Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax ist angesichts erwarteter Verluste an der New Yorker Wall Street auf Talfahrt gegangen.

21.08.2020 - 15:24:28

Börse in Frankfurt - Dax auf Talfahrt - Nervosität und Sorge vor US-Daten

Am Nachmittag büßte der deutsche Leitindex 1,03 Prozent auf 12.697,83 Punkte ein, womit sich im Wochenverlauf aktuell ein Verlust von 1,6 Prozent ergibt. Der MDax gab um 0,74 Prozent auf 27.006,48 Punkte nach. Der Leitindex der Eurozone EuroStoxx 50 büßte 1,1 Prozent ein.

Vor allem die Stimmungsindikatoren aus der Industrie bestimmen vor dem Wochenende den Gemütszustand der Anleger. Zum Handelsstart hatten zunächst schwache August-Daten aus Frankreich Sorgen ausgelöst, bis dann die deutschen Stimmungsdaten das Ruder herumreißen konnten. Sie waren besser als erwartet ausgefallen und weisen auf Wachstum hin. Nun wird mit Bangen auf die Daten aus den USA gewartet, die kurz nach dem Handelsstart der US-Börsen veröffentlicht werden.

Im Dax legten die Aktien von Covestro um 2,1 Prozent zu und waren damit zweitstärkster Wert. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux strich seine Verkaufsempfehlung für das Papier des Kunststoffherstellers und hob das Kursziel kräftig von 28 auf 41 Euro an.

Im MDax gewannen die Anteilsscheine von CTS Eventim 1,1 Prozent. Tags zuvor hatten sie auf die vorgelegten Halbjahreszahlen des Konzertveranstalters und Ticketvermarkters mit kräftigen Kursschwankungen reagiert.

Im SDax sackten die Papiere von Dermapharm als Schlusslicht um 7,6 Prozent ab. Die Halbjahreszahlen waren schwächer als erwartet ausgefallen und auch die Jahresziele nicht so deutlich wie erwartet angehoben worden.

Kräftig gehandelt wurden auf der Handelsplattform Tradegate außerdem die Anteilsscheine des Mainzer Biotech-Unternehmens Biontech. Die an der Nasdaq erstnotierten Aktien stiegen zuletzt um 6,5 Prozent. Biontech und Forschungspartner Pfizer kommen bei der Suche nach einem Impfstoff gegen das Sars-Cov-2-Virus voran.

Der Euro geriet angesichts der insgesamt schwachen Konjunkturdaten deutlich unter Druck und wurde am frühen Nachmittag zu 1,1780 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1850 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,49 auf minus 0,52 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,14 Prozent auf 145,68 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,21 Prozent auf 177,34 Punkte zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 28.09.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 28.09.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 28.09.2020 - 20:42) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum verändert. Bis zum späten Nachmittag konnte der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future leichte Kursverluste aus dem frühen Handel wieder wettmachen. Zuletzt stand der Future nahezu unverändert bei 174,61 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,53 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Montag nur wenig bewegt. (Sonstige, 28.09.2020 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Deutliche Gewinne im Schlepptau der US-Börsen. Im Kielwasser der am Freitag noch deutlich ins Plus gedrehten und am Montag weiter steigenden New Yorker Börsen begann der EuroStoxx die neue Woche mit einem Kurssprung um 2,75 Prozent auf 3223,19 Punkte. Er glich so einen beachtlichen Teil des Kursrutsches aus der Vorwoche, der dem Eurozonen-Leitindex am Freitag ein Tief seit Mitte Juni bescherte, wieder aus. PARIS/LONDON - Europäische Aktien haben am Montag Anlauf für eine Erholung genommen. (Boerse, 28.09.2020 - 18:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax zündet zu Wochenbeginn kleines Kursfeuerwerk. Der deutsche Leitindex schloss am Montag 3,22 Prozent höher bei 12 870,87 Punkten. Frankfurt/Main - Der Dax hat mit einem Befreiungsschlag seine jüngsten Verluste abgeschüttelt und ist mit deutlichen Gewinnen in die neue Woche gestartet. (Wirtschaft, 28.09.2020 - 18:20) weiterlesen...

Frankfurt Schluss: Dax zu Wochenbeginn mit kleinem Kursfeuerwerk FRANKFURT - Der Dax der 60 mittelgroßen Börsentitel zog am Montag um 1,94 Prozent auf 26 966,92 Zähler an. (Boerse, 28.09.2020 - 18:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax zündet zu Wochenbeginn kleines Kursfeuerwerk FRANKFURT - Der Dax der 60 mittelgroßen Börsentitel zog am Montag um 1,94 Prozent auf 26 966,92 Zähler an. (Boerse, 28.09.2020 - 17:48) weiterlesen...