Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, Dax

Frankfurt / Main - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Dienstag mit einer Erholung nach dem Kurseinbruch zu Wochenbeginn schwer getan.

20.07.2021 - 15:29:27

Börse in Frankfurt - Dax erholt sich nur schwerfällig von Kurseinbruch

Am frühen Nachmittag lag der Leitindex Dax mit 0,11 Prozent im Plus bei 15.149,59 Punkten. Dass selbst Schnäppchenjäger nicht für einen Stimmungsumschwung sorgen könnten, spreche für eine anhaltende Unsicherheit, schrieb Marktexperte Timo Emden von Emden Research. Corona-Sorgen hatten den Dax am Montag aus seinen ruhigen Bahnen in Sichtweite des Rekordhochs von 15.810 Punkten geworfen.

Der MDax rückte am Dienstag minimal auf 33.902,24 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,3 Prozent.

Unter den Favoriten im Dax zogen die Aktien von Heidelbergcement um mehr als ein Prozent an. In der Branche dürfte das erste Halbjahr stark ausgefallen sein, weshalb die Markterwartungen nochmals steigen dürften, schrieb eine Analystin der US-Bank JPMorgan.

Im MDax schwankten die Anteilsscheine von ProSiebenSat.1 zwischen Gewinnen und Verlusten, obwohl der Medienkonzern seine Prognose für das laufende Jahr erneut erhöhte hatte. Anleger konzentrierten sich aber auf Schattenseiten des Geschäftsberichts. So monierte ein Händler die etwas träge wirkenden Gewinnziele für das Gesamtjahr, die nun wohl bei einem etwas gründlicheren Blick auf den angehobenen Ausblick in den Fokus gerückt seien. Die Aktien standen zuletzt ein halbes Plus im Plus.

Die Anteilsscheine des Medizintechnik-Herstellers Carl Zeiss Meditec gewannen gut ein Prozent. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hatte die Papiere zum Kauf empfohlen.

Der Euro-Kurs notierte bei 1,1772 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1766 Dollar festgesetzt. Auf dem deutschen Anleihemarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,43 Prozent am Vortag auf minus 0,47 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,20 Prozent auf 146,06 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,28 Prozent auf 176,08 Punkte zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt unter Druck. Auch für den EuroStoxx 50 ging es um ein halbes Prozent nach unten. FRANKFURT - Nach seinem schwächeren Wochenstart hat der Dax der mittelgroßen Werte sank um 0,51 Prozent auf 34 909,45 Punkte. (Boerse, 27.07.2021 - 10:04) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax bleibt unter Druck. Der Leitindex verlor kurz nach der Eröffnung 0,67 Prozent auf 15.515,02 Punkte. Frankfurt/Main - Nach seinem schwächeren Wochenstart hat der Dax am Dienstag weiter nachgeben. (Wirtschaft, 27.07.2021 - 09:46) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: China erneut schwach - Furcht vor staatlicher Regulierung. Der Hang Seng in Honkong fiel zuletzt um 2,38 Prozent auf 25 568,58 Punkte und für den CSI-300-Index , der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, ging es um 1,91 Prozent auf 4831,12 Punkte nach unten. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Bedenken wegen der zunehmenden Regulierung der Privatwirtschaft Chinas haben die Börsen des Landes auch am Dienstag belastet. (Boerse, 27.07.2021 - 08:49) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Moderat unter Druck FRANKFURT - Nach dem schwächeren Wochenstart dürfte der Dax wird 0,2 Prozent schwächer erwartet. (Boerse, 27.07.2021 - 08:17) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger warten erst einmal ab FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 27.07.2021 - 07:31) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kaum verändert erwartet FRANKFURT - Nach dem schwächeren Wochenstart dürfte der Dax am Dienstag zunächst auf der Stelle treten: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor dem Auftakt wenige Punkte tiefer auf 15 612 Punkte. (Boerse, 27.07.2021 - 06:45) weiterlesen...