Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der sich weiter zuspitzende Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Aktienmärkte wieder voll im Griff.

11.07.2018 - 09:28:24

Börse in Frankfurt - Sorgen um Handelskrieg belasten Dax. Der Dax gab um 1,17 Prozent auf 12.462,08 Punkte nach.

Nach der Ruhe der vergangenen Tage hatte die US-Regierung eine weitere Liste mit möglichen Strafzöllen gegen China vorgelegt. Dies hatte am Morgen bereits die Börsen in Asien belastet.

Der MDax, in dem sich die mittelgroßen Unternehmen befinden, verlor kurz nach dem Handelsstart 0,91 Prozent auf 26.127,57 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax büßte 1,07 Prozent auf 2779,60 Zähler ein. Mit minus 1,03 Prozent auf 3437,59 Punkte zeigte sich zudem der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schwach.

«Die Trump-Administration lässt es eindeutig auf einen Handelskrieg ankommen», meinte Commerzbank-Analystin Thu Lan Nguyen. Nach den neuen Ankündigungen des US-Präsidenten dürften Investoren nun auf die Reaktion aus Peking warten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Weitere Dax-Erholung dank Wall-Street-Rekorden. Er gab um 0,39 Prozent auf 12.382,51 Zähler nach. Frankfurt/Main - Nach zwei starken Wochen ist der Dax mit leichten Verlusten in den Handel gegangen. (Wirtschaft, 24.09.2018 - 09:56) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Durchatmen nach kräfiger Erholung FRANKFURT - Nach zwei starken Wochen ist der Dax der 60 mittelgroßen Börsentitel gab um 0,24 Prozent auf 26 280,37 Punkte nach. (Boerse, 24.09.2018 - 09:41) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten kaum verändert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,02 Prozent auf 159,09 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 0,45 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Montag im frühen Handel nur wenig bewegt. (Sonstige, 24.09.2018 - 09:11) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein nimmt BASF mit 'Market-Perform' wieder auf. Die europäische Chemiebranche befinde sich derzeit in einem späten Konjunkturzyklus, der von verlangsamtem Wachstum geprägt sei, schrieb Analyst Gunther Zechmann in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat BASF mit "Market-Perform" und einem Kursziel von 87 Euro wieder in die Bewertung aufgenommen. (Boerse, 24.09.2018 - 08:54) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg belässt Schaeffler auf 'Hold' - Ziel 12 Euro. Insgesamt seien die Ziele für das Gesamtjahr bestätigt worden, schrieb Analystin Viktoria Oushatova in einer am Montag vorliegenden Studie. Im Detail jedoch sei das Ziel für das Geschäft mit der Automobilindustrie gesenkt worden. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Schaeffler nach dem jüngsten Kapitalmarkttag auf "Hold" mit einem Kursziel von 12 Euro belassen. (Boerse, 24.09.2018 - 08:51) weiterlesen...

DAX-FLASH: Leichte Verluste erwartet. Zuletzt hatte er sich von seinem jüngsten Tief seit April bei 11 865 Punkten wieder um fast fünf Prozent abgesetzt. FRANKFURT - Nach zwei starken Wochen dürfte der Dax am Montag mit leichten Gewinnmitnahmen starten: Der Broker IG Markets taxierte den deutschen Leitindex gut ein Drittelprozent tiefer auf 12 383 Punkte. (Boerse, 24.09.2018 - 08:11) weiterlesen...