Dax, MDax

Frankfurt / Main - Der Optimismus der Anleger am deutschen Aktienmarkt ist auch am zweiten Handelstag des Jahres ungebrochen.

04.01.2022 - 15:06:08

Börse in Frankfurt - Dax steigt nochmals um ein Prozent. Der Leitindex Dax knüpfte an seine deutlichen Vortagesgewinne an und stieg bis zum frühen Nachmittag um 0,95 Prozent auf 16.173,10 Punkte.

Zu Wochenbeginn hatte der Dax erstmals seit den Höchstständen vom November wieder über 16.000 Zählern geschlossen. Marktteilnehmer begründen die gute Stimmung mit der Aussicht, dass die Coronavirus-Variante Omikron die weltweite Konjunktur nicht stärker in Mitleidenschaft ziehen dürfte.

Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,43 Prozent auf 35.641,04 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 1,2 Prozent.

Die Luftfahrtwerte blieben wie schon am Montag gefragt. So zogen Lufthansa an der MDax-Spitze um 4,8 Prozent und Fraport um 3,9 Prozent an. Auch die konjunktursensiblen Autowerte standen in der Gunst der Anleger erneut weit oben. Im Dax hatten die Papiere von Daimler mit einem Plus von 5,6 Prozent die Favoritenrolle inne. Die Präsentation eines Konzeptautos von Mercedes mit Elektroantrieb verlieh Börsianern zufolge den Anteilsscheinen Auftrieb.

Die Entspannungssignale mit Blick auf Omikron hingegen belasteten Aktien aus den Corona-Gewinnerbranchen wie etwa die Papiere von Lieferdiensten. So knickten unter den größten Dax-Verlierern Delivery Hero um knapp drei Prozent und Hellofresh um fast sieben Prozent ein. Die Menschen bestellen zwar weiterhin fleißig fertige Speisen für daheim, gehen aber auch wieder mehr essen.

BASF will Aktien für bis zu drei Milliarden Euro zurückkaufen. Die Anteilsscheine zogen nach dieser Ankündigung um mehr als vier Prozent an.

Der Euro wurde zuletzt mit 1,1282 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1355 (Freitag: 1,1326) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8807 (0,8829) Euro.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,26 Prozent am Vortag auf minus 0,23 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,19 Prozent auf 143,83 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,21 Prozent auf 170,91 Punkte.

© dpa-infocom, dpa:220104-99-583083/5

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Erholung bei US-Technologiewerten gibt Dax Auftrieb. Der Leitindex Dax schloss mit plus 0,65 Prozent bei 15.912,33 Punkten auf seinem Tageshoch. Für den MDax der mittelgroßen Börsenwerte ging es um 0,60 Prozent auf 34.340,37 Zähler nach oben. Frankfurt/Main - Die Erholung im US-Technologiesektor hat dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag im späten Handel Schub gegeben. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 18:22) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax mit nächstem Kursrutsch wegen Zinssorgen Frankfurt/Main - Aktienanleger bleiben angesichts der erwarteten geldpolitischen Straffungen in den USA nervös. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 10:22) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax wieder auf Talfahrt - Zinssorgen belasten Frankfurt/Main - Aktienanleger bleiben angesichts der Ungewissheit über das Tempo der geldpolitischen Straffung in den USA nervös. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 09:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Erholung im US-Technologiesektor gibt Dax Auftrieb. Der Leitindex Dax schloss mit plus 0,65 Prozent bei 15.912,33 Punkten auf seinem Tageshoch. Frankfurt/Main - Eine Erholung im US-Technologiesektor hat dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag im späten Handel Schub gegeben. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 18:07) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax stabilisiert Frankfurt/Main - Nach den starken Kursschwankungen am Vortag fehlt dem deutschen Aktienmarkt auch am Donnerstag die klare Richtung. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 15:28) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax bleibt mit leichten Verlusten auf Richtungssuche. Nach freundlichem Start zeigten sich Anleger schnell zurückhaltend. Gegen Mittag stand der deutsche Leitindex 0,18 Prozent tiefer bei 15.781,08 Zählern. Der MDax gab mit 34.111,09 Zählern ebenfalls leicht nach. Frankfurt/Main - Der Dax ringt auch am Donnerstag um Orientierung. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 12:20) weiterlesen...