Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Ein schwächelnder Euro und Rückenwind von der Wall Street haben dem Dax kräftig Auftrieb gegeben.

21.02.2017 - 18:17:23

Börse in Frankfurt - Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch. Der deutsche Leitindex stieg schon um die Mittagszeit auf den höchsten Stand in diesem Jahr.

Zum Handelsschluss stand er 1,18 Prozent höher bei 11 967,49 Punkten und damit so hoch wie zuletzt im April 2015. Zum Rekordwert von 12 390 Punkten aus dem selben Monat hat es der Dax nun nicht mehr weit.

Die schwache Gemeinschaftswährung habe dem Dax mit seinen vielen exportabhängigen Unternehmen Schützenhilfe gegeben, schrieb Analyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets. Die mögliche baldige US-Zinserhöhung spreche für einen weitere Euroschwäche. Zudem schürten die steigenden Ölpreise die guten Konjunkturerwartungen.

Die Nebenwerte-Indizes, die angesichts der rekordfreudigen US-Börsen schon in den vergangenen Tagen Rekordhochs erreicht hatten, legten am Dienstag ebenfalls zu: Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, schloss 0,78 Prozent höher bei 23 636,39 Punkten und erreichte damit eine weitere Rekordmarke. Der TecDax gewann 1,07 Prozent auf 1919,56 Zähler - damit stand der Technologiewerte-Index so hoch wie zuletzt vor gut 16 Jahren.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax erholt erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 23.02.2018 - 07:30) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Fuchs Petrolub auf 'Hold' und Ziel auf 44 Euro. Der Schmierstoffhersteller kehre zu gewohnt zuverlässigem Gewinnwachstum zurück, schrieb Analyst Sebastian Bray in einer am Freitag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Fuchs Petrolub nach "positiven Zahlen" für das vierte Quartal von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 42 auf 44 Euro angehoben. (Boerse, 23.02.2018 - 07:24) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax erholt erwartet - Ringt mit Widerstand um 12 500 Punkte. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex etwa zwei Stunden vor dem Start auf 12 490 Punkte und damit 0,23 Prozent über seinem Vortagesschluss. Am Donnerstag hatte er seine zwischenzeitlichen Verluste am Nachmittag im Zuge einer Erholung der Wall Street weitgehend wettgemacht. Auf Wochensicht liegt der Dax knapp im Plus. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Freitag an seinen Erholungsversuch vom Vortag anknüpfen. (Boerse, 23.02.2018 - 07:21) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays senkt Ziel für Ströer auf 69,50 Euro - 'Overweight'. Der Werbekonzern habe besser als am Markt erwartet abgeschnitten, schrieb Analyst Asen Kostadinov in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der Experte betonte das Wachstumspotenzial. Allzu günstig sei die Aktie aber inzwischen nicht mehr bewertet. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Ströer nach Zahlen von 72,00 auf 69,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. (Boerse, 23.02.2018 - 07:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Ziel für ProSiebenSat.1 auf 39 Euro - 'Buy'. Der Medienkonzern sei wieder in der Spur, schrieb Analystin Laurie Davison in einer am Freitag vorliegenden Studie. ProSieben sei die am günstigsten bewertete europäische Fernseh-Aktie. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 nach Zahlen von 38 auf 39 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 23.02.2018 - 07:17) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 22.02.2018 DZ Bank senkt ProSiebenSat.1 auf 'Verkaufen' (Boerse, 22.02.2018 - 21:32) weiterlesen...