Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax ist am Dienstagnachmittag kaum von der Stelle gekommen.

07.11.2017 - 15:02:24

Börse in Frankfurt - Dax am Nachmittag kaum verändert. Nachdem der deutsche Leitindex im frühen Handel mit 13 525,56 Punkten eine weitere Bestmarke erreicht hatte, schmolzen die Gewinne nach und nach ab.

Zuletzt stand das Barometer beim Stand von 13,461,37 Punkten 0,06 Prozent tiefer. Zahlreiche Unternehmen sorgten mit ihren Zwischenbilanzen für reichlich Bewegung.

Ohne den weiter sinkenden Eurokurs wäre der Druck auf den Dax wohl deutlich größer. Der Euro war am Dienstag mit 1,1554 US-Dollar auf den tiefsten Stand seit rund dreieinhalb Monaten gefallen. Eine schwächere Gemeinschaftswährung kann die Exportchancen deutscher Unternehmen verbessern.

Der MDax, in dem die Aktien mittelgroßer deutscher Konzerne vertreten sind, rückte am Dienstagnachmittag um 0,10 Prozent vor auf 26 958,31 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax büßte 1,11 Prozent ein auf 2563,26 Punkte. Hier belasteten hohe Kursverluste beim Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,18 Prozent runter.

Am Dax-Ende verloren BMW-Papiere fast 3 Prozent. Der Autobauer ist im dritten Quartal in seinem Wachstumstempo gebremst worden. Munich Re verteuerten sich an der Dax-Spitze um 0,84 Prozent. Die US-Bank JPMorgan hatte sich positiv zum Versicherungssektor geäußert.

Als größter Verlierer im MDax knickten die Zalando-Anteile um rund 5 Prozent ein. Bemängelt wurde die gekappte Margenprognose des Online-Modehändlers. Die Aktien von Dialog Semiconductor rutschten als Schlusslicht im TecDax um gut siebeneinhalb Prozent ab. Marktteilnehmer monierten den Ausblick auf das Schlussquartal.

Am Rentenmarkt blieb die Umlaufrendite mit 0,16 Prozent stabil. Der Rentenindex Rex sank um 0,03 Prozent auf 141,77 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,02 Prozent auf 163,11 Punkte nach.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch FRANKFURT - Der Dax und der lustlosen Wall Street knüpfte der deutsche Leitindex an seine Vortagsgewinne an und schloss 1,15 Prozent im Plus bei 13 434,45 Punkten. (Boerse, 19.01.2018 - 18:16) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 19.01.2018 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 19.01.2018 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 19.01.2018 - 18:06) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Gewinne - Südeuropa legt deutlich zu. Der richtungweisende Euro-Bund-Future erhöhte sich bis zum Mittag um 0,03 Prozent auf 160,54 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug 0,58 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag im Kurs leicht gestiegen. (Sonstige, 19.01.2018 - 17:58) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch. Trotz des weiter starken Euros und der lustlosen Wall Street knüpfte der deutsche Leitindex an seine Vortagsgewinne an und schloss 1,15 Prozent im Plus bei 13.434,45 Punkten. Frankfurt/Main - Der Dax hat wieder sein Rekordhoch ins Visier genommen. (Wirtschaft, 19.01.2018 - 17:58) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax klettert wieder über 13.400 Punkte - MDax auf Rekordhoch. Der Dax überwand erstmals wieder seit acht Handelstagen die Marke von 13.400 Punkten. Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Freitag gute Laune unter den Anlegern breit gemacht. (Wirtschaft, 19.01.2018 - 15:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax wieder über 13 400 Punkten - MDax auf Rekordhoch. Der Dax und SDax zu sehen und auch der TecDax erreichte ein neues Hoch seit 2001. Der wieder stärkere Euro und die Verluste an den US-Börsen am Donnerstag spielten keine große Rolle. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Freitag gute Laune unter den Anlegern breit gemacht. (Boerse, 19.01.2018 - 14:55) weiterlesen...