Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Die Androhung eines Militärschlags in Syrien durch US-Präsident Donald Trump hat die Anleger am deutschen Aktienmarkt verschreckt.

11.04.2018 - 15:05:25

Börse in Frankfurt - Angedrohter US-Angriff in Syrien treibt Dax tiefer ins Minus. Der Dax weitete seine Verluste aus und büßte am Nachmittag 1,00 Prozent auf 12.273,83 Punkte ein.

Vor diesem Hintergrund fanden die US-Inflationsdaten für März nur wenig Beachtung. Die Kernrate stieg wie erwartet, was die Zinserhöhungspläne der US-Notenbank stützt.

Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, gab zuletzt um 0,76 Prozent auf 25.619,44 Punkte nach. Der Technologieindex TecDax drehte zurück in die Verlustzone und büßte 0,73 Prozent auf 2549,77 Punkte ein. Auch europaweit gaben die Kurse stärker nach: Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,70 Prozent abwärts.

Unternehmensseitig wandten sich die Anleger vor allem den Aktien der Deutschen Telekom sowie denen der Lufthansa zu. Die T-Aktien gewannen an der Dax-Spitze 3,5 Prozent, nachdem es im «Wall Street Journal» hieß, die Tochter T-Mobile US habe die Fusionsverhandlungen mit dem Rivalen Sprint wieder aufgenommen.

Die Lufthansa-Papiere sackten nach der Bekanntgabe ihrer Verkehrszahlen für März um 3,7 Prozent ab. Damit bildeten sie das Schlusslicht im Leitindex. Deutschlands größte Fluggesellschaft enttäuschte vor allem damit, dass sie währungsbereinigt statt eines Anstiegs nur von einem «stabilen» Preisumfeld berichtete.

Weiter im Fokus blieb auch der Autobauer Volkswagen. Dessen Vorzugsaktien gaben um 0,3 Prozent nach, waren allerdings am Vortag um 4,5 Prozent nach oben gezogen. Vorstandschef Matthias Müller steht offenbar kurz vor seiner Ablösung. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des Aufsichtsrates erfuhr, wird ihm intern Entscheidungsschwäche vorgeworfen.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei 0,34 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,04 Prozent auf 140,21 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,20 Prozent auf 159,47 Punkte. Der Kurs des Euro zog an und kostete zuletzt 1,2389 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2361 (Montag: 1,2304) Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Zur Kasse gestiegen - Umlaufrendite 0,16 Prozent. Die Umlaufrendite sei im Gegenzug von 0,17 Prozent am Vortag auf 0,16 Prozent gefallen, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag zur Kasse gestiegen. (Sonstige, 20.07.2018 - 13:36) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 20.07.2018 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 20.07.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.07.2018 - 13:20) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig verändert - Italienische Anleihen und Druck. Bis zum Mittag fiel der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,01 Prozent auf 163,14 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,33 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Freitag wenig verändert. (Sonstige, 20.07.2018 - 12:53) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Dax dreht ins Minus - Sorgen vor Eskalation des Handelskonfliktes. Börsianer verwiesen auf einen Medienbericht, wonach US-Präsident Donald Trump bereit sei, Importzölle in Höhe von 500 Milliarden US-Dollar auf chinesische Waren zu verhängen. Dies habe die jüngsten Sorgen der Anleger vor einer Eskalation des internationalen Handelskonfliktes noch verschärft, sagten Börsianer. FRANKFURT/PARIS - Der Dax ist am Freitagmittag abrupt ins Minus gerutscht und hat zuletzt 0,78 Prozent auf 12 587,47 Punkte verloren. (Boerse, 20.07.2018 - 12:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Anleger im Dax halten sich zurück Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger weiter zurückgehalten. (Wirtschaft, 20.07.2018 - 12:29) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax schnauft nach jüngster Rally weiter durch. Der Leitindex bewegte sich nach der Rally seit Monatsanfang kaum vom Fleck und stand am Freitag zuletzt 0,02 Prozent höher bei 12 688,67 Punkten. Am Donnerstag hatte er um 0,62 Prozent nachgegeben. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Dax-Anleger weiter zurückgehalten. (Boerse, 20.07.2018 - 12:04) weiterlesen...