Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - In einem unruhigen Umfeld hat der Dax nach seiner Vortages-Stabilisierung kräftig eingebüßt.

29.01.2021 - 18:00:09

Börse in Frankfurt - Nervöse Anleger setzen Dax wieder unter Druck. Aus dem Handel ging der Dax 1,71 Prozent tiefer bei 13.432,87 Punkten, womit er in Richtung seines früh erreichten Tagestiefs tendierte.

Auf Wochensicht hat er nun 3,2 Prozent an Wert verloren. Die jüngsten Turbulenzen trübten den bislang gut geglaubten Jahresauftakt: Trotz des früh aufgestellten Rekords von 14.131 Punkten hat der Dax im Januar 2,1 Prozent eingebüßt. Auch die anhaltenden Sorgen vor den Folgen der Corona-Pandemie machten sich dabei zuletzt wieder stärker bemerkbar.

In der zweiten deutschen Börsenreihe fiel der MDax am Freitag um 1,19 Prozent auf 31-086,78 Punkte. Der Kleinwerte-Index SDax dagegen schlug sich etwas besser, er ging nur leicht mit 0,20 Prozent im Minus über die Ziellinie.

© dpa-infocom, dpa:210129-99-218502/6

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Nächster Dax-Erholungsschub dank starker Daten. Zudem bleibt das monetäre Umfeld günstig, nachdem die Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag ihren expansiven Kurs mit Zinsen auf Rekordtief und milliardenschweren Anleihekäufen bekräftigt hatte. Die Sorgen der Anleger über die rasante Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus hingegen scheinen an Schärfe verloren zu haben. FRANKFURT - Robuste Konjunkturdaten haben am Freitag die Erholung des Dax weiter vorangetrieben. (Boerse, 23.07.2021 - 18:16) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Robuste Konjunkturdaten belasten. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum Nachmittag um 0,10 Prozent auf 175,85 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,42 Prozent. In den meisten südeuropäischen Ländern der Eurozone gaben die Renditen hingegen nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag infolge robuster Konjunkturdaten gefallen. (Sonstige, 23.07.2021 - 18:00) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax gewinnt 0,6 Prozent - Geldpolitik der EZB stützt. Der deutsche Leitindex legte heute den nunmehr dritten Handelstag in Folge zu. Frankfurt/Main - Nach der jüngsten Talfahrt am deutschen Aktienmarkt ist der Dax heute auf Erholungskurs geblieben. (Wirtschaft, 23.07.2021 - 17:57) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Nächster Dax-Erholungsschub dank starker Daten. Zudem bleibt das monetäre Umfeld günstig, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstag ihren expansiven Kurs mit Zinsen auf Rekordtief und milliardenschweren Anleihekäufen bekräftigt hatte. Frankfurt/Main - Robuste Konjunkturdaten haben am Freitag die Erholung des Dax weiter vorangetrieben. (Wirtschaft, 23.07.2021 - 17:53) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Für den Dax ist keine Sommerruhe in Sicht. Eher ist die Nervosität gestiegen, und das dürfte angesichts neuer wichtiger Konjunkturdaten und -ereignisse sowie anstehender Geschäftsberichte dies- und jenseits des Atlantiks auch so bleiben. Im Fokus aber wird in der neuen Woche vor allem das US-Notenbanktreffen stehen sowie unter anderem Quartalszahlen von Apple , Alphabet , Microsoft und Amazon sowie hierzulande von der Deutschen Bank , Linde und Heidelbergcement . FRANKFURT - Von Sommerruhe kann am deutschen Aktienmarkt zurzeit keine Rede sein. (Boerse, 23.07.2021 - 16:08) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Stimmungsdaten bescheren Dax nächsten Erholungsschub Frankfurt/Main - Robuste Konjunkturdaten haben heute die Erholung des Dax vorangetrieben. (Wirtschaft, 23.07.2021 - 15:10) weiterlesen...