Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben den zuletzt guten Lauf genutzt, um Gewinne einzustreichen.

17.05.2019 - 11:54:25

Börse in Frankfurt - Dax im Minus - Anleger machen Kasse. Gegen Mittag sank der Dax um 0,67 Prozent auf 12.228,01 Punkte.

Auf Wochensicht steuert das Barometer damit noch auf einen Gewinn von 1,4 Prozent zu. Ausschlaggebend für die Kursgewinne in dieser Woche war die Hoffnung auf eine Verschiebung der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump über höhere US-Zölle auf europäische Autoimporte.

Für weitere Bewegung könnte der sogenannte kleine Verfall an der Derivatebörse Eurex sorgen. Dann nämlich laufen unter anderem die Mai-Optionen auf den Dax und den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 aus.

Anleger versuchen vor diesem Termin oftmals, die Kurse in die aus ihrer Sicht günstige Richtung zu bewegen. Das hat bisweilen überraschende und starke Ausschläge zur Folge.

Der EuroStoxx 50 sank vor dem Wochenende bislang um ein halbes Prozent. Der MDax verlor 0,80 Prozent auf 25.774,93 Zähler. In dem Index der mittelgroßen deutschen Unternehmen sorgten Unternehmensmeldungen für teils kräftige Bewegung bei den Papieren von Dürr, Morphosys und Delivery Hero.

Der Anlagenbauer Dürr enttäuschte mit seiner Profitabilität im ersten Quartal die Analysten. Der Kurs gab um 2,6 Prozent nach. Die Furcht vor einem vom Online-Giganten Amazon finanziell geförderten Konkurrenten Deliveroo ließ auch die Anteile des deutschen Essenslieferanten Delivery Hero um 3 Prozent sinken.

Auch Hellofresh verloren 1,7 Prozent. Das Kursminus von fast 5 Prozent bei den Titeln des Internet-Modehändlers Zalando hatte mit einer Abstufung durch die UBS zu tun.

Im Dax waren die Aktien des Zahlungsabwicklers Wirecard mit plus 1 Prozent der beste Wert. Thyssenkrupp gaben nach starkem Vortagesgewinn um mehr als 4 Prozent nach.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax wieder zurück über 12.000 Punkten. Wichtige Neuigkeiten zum amerikanisch-chinesischen Handelskrieg oder von Unternehmen gab es indes keine. Frankfurt/Main - Der Dax hat einen Teil seiner kräftigen Vortagesverluste wieder wettgemacht und die 12.000-Punkte-Marke damit zurückerobert. (Wirtschaft, 24.05.2019 - 09:49) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wieder zurück über 12000 Punkten FRANKFURT - Der Dax stieg um 0,63 Prozent auf 25 278,51 Zähler und der EuroStoxx 50 , der Leitindex der Eurozone, legte um 0,59 Prozent auf 3346,78 Punkte zu. (Boerse, 24.05.2019 - 09:37) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax wieder über 12.000-Punkte-Marke. Impulsgebende Neuigkeiten zum Handelsstreit oder von Unternehmen gab es indes keine. Frankfurt/Main - Der Dax hat einen Teil seiner kräftigen Vortagesverluste wettgemacht und die 12.000-Punkte-Marke zurückerobert. (Wirtschaft, 24.05.2019 - 09:20) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben leicht nach. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen leicht um 0,07 Prozent auf 167,20 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug minus 0,1 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 24.05.2019 - 09:09) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: HSBC senkt Ziel für Norma Group auf 48 Euro - 'Buy'. Angesichts des schwachen Automobilsektors scheine das Vertrauen des Managements in die diesjährigen Margen schrittweise abgenommen zu haben, schrieb Analyst Jörg-Andre Finke in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die weitere Entwicklung sei nur schwer vorhersagbar. LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Norma Group von 57 auf 48 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 24.05.2019 - 08:42) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Metzler hebt SMA Solar auf 'Hold' und Ziel auf 20,10 Euro FRANKFURT - Das Bankhaus Metzler hat SMA Solar von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 17,50 auf 20,10 Euro angehoben. (Boerse, 24.05.2019 - 08:41) weiterlesen...