Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Erstmals seit Ende Februar ist der Dax wieder über die Marke von 12.500 Punkten geklettert.

13.04.2018 - 15:16:23

Börse in Frankfurt - Dax wieder über 12.500 Punkte. Unterstützung erhielt er vor dem Wochenende von den Börsen in Übersee. Bis zum Nachmittag rückte der deutsche Leitindex um 0,83 Prozent auf 12.517,46 Punkte vor.

Aktuell zeichnete sich ein Wochenplus von 2,3 Prozent ab, und der Dax steuert außerdem auf die dritte Gewinnwoche in Folge zu. «Die Eskapaden des US-Präsidenten, egal ob Zölle oder mögliche Raketen gegen Syrien, prallen momentan an den Anlegern ab», sagte Uwe Eilers, Geschäftsführer der Frankfurter Vermögen GmbH. «Diese ganze dauerhafte Beschallung über Twitter ist mehr oder weniger in den Aktienkursen verarbeitet.»

Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, gewann am Nachmittag 0,41 Prozent auf 25.749,48 Punkte. Der Technologieindex TecDax stieg um 0,62 Prozent auf 2624,13 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 0,57 Prozent.

Auf der Unternehmensseite standen weiter die Anteile von Volkswagen im Fokus. Wie erwartet, wird der bisherige VW-Markenchef Herbert Diess neuer Konzernchef. Der weltgrößte Autokonzern wird nun umgebaut. Die Vorzugsaktien, die am Morgen noch mit weiteren Gewinnen reagiert hatten, stiegen zuletzt wie der Dax nur mäßig. Allerdings waren sie seit dem Aufkommen erster Spekulationen über einen Chefwechsel am Dienstag auch bereits um 7,5 Prozent gestiegen.

Die Dax-Spitze hingegen eroberten am Nachmittag die Papiere der Deutschen Bank mit plus 2 Prozent. Gleich mehrere US-Konkurrenten hatten über einen guten Jahresstart berichtet. Die Papiere der Start-up-Schmiede Rocket Internet verloren nach der Vorlage von Jahreszahlen 2,6 Prozent.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,33 Prozent am Vortag auf 0,35 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,06 Prozent auf 140,18 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,06 Prozent auf 159,16 Punkte. Der Kurs des Euro verharrte auf Vortagesniveau bei 1,2323 USD-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2323 (Mittwoch: 1,2384) Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 20.04.2018 SocGen hebt RWE auf 'Buy' - Ziel 25,60 Euro (Boerse, 20.04.2018 - 21:31) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank hebt CTS Eventim auf 'Buy' - Ziel bleibt 44 Euro. Er rechne bei dem Tickethändler und Konzertvermarkter mit einem starken ersten Quartal, schrieb Analyst Volker Bosse in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Konsenserwartungen bezeichnete er als noch immer zu niedrig - auch deshalb, weil der Markt das Wachstumspotenzial bei neuen Dienstleistungsaktivitäten unterschätze. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat CTS Eventim vor Zahlen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 44 Euro belassen. (Boerse, 20.04.2018 - 19:58) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Zögerlicher Ausklang einer guten Börsenwoche. Wie schon am Vortag schwankte der EuroStoxx 50 im engen Rahmen um seinen Schlusskurs vom Vortag, konnte sich am Ende aber über Wasser behaupten. Der Leitindex der Eurozone schloss schließlich 0,22 Prozent höher bei 3494,20 Punkten. Ein Wochenplus von 1,3 Prozent hat er vor allem dem starken Dienstag zu verdanken. PARIS/LONDON/STOCKHOLM - Der europäische Aktienmarkt hat sich am Freitag nur zögerlich für eine positive Richtung entschlossen. (Boerse, 20.04.2018 - 19:01) weiterlesen...

IPO/AKTIE IM FOKUS: Serviceware starten erfolgreich in den Handel. Die Papiere des Bad Camberger Unternehmens wurden mit 24,005 Euro zwar zum Einstand nur minimal über dem Ausgabepreis von 24 Euro gehandelt. Dann zog der Kurs jedoch um gut 4 Prozent an bis auf 24,98 Euro. Zum Handelsschluss kostete das Papiere 24,510 Euro. FRANKFURT - Dem Softwareanbieter Serviceware ist am Freitag ein erfolgreicher Börsenstart gelungen. (Boerse, 20.04.2018 - 18:41) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax etwas leichter - Ereignisreiche Woche steht bevor. Wie schon während der vergangenen zwei Handelstage lautete das Motto weiterhin Abwarten. Die neue Woche könnte nämlich für den deutschen Leitindex richtungweisend werden. Der Dax beendete den Tag mit minus 0,21 Prozent auf 12 540,50 Punkte, womit sich sein Wochenplus dennoch auf 2,6 Prozent beläuft. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich auch am Freitag vorwiegend an den Seitenrändern aufgehalten. (Boerse, 20.04.2018 - 18:33) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 20.04.2018 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 20.04.2018 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.04.2018 - 18:26) weiterlesen...