Dax, Frankfurt

Frankfurt / Main - Der Dax pendelt heute weiterhin um die psychologisch wichtige Marke von 12 000 Punkten.

12.09.2018 - 15:11:24

Börse in Frankfurt - Dax kämpft weiter um 12 000-Punkte-Marke. Stabil erwartete US-Börsen stützten den deutschen Leitindex, doch fehlten die Impulse für eine deutlichere Erholung.

Am Nachmittag legte das wichtigste deutsche Börsenbarometer um 0,11 Prozent auf 11 983,47 Zähler zu. Etwas stärker als der Dax konnte zur Wochenmitte der breitere Markt zulegen: Der MDax gewann am Nachmittag 0,30 Prozent auf 26 426,85 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,56 Prozent auf 2911,36 Punkte vor. Der Leitindex der Eurozone EuroStoxx 50 zeigte sich zugleich nahezu unverändert.

Unternehmensseitig standen im Dax vorrangig zuletzt stark gefallene Aktien oben auf den Spitzenplätzen: Lufthansa- und Adidas-Papiere kletterten jeweils um 1,5 Prozent. Die Anleger deckten sich nun zu günstigeren Preisen ein.

Nach mehreren starken Handelstagen verloren die Versorger-Aktien. Sowohl RWE als auch Eon gaben am Dax-Ende um jeweils 3,5 Prozent nach. Ein schwacher Gewinnausblick des britischen Versorgers Scottish & Southern Energy (SSE) belastete europaweit die Branche.

Zu den größeren Verlierern mit 0,9 Prozent Kursabschlag gehörten auch die T-Aktien. Die geplante milliardenschwere Übernahme des Rivalen Sprint durch die US-Mobilfunksparte T-Mobile US der Deutschen Telekom könnte sich verzögern. Die US-Telekomaufsicht braucht mehr Zeit, um die geplante Netzzusammenlegung zu überprüfen.

Im TecDax schossen Cancom nach einem sehr optimistischen Ausblick des IT-Dienstleisters auf das zweite Halbjahr mit plus 11,3 Prozent an die Index-Spitze.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,26 Prozent am Vortag auf 0,25 Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,01 Prozent auf 140,86 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,20 Prozent auf 159,65 Punkte. Der Euro wurde am Nachmittag zu 1,1591 US-Dollar gehandelt und damit nur wenig verändert im Vergleich zum Vortag. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,1574 Dollar festgesetzt.

@ dpa.de