Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der schwächere Euro hat dem deutschen Aktienmarkt etwas Rückenwind verliehen.

26.09.2017 - 12:46:07

Börse in Frankfurt - Schwächerer Euro lässt Dax ins Plus drehen. Die Gemeinschaftswährung fiel gegen Mittag mit 1,1810 US-Dollar auf den niedrigsten Stand seit Ende August.

Davon profitierte tendenziell der exportlastige Dax, der um 0,22 Prozent auf 12 622,87 Punkte leicht zulegen konnte. Allerdings bewegt sich der Leitindex schon seit zwei Wochen in einer engen Spanne.

Gegen größere Kursgewinne sprach nach Ansicht vieler Beobachter nach wie vor der Konflikt um Nordkorea. Am Vortag hatten sich das Regime in Pjöngjang und die USA erneut einen rhetorischen Schlagabtausch geliefert. Das Risiko nehme zu, schrieb Martin Lück von BlackRock mit Blick auf Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un.

Der MDax, in dem die Aktien mittelgroßer Konzerne vertreten sind, handelte 0,11 Prozent höher bei 25 660,80 Punkten. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor dagegen 0,28 Prozent auf 2403,12 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,07 Prozent auf 3540,39 Punkte.

Bei den Unternehmen stand Thyssenkrupp im Fokus. Der Industriekonzern hat sich nach der Einigung auf eine Fusion seiner europäischen Stahlsparte mit derjenigen von Tata Steel gut eine Milliarde Euro am Kapitalmarkt besorgt. Nach anfänglichen Kursverlusten drehten die Papiere am Vormittag wieder ins Plus. Mit dem frischen Geld will der Konzern das Wachstum im Industriegütergeschäft forcieren.

Die Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen platzierte am Morgen Wandelschuldverschreibungen über 800 Millionen Euro am Markt. Vorbörslich hatten die Aktien noch nachgegeben, auf Xetra stiegen sie dann jedoch um 4,4 Prozent auf den höchsten Kurs seit mehr als zehn Jahren. Mit der Kapitalmaßnahme macht das Unternehmen die Finanzierung günstiger.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 19. bis 23.02.2018 FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 19. (Boerse, 23.02.2018 - 21:46) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 23.02.2018 DZ Bank hebt Henkel auf 'Kaufen' und fairen Wert auf 126 Euro (Boerse, 23.02.2018 - 21:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 23.02.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 23.02.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 23.02.2018 - 20:54) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: NordLB belässt Volkswagen Vorzüge auf 'Kaufen' - Ziel 189 Euro. Die recht starken Ergebnisse sprächen angesichts des Dieselskandals für sich, schrieb Analyst Frank Schwope am Freitag in einer ersten Einschätzung. Die Kunden schienen mit Blick auf Rekordwerte bei Absatz, Umsatz und operativem Ergebnis den Dieselskandal weitgehend verziehen zu haben. HANNOVER - Die NordLB hat die Einstufung für Volkswagen nach Eckdaten für 2017 auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 189 Euro belassen. (Boerse, 23.02.2018 - 18:23) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Volkswagen-Vorzüge auf 'Overweight'. Der Umsatz decke sich mit den Erwartungen, der operative Gewinn (Ebit) liege jedoch um 8 Prozent unter der Konsensschätzung, schrieb Analyst Jose Asumendi am Freitag in einer ersten Einschätzung. Die Nettobarmittel des Automobilkonzerns seien stark ausgefallen und der Dividendenvorschlag solide. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für die Volkswagen-Vorzüge (VW) nach vorläufigen Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 213 Euro belassen. (Boerse, 23.02.2018 - 18:21) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht ruhig ins Wochenende. Der deutsche Leitindex zeigte sich ähnlich richtungslos wie an den vergangenen Tagen und schloss 0,18 Prozent höher bei 12 483,79 Punkten. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 0,26 Prozent. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Freitag ohne klare Orientierung ins Wochenende verabschiedet. (Boerse, 23.02.2018 - 18:14) weiterlesen...