Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Die Nordkorea-Krise und die Ungewissheit über die Regierungsbildung nach der Bundestagswahl haben auf die deutschen Aktienkurse gedrückt.

26.09.2017 - 09:22:25

Börse in Frankfurt - Nordkorea-Krise und schwierige Regierungsbildung bremsen Dax

Der Dax gab im frühen Handel um 0,33 Prozent auf 12 552,75 Punkte nach. Zum Wochenbeginn hatte es noch kaum Bewegung gegeben. Seit zwei Wochen bewegt sich der Dax in einer insgesamt engen Spanne.

Im Konflikt um Nordkoreas Atomprogramm haben sich das Regime in Pjöngjang und die USA erneut einen rhetorischen Schlagabtausch geliefert.

Das Weiße Haus wies am Montag eine Aussage Nordkoreas als absurd zurück, Präsident Donald Trump habe den Krieg erklärt. Das hatte der nordkoreanische Außenminister Ri Yong Ho zuvor in New York gesagt. Er drohte zudem mit dem Abschuss amerikanischer Kampfjets.

Dieser Schlagabtausch «sollte die Investoren sehr beunruhigen», schrieb Dirk Gojny von der National-Bank. Es bestehe das Risiko einer militärischen Eskalation.

Die nur verhaltenen Kursverluste in Asien deuteten auf einen «Gewöhnungseffekt» auf Seiten der Anleger hin. Marktanalyst Michael Hewson machte zudem die politische Unsicherheit nach der Bundestagswahl für die Zurückhaltung verantwortlich.

Der MDax, in dem die Aktien mittelgroßer Konzerne vertreten sind, gab um 0,15 Prozent auf 25 595,31 Punkte nach. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,22 Prozent auf 2404,61 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 handelte 0,2 Prozent niedriger auf 3530,83 Punkte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch FRANKFURT - Der Dax und der lustlosen Wall Street knüpfte der deutsche Leitindex an seine Vortagsgewinne an und schloss 1,15 Prozent im Plus bei 13 434,45 Punkten. (Boerse, 19.01.2018 - 18:16) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 19.01.2018 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 19.01.2018 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 19.01.2018 - 18:06) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Gewinne - Südeuropa legt deutlich zu. Der richtungweisende Euro-Bund-Future erhöhte sich bis zum Mittag um 0,03 Prozent auf 160,54 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug 0,58 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag im Kurs leicht gestiegen. (Sonstige, 19.01.2018 - 17:58) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch. Trotz des weiter starken Euros und der lustlosen Wall Street knüpfte der deutsche Leitindex an seine Vortagsgewinne an und schloss 1,15 Prozent im Plus bei 13.434,45 Punkten. Frankfurt/Main - Der Dax hat wieder sein Rekordhoch ins Visier genommen. (Wirtschaft, 19.01.2018 - 17:58) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax klettert wieder über 13.400 Punkte - MDax auf Rekordhoch. Der Dax überwand erstmals wieder seit acht Handelstagen die Marke von 13.400 Punkten. Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Freitag gute Laune unter den Anlegern breit gemacht. (Wirtschaft, 19.01.2018 - 15:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax wieder über 13 400 Punkten - MDax auf Rekordhoch. Der Dax und SDax zu sehen und auch der TecDax erreichte ein neues Hoch seit 2001. Der wieder stärkere Euro und die Verluste an den US-Börsen am Donnerstag spielten keine große Rolle. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Freitag gute Laune unter den Anlegern breit gemacht. (Boerse, 19.01.2018 - 14:55) weiterlesen...