Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax steuert auf ein versöhnliches Ende einer mäßigen Woche zu.

28.05.2021 - 14:55:28

Börse in Frankfurt - Dax steigt auf fast 15.500 Punkte. Am Freitagnachmittag verzeichnete der deutsche Leitindex einen Kursanstieg von 0,59 Prozent auf 15.497,62 Punkte.

Damit dürfte er in der verkürzten Handelswoche nach Pfingsten doch noch ein leichtes Plus schaffen. Für den Mai zeichnet sich am zweitletzten Handelstag des Monats ein Gewinn von fast zweieinhalb Prozent ab. Der MDax gewann am Freitag 0,79 Prozent auf 33.268,96 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,58 Prozent auf 4062,80 Zähler nach oben.

Unter den Einzelwerten stach vor dem Wochenende Siemens positiv heraus: Die Aktien des Technologiekonzerns konnten dank eines Kursanstiegs von fast dreieinhalb Prozent die Verluste der vergangenen Tage weitgehend aufholen und waren Dax-Spitzenreiter. Am Donnerstag waren sie noch auf den tiefsten Stand seit März abgerutscht.

Dagegen zollten die Titel von Schlusslicht Deutsche Post ihrer Rekordjagd der vergangenen Wochen Tribut: Sie büßten 2,3 Prozent ein.

Im MDax knüpfte Airbus mit einem Kursplus von zweieinhalb Prozent an den starken Vortag an. Am Donnerstag hatten die Aktien des Flugzeugbauers euphorisch auf Produktionspläne für die Zeit nach der Corona-Pandemie reagiert und den höchsten Stand seit März 2020 erreicht.

Einer der Favoriten im Nebenwerte-Index SDax war Koenig & Bauer mit einem Plus von über fünf Prozent auf 28,35 Euro. Das Analysehaus Warburg Research hob das Kursziel auf 38 Euro an und räumt den Titeln des Druckmaschinenherstellers damit noch mehr Aufwärtspotenzial als bisher ein.

Der Euro sank zuletzt auf 1,2145 US-Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2198 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,26 Prozent am Vortag auf minus 0,24 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,14 Prozent auf 144,24 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,05 Prozent auf 169,94 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Zur Kasse gefallen - Umlaufrendite minus 0,31 Prozent. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von minus 0,32 Prozent am Vortag auf minus 0,31 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag tendenziell gefallen. (Sonstige, 15.06.2021 - 13:42) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax behält seinen Rekord im Blick. Der MDax der mittelgroßen Werte hatte im frühen Handel am Dienstag einen Höchststand erklommen und legte zuletzt noch um 0,13 Prozent auf 34.221,60 Punkte zu. Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt sind die Anleger weiter in Rekordlaune. (Wirtschaft, 15.06.2021 - 12:38) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu. Bis zum Mittag stieg der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,12 Prozent auf 172,76 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,26 Prozent. Sie hat sich zuletzt etwas von ihrem in der Vorwoche erreichten Zweimonatstief entfernt. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag zugelegt. (Sonstige, 15.06.2021 - 12:30) weiterlesen...

ANALYSE: JPMorgan traut Adler Höhenflug zu - Aktie hat 20 Prozent Potenzial. Doch bei Nebenwerten finden sich noch Titel mit Potenzial. Die US-Bank JPMorgan hat mit der Adler Group eine aussichtsreiche Aktie entdeckt und den Immobilienwert daher mit "Overweight" und einem Kursziel von 32 Euro in die Bewertung aufgenommen. Angesichts eines Kurses von rund 27 Euro hat der Immobilienwert somit 20 Prozent Luft nach oben. NEW YORK - Günstig bewertete Aktien werden nach dem Höhenflug der Aktienmärkte selten. (Boerse, 15.06.2021 - 12:21) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax behält seinen Rekord im Blick. Der MDax stieg um 0,61 Prozent auf 15 769,69 Punkte und blieb damit nur etwas unter seiner am Montag erreichten Bestmarke. Der EuroStoxx 50 gewann 0,5 Prozent. FRANKFURT - Am deutsche Aktienmarkt sind die Anleger weiter in Rekordlaune. (Boerse, 15.06.2021 - 12:09) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt Eckert & Ziegler auf 'Verkaufen' FRANKFURT - Die DZ Bank hat die Papiere von Eckert & Ziegler nach der Kursrally mit deutlichem Überschreiten des fairen Wertes von 74,60 Euro von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft. (Boerse, 15.06.2021 - 12:07) weiterlesen...