Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der deutsche Aktienmarkt hat einen holprigen Wochenstart hingelegt.

31.05.2021 - 15:16:00

Börse in Frankfurt - Dax bleibt unter 15 500 Punkten. Fehlende Impulse von den feiertagsbedingt geschlossenen Börsen in den USA und Großbritannien sorgten für ein ruhiges Geschäft.

Der Dax unterschritt zu Handelsbeginn die Marke von 15.500 Punkten und notierte am Nachmittag 0,26 Prozent tiefer bei 15.479,77 Zählern. In der Vorwoche hatte der Leitindex bei 15.568 ein Rekordhoch markiert.

Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen stieg am Montag um 0,08 Prozent auf 33.332,93 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte rund 0,2 Prozent auf 4062 Punkte ein.

Die Aktien der Deutschen Bank büßten als Dax-Schlusslicht 1,5 Prozent ein, nachdem sie sich in der Vorwoche noch auf das höchste Niveau seit dem Frühjahr 2018 erholt hatten.

Nach der jüngsten Stabilisierung gerieten die Papiere von Corestate Capital wieder unter Verkaufsdruck und verloren 3,4 Prozent auf 12,14 Euro. Zuletzt waren sie vom Rekordtief bei 10,43 Euro bis auf 13,10 Euro zurückgekehrt. Für einen Dämpfer sorgte, dass der bisherige Finanzchef Lars Schnidrig sein Amt niederlegt. Er verlässt ein Unternehmen mit roten Zahlen und hohen Schulden.

Der zuletzt mit der Kritik an seiner Bilanzierung kämpfende Leasingspezialist Grenke musste im ersten Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen. Die Prognosen für das laufende Jahr wurden bestätigt. Grenke hatte Mitte Mai für den Konzernabschluss 2020 das uneingeschränkte Testat durch die Prüfungsgesellschaft KPMG erhalten und damit zumindest wieder etwas Vertrauen bei den Investoren zurückgewonnen. Die Aktien büßten zuletzt 2,3 Prozent ein.

Papiere des Impfstoffentwicklers Curevac sackten um 5,4 Prozent ab. Am späten Freitagabend hatte Curevac Daten zum Corona-Impfstoffkandidaten veröffentlicht. «Das Tübinger Unternehmen machte dabei aber keine Angaben zu den von Zulassungsbehörden und Investoren mit Spannung erwarteten Wirksamkeitsdaten für das Vakzin», hieß es dazu am Wochenende beim «Handelsblatt». Man drohe gegenüber der Konkurrenz zeitlich noch stärker ins Hintertreffen zu geraten.

Der Euro stieg auf zuletzt 1,2199 US-Dollar. Am Freitag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2142 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt legte die Umlaufrendite von minus 0,24 Prozent am Freitag auf minus 0,23 Prozent zu. Der Rentenindex Rex fiel um 0,03 Prozent auf 144,19 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,12 Prozent auf 169,74 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Nach großem Verfall purzeln Frankfurter Aktienkurse. Gegen Mittag und somit pünktlich zum sogenannten großen Verfall an der Terminbörse Eurex gerieten die Kurse unter Druck und weiteten die Verluste immer mehr aus. Frankfurt/Main - Die mit einem Dax-Rekordhoch begonnene Börsenwoche ist am Freitag mit Ernüchterung zu Ende gegangen. (Wirtschaft, 18.06.2021 - 19:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Nach großem Verfall purzeln die Kurse. Gegen Mittag und somit pünktlich zum sogenannten großen Verfall an der Terminbörse Eurex gerieten die Kurse unter Druck und weiteten die Verluste immer mehr aus. Am Ende stand für den deutschen Leitindex ein Verlust von 1,78 Prozent auf 15 448,04 Punkte zu Buche. Die Wochenbilanz fiel mit minus 1,6 Prozent ebenfalls enttäuschend aus. Der MDax, der im frühen Handel sogar noch auf ein Rekordhoch geklettert war, hielt sich mit minus 0,58 Prozent auf 34 022,52 Zähler immerhin besser als der Dax. FRANKFURT - Die mit einem Rekordhoch des Dax begonnene Börsenwoche hat am Freitag mit Ernüchterung geendet. (Boerse, 18.06.2021 - 18:02) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax fällt am großen Verfallstag - MDax kurz auf Rekordhoch. Der deutsche Leitindex sackte nach einem verhaltenen Start bis zum frühen Freitagnachmittag um 1,33 Prozent auf 15.517,80 Punkte ab. Frankfurt/Main - Der Dax ist am sogenannten großen Verfallstag unter Druck geraten. (Wirtschaft, 18.06.2021 - 16:46) weiterlesen...

EUROSTOXX-FLASH: Deutliche Einbußen nach dem großen Verfall. Zuletzt notierte der Leitindex der Eurozone 1,47 Prozent tiefer bei 4097,12 Punkten, nachdem er sich vormittags noch kaum bewegt hatte. Gegen Mittag liefen Terminkontrakte auf Aktien und Indizes an den Terminbörsen aus, was auch dieses mal zu relativ hohen Umsätzen und größeren Kursausschlägen führte. FRANKFURT - Der EuroStoxx 50 hat am großen Verfalltag klare Verluste eingefahren. (Boerse, 18.06.2021 - 15:14) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax fällt am großen Verfallstag - MDax kurz auf Rekordhoch. Der deutsche Leitindex sackte nach einem verhaltenen Start bis zum frühen Freitagnachmittag um 1,33 Prozent auf 15 517,80 Punkte ab. Zur Mittagszeit waren an den Terminbörsen Kontrakte auf Indizes ausgelaufen, gegen Handelsschluss dann verfallen Optionen und Futures auf einzelnen Aktien. FRANKFURT - Der Dax ist am sogenannten großen Verfallstag unter Druck geraten. (Boerse, 18.06.2021 - 15:12) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Gefährlich gute Stimmung. Mögliche Störungen wie die Sitzung der US-Notenbank mit ersten Signalen für eine restriktivere Geldpolitik oder den großen Verfall an den Terminbörsen hat der deutsche Leitindex Dax hinter sich - er blieb außerordentlich robust: Auf ein Rekordhoch bei gut 15 800 Punkten schon zu Wochenbeginn folgte ein Verharren des Index knapp unter dieser Marke. FRANKFURT - Auf zu weiteren Höchstkursen könnte auch in der neuen Woche das Motto an den Börsen lauten. (Boerse, 18.06.2021 - 14:36) weiterlesen...