Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax hat sich zum Wochenbeginn auf Tuchfühlung zu einem Rekordhoch gehalten.

13.01.2020 - 11:59:24

Börse in Frankfurt - Dax bleibt in Reichweite von Rekordhoch

Anfängliche Gewinne gab der deutsche Leitindex gegen Mittag allerdings wieder ab. Zuletzt trat der Dax mit 13.484,26 Punkten auf der Stelle.

Damit ist der Höchststand von Anfang 2018 bei knapp 13.600 Zählern jedoch weiter in Reichweite. Gleiches gilt für den MDax der mittelgroßen Börsentitel, der zuletzt um 0,20 Prozent auf 28.527,64 Punkte stieg. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 stagnierte wie der Dax.

Unter den Einzelwerten setzten sich die Aktien von Wirecard mit einem Plus von knapp zwei Prozent an die Spitze des Dax. Anleger reagierten positiv auf einen Wechsel an der Spitze des Kontrollgremiums. Aufsichtsratschef Wulf Matthias hat sein Amt mit sofortiger Wirkung abgegeben. Der bisherige Leiter des Prüfungsausschusses, Thomas Eichelmann, leitet nun das Gremium.

Bei den Nebenwerten stiegen Aktien von Morphosys in der Spitze um 7,4 Prozent auf das Rekordhoch von 146,30 Euro. Anschließend rutschten sie aber leicht ins Minus.

Im Rahmen einer Kooperation mit dem US-Pharmaunternehmen Incyte erhält Morphosys 750 Millionen US-Dollar für die Vermarktung des Antikörpers Tafasitamab zur Behandlung von malignen B-Zell-Erkrankungen. Hinzu kommen 150 Millionen Dollar in Form neuer Morphosys-Aktien. Erreicht der Wirkstoff bestimmte Ziele, könnte Morphosys bis zu 1,1 Milliarden Dollar an Erfolgszahlungen erhalten.

Zu Thyssenkrupp und Salzgitter kursierten erneut Medienberichte über eine Zusammenlegung der Stahlaktivitäten beider Unternehmen. ThyssenKrupp rückten um 2,2 Prozent vor und Salzgitter um 0,8 Prozent.

Varta weiteten die jüngsten Verluste um 6,2 Prozent aus. Hier drückten wie zuletzt Sorgen um zunehmende Konkurrenz aus China bei Batterien für Unterhaltungselektronik auf den Kurs.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 24.01.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 24.01.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 24.01.2020 - 20:48) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies senkt Ziel für Commerzbank auf 5,80 Euro - 'Hold'. Kosten für den Umbau der Bank hätten sich in ihren Schätzungen für das Nettoergebnis 2019 und 2020 niedergeschlagen, schrieb Analystin Martina Matouskova in einer am Freitag vorliegenden Studie. Auch für 2021 senkte die Expertin die Gewinnprognose, denn dann werde sich die Dekonsolidierung der mBank bemerkbar machen. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Commerzbank von 7 auf 5,80 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. (Boerse, 24.01.2020 - 20:30) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 24.01.2020 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 24.01.2020 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 24.01.2020 - 18:14) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax schafft Wochenplus ein - Rekordhoch im Blick. An den Vortagen waren Anleger nach der erreichten Bestmarke von 13.640 Punkten noch in die Defensive gegangen, zu Wochenschluss zog der Leitindex aber wieder um 1,41 Prozent auf 13.576,68 Punkte an. Frankfurt/Main - Der Dax hat am Freitag sein Rekordhoch vom Mittwoch wieder ins Visier genommen. (Wirtschaft, 24.01.2020 - 18:09) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Ausbreitung des Coronavirus. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,24 Prozent auf 173,42 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,34 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag gestützt durch die Ausbreitung des neuen Coronavirus deutlich gestiegen. (Sonstige, 24.01.2020 - 18:05) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax tütet Wochenplus ein - Rekordhoch im Blick FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Werte stieg am Freitag um 1,13 Prozent auf 28 802,24 Punkte. (Boerse, 24.01.2020 - 18:02) weiterlesen...