Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax hat sich zum Schluss einer verlustträchtigen Woche kaum bewegt.

12.07.2019 - 14:55:25

Börse in Frankfurt - Dax vor dem Wochenende kaum bewegt. Am Nachmittag notierte der Leitindex praktisch unverändert bei 12.332 Punkten.

Damit deutet sich für das wichtigste deutsche Börsenbarometer ein Wochenverlust von knapp 2 Prozent an. Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, gewann zuletzt 0,35 Prozent auf 25.848,37 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um rund 0,1 Prozent nach oben.

Im frühen Handel hatte der Autokonzern Daimler mit einem erneut gekappten Jahresausblick Schockwellen an die Börse gesandt. Daimler-Aktien sackten zunächst um bis zu 4,5 Prozent ab. Die Papiere dämmten ihre Tagesverluste jedoch schnell ein, zuletzt kosteten sie 1,0 Prozent weniger als tags zuvor.

Im Fahrwasser der Daimler-Verluste fielen zunächst auch andere Autowerte ins Minus, erholten sich aber rasch wieder und kletterten sogar ins Plus. So gewannen die Aktien von BMW 1,5 Prozent und die Volkswagen-Titel 1,7 Prozent. Am Nachmittag gab Volkswagen bekannt, mit Ford künftig auch bei Elektrofahrzeugen und Roboterautos zu kooperieren.

Die Aktien der Deutschen Bank stiegen um 2,4 Prozent. Die Schweizer Großbank UBS hob das Kursziel von 5,70 auf 6,60 Euro an.

Die Papiere von Siemens Healthineers fielen um 2,4 Prozent und bauten damit ihr Minus in zwei Tagen auf gut 8 Prozent aus. Zuvor hatte HSBC-Analyst Richard Latz seine Kaufempfehlung für die Aktien des Medizintechnik-Unternehmens gestrichen.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,33 Prozent auf minus 0,27 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,27 Prozent auf 144,37 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,03 Prozent auf 171,57 Punkte. Der Euro zeigte sich etwas schwächer bei 1,1246 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1285 Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8861 Euro gekostet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt fairen Wert für Daimler auf 38 Euro - 'Verkaufen'. Die von ihm bereits erwartete Anpassung der Unternehmensprognose sei "deutlich heftiger als gedacht" ausgefallen, schrieb Analyst Michael Punzet in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem erschienen 2019 und in den Folgejahren weitere Belastungen in Form von Schadensersatzzahlungen oder Bußgeldern wegen des Themas Diesel möglich. FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Daimler nach endgültigen Quartalszahlen und einer erneuten Gewinnwarnung von 40 auf 38 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. (Boerse, 24.07.2019 - 11:12) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Ziel für Jungheinrich auf 34 Euro - 'Buy'. Die Schwäche der Endmärkte habe zur Anpassung der Prognose geführt, schrieb Analyst Cansu Tatar in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Jungheinrich nach einer Gewinnwarnung von 41 auf 34 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 24.07.2019 - 10:58) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Deutsche Bank auf 'Neutral' - Ziel 7,80 Euro NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Deutsche Bank vor der Telefonkonferenz zu den detaillierten Zahlen für das zweite Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 7,80 Euro belassen. (Boerse, 24.07.2019 - 10:20) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax im Plus - Anleger bleiben zuversichtlich. Der deutsche Leitindex rückte im frühen Handel um 0,12 Prozent auf 12.506,05 Punkte vor. Frankfurt/Main - Die gute Stimmung an den internationalen Aktienmärkten hat den Dax am Mittwoch im Plus gehalten. (Wirtschaft, 24.07.2019 - 10:12) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Covestro auf 'Sell' - Ziel 42 Euro. Die Resultate des Kunststoffspezialisten seien gewinnseitig besser ausgefallen als gedacht, doch liege der Ausblick für das operative Ergebnis im dritten Quartal unter den Erwartungen, schrieb Analyst Markus Mayer in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für Covestro nach Zahlen für das zweite Quartal auf "Sell" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. (Boerse, 24.07.2019 - 10:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nach jüngster Rally kaum bewegt. Der deutsche Leitindex rückte im frühen Handel um 0,06 Prozent auf 12 498,36 Punkte vor. FRANKFURT - Die gute Stimmung an den internationalen Aktienmärkten hat den Dax am Mittwoch knapp im Plus gehalten. (Boerse, 24.07.2019 - 10:00) weiterlesen...