Italien, Deutschland

Frankfurt / Main - Die wieder zunehmenden Spannungen im Handelskonflikt zwischen den USA und China haben den deutschen Aktienmarkt wieder klar ins Minus befördert.

06.04.2018 - 09:26:06

Börse in Frankfurt - Trump schickt Dax mit neuen Drohungen ins Minus. US-Präsident Donald Trump ordnete an, weitere Sonderabgaben auf Einfuhren aus China in Höhe von 100 Milliarden US-Dollar zu prüfen.

Negative Impulse kamen auch von konjunktureller Seite: In Deutschland ist die Produktion im verarbeitenden Gewerbe um 1,6 Prozent gesunken, während Analysten mit einem Zuwachs um 0,2 Prozent gerechnet hatten. Für Zurückhaltung unter den Anlegern dürfte auch der US-Arbeitsmarktbericht sorgen, der am Nachmittag ansteht.

Nachdem der Dax am Vortag mit einem Plus von fast 3 Prozent noch den größten Tagesgewinn seit rund einem Jahr erzielt hatte, fiel er am Freitag in den ersten Handelsminuten um 0,39 Prozent auf 12.256,82 Punkte. Der MDax, der die Aktien mittelgroßer deutscher Unternehmen repräsentiert, sank um 0,40 Prozent auf 25.577,10 Punkte. Der Technologieindex TecDax büßte 0,61 Prozent auf 2497,60 Punkte ein. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um rund 0,6 Prozent nach unten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AAktien Europa Schluss: Rekordjagd an der Wall Street treibt den EuroStoxx an. Nachdem die Wall Street ihre Rekordjagd wieder aufgenommen hatte, baute der Eurozonen-Leitindex seine Tagesgewinne aus und ging 1,03 Prozent höher bei 3403,12 Punkten aus dem Handel. Damit schloss das Börsenbarometer bereits das neunte Mal in Folge im Plus. Mittlerweile bewegt sich der EuroStoxx wieder auf dem Niveau von Anfang September. PARIS/LONDON - Der EuroStoxx 50 hat am Donnerstag seinen jüngsten Aufschwung deutlich beschleunigt. (Boerse, 20.09.2018 - 18:34) weiterlesen...

WDH/Aktien Europa Schluss: Rekordjagd an der Wall Street treibt den EuroStoxx an (Wiederholung: Tippfehler am Anfang der Überschrift entfernt.) (Boerse, 20.09.2018 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Handelssorgen ebben ab - Anleger kaufen Aktien. Der Leitindex kletterte um 0,88 Prozent auf 12 326,48 Punkte. Vom jüngsten Tief bei 11 865 Zählern hat sich der Dax mittlerweile wieder um fast 4 Prozent nach oben gearbeitet. FRANKFURT - Die weiter nachlassenden Sorgen am Aktienmarkt um den Handelskrieg zwischen den USA und China haben den Dax am Donnerstag weiter Auftrieb gegeben. (Boerse, 20.09.2018 - 18:07) weiterlesen...

IPO/ANALYSE: Angestrebte Bewertung von Aston Martin ist zu hoch - Bernstein. Die Eigentümer strebten mit Ferrari vergleichbare Bewertungskennziffern und eine Bewertung von fünf Milliarden Pfund an, obwohl das britische Unternehmen Verluste schreibe, schrieb Analyst Max Warburton in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hält die Börsenpläne des Sportwagenbauers Aston Martin für reichlich ambitioniert. (Boerse, 20.09.2018 - 13:32) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Vorsichtige Erholung geht trotz Handelsstreit weiter. Die Kurse hätten die jüngste Eskalation im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit abgeschüttelt, schrieb Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK. Offensichtlich gingen die Anleger davon aus, dass sich der Konflikt zwischen den USA und China zunächst nicht noch weiter verschärfen sollte. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Mittwoch ihren vorsichtigen Erholungstrend fortgesetzt. (Boerse, 19.09.2018 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax setzt Erholung fort FRANKFURT - Der Dax rückte um 0,5 Prozent auf 12 219,02 Punkte vor und setzte die Erholung vom Dienstag fort. (Boerse, 19.09.2018 - 18:09) weiterlesen...