Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - In einem überwiegend trägen Handel hat der Dax am Dienstag einen flotten Schlussspurt hingelegt.

30.06.2020 - 18:01:24

Börse in Frankfurt - Dax steigt auf gut 12.300 Punkte. Der Leitindex kletterte kurz vor Handelsende bis auf 12.350 Zähler und lag dann mit einem Plus von 0,64 Prozent zum Handelsschluss bei 12.310,93 Punkten.

Für den MDax der mittelgroßen Börsenwerte ging es um 0,67 Prozent auf 25.840,30 Zähler nach oben. Damit endete ein extremes erstes Börsenhalbjahr 2020, das geprägt war von der Corona-Pandemie. Die Bilanz für den Dax nach den ersten sechs Monaten des Jahres ist negativ: Das Minus beläuft sich auf 7,1 Prozent. Im Monat Juni steht ein Plus von 6,2 Prozent auf dem Kurszettel.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 14.07.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 14.07.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 31 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 14.07.2020 - 20:42) weiterlesen...

Deutsche Anleihen unter dem Strich stabil. Kursverlusten am Vormittag standen Gewinne am Nachmittag gegenüber. Am Abend lag der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stabil auf 176,10 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,44 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Dienstag unter dem Stich nur wenig verändert. (Sonstige, 14.07.2020 - 18:37) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 14.07.2020 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 14.07.2020 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 14.07.2020 - 18:18) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Corona und US-Konflikt mit China drücken Dax ins Minus Frankfurt/Main - Die zuletzt verdrängten Sorgen um die Corona-Pandemie und die Konflikte zwischen den USA und China sind am Dienstag an den deutschen Aktienmarkt zurückgekehrt. (Wirtschaft, 14.07.2020 - 18:18) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt HeidelbergCement auf 'Underweight'. Der Umsatz habe den Marktkonsens zwar um 11 Prozent überboten und ihre Schätzung sogar um 18 Prozent, schrieb die Analystin Elodie Rall am Dienstag in einer ersten Einschätzung. Der operative Gewinn (Ebitda) liege sogar um mehr als 40 Prozent über der Konsensprognose. Die Expertin vermutete, dass das Unternehmen sich in allen Regionen besser geschlagen haben dürfte als angenommen. Höhere Preise und Kostensenkungen dürften dafür ausschlaggebend gewesen sein. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für HeidelbergCement nach Eckdaten zum zweiten Quartal auf "Underweight" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. (Boerse, 14.07.2020 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Corona und US-Konflikt mit China drücken Dax. Nach zwei klaren Gewinntagen verdarb vor allem ein erneuter teilweiser Lockdown in Kalifornien den Anlegern die Stimmung. Der Dax der mittelgroßen Börsenwerte verlor 1,09 Prozent auf 26 689,70 Zähler. FRANKFURT - Die zuletzt verdrängten Sorgen um die Corona-Pandemie und die Konflikte zwischen den USA und China sind am Dienstag an den deutschen Aktienmarkt zurückgekehrt. (Boerse, 14.07.2020 - 18:02) weiterlesen...