Dax, Frankfurt

Frankfurt / Main - Der Dax ist unter 11.000 Punkte gefallen und hat mit 10.884 Zählern den niedrigsten Stand seit zwei Jahren erreicht.

06.12.2018 - 12:25:24

Börse in Frankfurt - Dax fällt unter 11.000 Punkte auf Zweijahrestief. Zuletzt notierte der Leitindex 2,39 Prozent tiefer bei 10.932,53 Punkten.

Damit summiert sich der Dax-Verlust seit vergangenem Montag auf rund 5,5 Prozent und im laufenden Jahr auf rund 15 Prozent. Der MDax büßte am Donnerstag 2,62 Prozent auf 22.567,67 Zähler ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 2,2 Prozent.

Börsianer begründeten die erneute Marktschwäche mit Ängsten vor einer weiteren Eskalation der Spannungen zwischen den USA und China. Nach der Festnahme der Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei in Kanada drängen die USA Kanada zu ihrer sofortigen Auslieferung. Meng ist auch stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Elektronikkonzerns und Tochter des Huawei-Gründers Ren Zhengfei. Laut einem Pressebericht beschuldigt die US-Justiz die Frau, das US-Handelsembargo gegen den Iran verletzt zu haben. China protestierte scharf gegen die Festnahme und forderte die sofortige Freilassung der Managerin.

Unter den Einzelwerten standen die Aktien von Vonovia im Anlegerfokus. Sie entzogen sich dem deutlich negativen Markttrend weitgehend und lagen mit einem Mini-Plus von 0,1 Prozent an der Dax-Spitze. Für Deutschlands größten Immobilienkonzern laufen die Geschäfte dank steigender Mieten in den Metropolen und seiner jüngsten Zukäufe weiter gut.

Nach der Vorlage des neuen Fünfjahresplans kamen die Papiere der SGL Group unter die Räder. Der Aktienkurs des Kohlefaserspezialisten sackte um 12,5 Prozent auf den tiefsten Stand seit 2004 ab. Experten gefiel vor allen Dingen nicht, dass SGL für das kommende Jahr nur ein in etwa stabiles operatives Ergebnis anpeilt.

Dagegen stiegen die Papiere von Vossloh zeitweise um 10 Prozent. Händler begründeten dies mit einem weiteren Großauftrag aus China für den Verkehrstechnikkonzern. Zuletzt notierten die Vossloh-Aktien noch knapp 5 Prozent über dem Schlusskurs des Vortages.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax-Anleger bleiben ängstlich - Wall Street belastet Frankfurt/Main - Nach den herben Verlusten der Vortage hat Anlegern am deutschen Aktienmarkt am Freitag der Mut gefehlt. (Wirtschaft, 07.12.2018 - 18:40) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax steuert trotz Gewinnen auf deutlichen Wochenverlust zu. Der Dax notierte am Nachmittag 0,93 Prozent höher bei 10 911,62 Punkten. Frankfurt/Main - Für den deutschen Aktienmarkt läuft es am Freitag auf ein versöhnliches Ende einer verlustreichen Woche hinaus. (Wirtschaft, 07.12.2018 - 14:59) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax dämmt hohen Wochenverlust ein. Der Dax notierte am späten Freitagvormittag 0,92 Prozent höher bei 10 910,29 Punkten. Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat gegen Ende einer verlustträchtigen Woche etwas Auftrieb erhalten. (Wirtschaft, 07.12.2018 - 12:16) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax macht nach Kurseinbruch ein wenig Boden gut. Die Stimmung bleibt nach dem jüngsten Kursrutsch aber angeschlagen. Der deutsche Aktienmarkt berappelt sich am Freitag ein wenig. (Wirtschaft, 07.12.2018 - 10:26) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax nur leicht im Plus Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag zu einer zaghaften Erholung von seinem bislang deutlichen Wochenverlust angesetzt. (Wirtschaft, 07.12.2018 - 09:19) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax bricht ein - Spannungen zwischen den USA und China Frankfurt/Main - Der Ausverkauf an den Aktienmärkten hat sich am Donnerstag beschleunigt und den Dax auf den niedrigsten Stand seit knapp zwei Jahren gedrückt. (Wirtschaft, 06.12.2018 - 18:36) weiterlesen...