Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Dax, MDax

Frankfurt / Main - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag von positiv aufgenommenen Nachrichten zum US-chinesischen Handelsstreit profitiert.

25.11.2019 - 12:35:24

Börse in Frankfurt - Dax gibt Gewinne trotz besserer Stimmungsdaten teilweise ab. Allerdings bröckelten die Gewinne bis zum Mittag ein Stück weit ab.

Weitere Anzeichen einer Stabilisierung der deutschen Wirtschaft ließen die Anleger eher kalt. Der Dax notierte gegen Mittag 0,42 Prozent im Plus bei 13.218,93 Punkten. Der MDax für mittelgroße Werte stieg um 0,46 Prozent auf 27.216,34 Zähler. Im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,45 Prozent nach oben.

Im Dax stand Daimler mit plus 1,38 Prozent an der Spitze. Ein Analyst führte die Stärke auf Spekulationen zurück, dass ein strategischer Investor derzeit dabei sein könnte, eine Beteiligung an den Stuttgartern aufzubauen. Den Anstoß dazu habe am vergangenen Freitag wohl eine Mitteilung gegeben, wonach die britische Großbank HSBC als möglicher Mittelsmann Zugriff auf 5 Prozent der Stimmrechte habe.

Im MDax für mittelgroße Werte landeten Papiere vom Modekonzern Hugo Boss mit einem Aufschlag von 2,07 Prozent auf dem ersten Platz. Ebenfalls weiter vorne befand sich der Zulieferer Hella, für den die Privatbank Hauck und Aufhäuser eine Kaufempfehlung ausgesprochen hatte.

Im Nebenwerteindex SDax war der Zulieferer Schaeffler mit einem Zuwachs von 3,31 Prozent zweitgrößter Favorit. Auf dem drittletzten Platz standen die Papiere von Borussia Dortmund mit einem Minus von 1,70 Prozent.

Der Ökostromerzeuger Encavis hat mit seinen neuen Geschäftszahlen trotz Umsatz- und Gewinnwachstums ebenfalls wenig Begeisterung unter seinen Anlegern hervorgerufen. Ein Händler monierte, dass unerwartet hohe Steueraufwendungen zuletzt etwas auf den Gewinn je Aktie gedrückt hätten. Zugleich wurden die Ergebnisse von anderer Seite als solide und den Erwartungen entsprechend bezeichnet. Die Aktie gab dennoch leicht um gut 1 Prozent nach.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax-Anleger halten sich zurück. Der Dax gab am Nachmittag um 0,15 Prozent auf 13.147,01 Punkte nach. Frankfurt/Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Montag zurückgehalten. (Wirtschaft, 09.12.2019 - 14:43) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax mit verhaltenem Start in eine ereignisreiche Woche. Der Dax gab gegen Mittag um 0,04 Prozent nach auf 13.161,81 Punkte. Frankfurt/Main - Vor wichtigen Ereignissen im Wochenverlauf haben es die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Montag eher ruhig angehen lassen. (Wirtschaft, 09.12.2019 - 11:56) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Unspektakulärer Start für den Dax. Der Dax gab in den ersten Minuten um 0,13 Prozent nach auf 13.149,92 Punkte. Frankfurt/Main - Vor wichtigen Ereignissen im Wochenverlauf haben es die Anleger am deutschen Aktienmarkt zunächst ruhig angehen lassen. (Wirtschaft, 09.12.2019 - 10:01) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Neue Hoffnung im Zollstreit treibt Erholung im Dax an. Nach zwei schwachen Handelstagen erholte sich der deutsche Leitindex mit plus 1,16 Prozent spürbar. Frankfurt/Main - Ein neuer Hoffnungsschimmer im Zollstreit zwischen den USA und China hat dem Dax frische Aufwärtsimpulse beschert. (Wirtschaft, 04.12.2019 - 18:04) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax weiter unter 13.000 Punkten. Der Dax kämpfte mit der Marke von 13.000 Punkten. Frankfurt/Main - Weitere Zollandrohungen aus den USA haben den Erholungsversuch am deutschen Aktienmarkt ausgebremst. (Wirtschaft, 03.12.2019 - 17:49) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Zolldrohungen halten Dax unter 13.000 Punkten Frankfurt/Main - Der Dax notierte am Dienstag angesichts weiterer US-Zollandrohungen nach zwischenzeitlicher Erholung wieder unter der Marke von 13.000 Punkten. (Wirtschaft, 03.12.2019 - 15:28) weiterlesen...