Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen in Deckung gegangen.

12.12.2017 - 12:23:24

Börse in Frankfurt - Dax kommt nicht vom Fleck

Der Dax notierte gegen Mittag 0,03 Prozent niedriger bei 13 120,23 Punkten. Der MDax rückte um 0,14 Prozent auf 26 152,07 Zähler vor. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,15 Prozent auf 2504,80 Punkte abwärts. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um rund 0,1 Prozent.

Leicht negative Impulse lieferten die verschlechterten Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten: So fiel der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Dezember um unerwartet deutliche 1,3 Punkte.

Am Mittwoch steht die als wahrscheinlich geltende Zinserhöhung der US-Notenbank Fed auf der Tagesordnung. Am Donnerstag folgen die Zinsentscheide der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie der englischen und schweizerischen Notenbanken.

Die zuletzt unter massiven Verkaufsdruck geratenen Papiere von Dialog Semiconductor setzten am Dienstag zu einer Erholung an und stiegen an der TecDax-Spitze um 3,6 Prozent. Der chinesische Konzern Huawei setzt bei seiner neuer SmartPhone-Baureihe Mate 10 auf Bauteile des Chip-Herstellers.

Die Papiere der von einem Bilanzskandal geplagten Steinhoff Holding erholten sich in der Spitze um 43 Prozent auf 0,841 Euro. Seit dem Rekordtief bei 0,35 Euro in der Vorwoche konnten sich die Aktien des Möbelkonzerns damit bereits mehr als verdoppeln.

Für Anleger ist dies aber ein schwacher Trost: Die Aktie hatte binnen einer Woche zwischenzeitlich fast 82 Prozent an Wert verloren. Inzwischen prüft die südafrikanische Finanzaufsicht möglichen Insiderhandel und auch die Börse in Johannesburg nimmt den Kursverlauf unter die Lupe.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Zur Kasse fester - Rendite: 0,33 Prozent. Die Umlaufrendite fiel im Gegenzug von 0,38 Prozent am Vortag auf 0,33 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch gestiegen. (Sonstige, 23.05.2018 - 13:42) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Dem TecDax droht ein Schattendasein. Die TecDax-Unternehmen können sich hingegen über mehr Aufmerksamkeit freuen, die ihnen im MDax oder SDax zugute kommt. Der deutsche Technologie-Index selbst dürfte aus dem Fokus vieler Investoren verschwinden. FRANKFURT - Die neuen Regeln der Deutschen Börse für Technologiewerte wirbeln den MDax räumen müssen. (Boerse, 23.05.2018 - 13:20) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne - Schwache Konjunkturdaten. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,38 Prozent auf 159,67 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um sechs Basispunkte auf 0,50 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Mittwoch nach schwachen Konjunkturdaten deutlich gestiegen. (Sonstige, 23.05.2018 - 12:58) weiterlesen...

ANALYSE/Commerzbank: Ceconomy droht der Abstieg aus dem MDax. Dadurch wird es trotz der Erweiterung eng werden in den Nebenwerte-Indizes. FRANKFURT - Den Aktien von Ceconomy Zugang zu MDax und SDax . (Boerse, 23.05.2018 - 11:03) weiterlesen...

Aktien Europa: Schwach - EuroStoxx rutscht wieder unter 3550 Punkte. Zuvor hatten bereits Gewinnmitnahmen an der Wall Street für einen schwächeren Start gesorgt. PARIS/LONDON - Unerwartet schwache Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und der Eurozone haben den europäischen Aktienmarkt unter Verkaufsdruck gesetzt. (Boerse, 23.05.2018 - 10:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax gewinnt an Schwung dank Thyssenkrupp-Gerüchten. Der am Vormittag weitgehend lethargische Dax nahm nachmittags merklich Schwung auf und notierte zuletzt 0,61 Prozent höher bei 13 157,27 Punkten. Frankfurt/Main - Nach der Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Kauflaune gezeigt. (Wirtschaft, 23.05.2018 - 10:17) weiterlesen...