Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Gute Vorgaben der Börsen aus Übersee haben dem deutschen Aktienmarkt am Mittwoch Rückendwind verliehen.

29.11.2017 - 10:12:46

Börse in Frankfurt - Rekordjagd an Wall Street sorgt für gute Stimmung im Dax. Der Dax stieg im frühen Handel um 0,72 Prozent auf 13.153,30 Punkte. An der Wall Street hatten die großen Indizes am Vortag neue Höchstmarken erreicht.

Bei dieser Rekordjagd ließ sich der Handel auch von einem erneuten nordkoreanischen Raketentest nicht aufhalten. Für gute Laune sorgten Fortschritte bei der von US-Präsident Donald Trump geplanten Steuerreform. Die Börsen Asiens fanden mit Kursgewinnen in Japan und einigen Verlusten in China zwar keine einheitliche Richtung, doch hielt sich das Minus in Grenzen.

Beim Dax behalten die Anleger den Bereich um die 13.200 Punkte im Blick. Hier war der Index jüngst bei Erholungsversuchen abgeprallt.

Der EuroStoxx 50 gewann 0,53 Prozent auf 3602,66 Punkte. In der zweiten deutschen Börsenreihe legte der MDax um 0,92 Prozent auf 27.035,83 Zähler stärker zu. Der TecDax rückte um 0,41 Prozent auf 2572,84 Punkte vor.

Bei den Einzelwerten profitierten Eon-Aktien mit einem Plus von 1,2 Prozent. VW-Papiere lagen im Dax vorn mit einem Kurszuwachs von 2,2 Prozent. Manager und Betriebsräte des Autobauers wollten am Mittwoch mit Mitarbeitern über die Investitionspläne diskutieren. Der Konzern hatte unter anderem angekündigt, mehr Geld in die Entwicklung von Elektroautos stecken zu wollen.

Osram-Aktien lagen mit einem Plus von 3,3 Prozent im MDax vorn. Mit seinen optoelektronischen Produkten könne der Lichtspezialist zu einem Hauptzulieferer für die Autoindustrie im Segment des autonomen Fahrens werden, argumentierten Analysten.

Papiere von Nordex verteuerten sich um gut 4 Prozent. Der Hersteller von Windkraftanlagen erhielt aus den Niederlanden einen Auftrag für den Bau von 50 Turbinen. In den vergangenen Monaten hatte die Sorge, Nordex könne gegen größere Anbieter bei der Vergabe von Aufträgen ins Hintertreffen geraten, den Kurs belastet.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 19.02.2018 Merrill Lynch hebt Deutsche Bank auf 'Neutral' - Ziel 15 Euro (Boerse, 19.02.2018 - 21:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 19.02.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 19.02.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 19.02.2018 - 20:50) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Ohne Zugpferd Wall Street stockt die Erholung. Wegen eines Feiertags blieben die US-Börsen am Montag geschlossen. Ohne den Schrittmacher für die weltweiten Aktienmärkte wagten sich die Anleger in Europa aber nicht aus der Reserve. Der EuroStoxx 50 Index als Leitindex für die Eurozone verlor 0,55 Prozent auf 3407,79 Punkte. In der vergangenen Woche hatte das Börsenbarometer noch um 3 Prozent zugelegt. PARIS/LONDON - Ohne den Rückenwind von der Wall Street hat die Erholung an Europas Börsen zum Wochenbeginn eine Auszeit genommen. (Boerse, 19.02.2018 - 18:14) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax startet mit Verlusten in die Woche. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und rutschte um 0,53 Prozent auf 12 385,60 Punkte ab. In der vergangenen Woche hatte er mit Gewinnen von fast 3 Prozent einen Teil der vorangegangenen Verluste aufgeholt. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. (Boerse, 19.02.2018 - 18:06) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Italien Anleihen besonders stark unter Druck. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,08 Prozent auf 158,27 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,73 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag nachgegeben. (Sonstige, 19.02.2018 - 17:54) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax startet mit Verlusten in die Woche. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und rutschte um 0,53 Prozent auf 12 385,60 Punkte ab. Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. (Wirtschaft, 19.02.2018 - 17:48) weiterlesen...