Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Dax, MDax

Frankfurt / Main - Der Dax hat sich nach einem sehr schwachen Oktober-Auftakt zum Wochenstart etwas stabilisiert.

07.10.2019 - 15:21:42

Börse in Frankfurt - Dax schwankt um 12 000 Punkte. Der Leitindex schwankte wenig verändert um die 12.000 Punkte, die er am Freitag in einer kurzen Erholungsphase in letzter Minute zurückerobert hatte.

Am Nachmittag etablierte sich der Leitindex dann einige Punkte darüber. Zuletzt gewann er 0,10 Prozent und 12.025,37 Punkte. Unter den mittelgroßen deutschen Werten verblieb es jedoch bei einem Abschlag, ihr Index MDax fiel um 0,20 Prozent auf 25.481,54 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 dagegen lag mit 3452,70 Zählern ähnlich leicht im Plus wie der Dax.

Die Aktien von Wirecard gehörten mit einem Plus von 2,3 Prozent zur Dax-Spitzengruppe. Ebenfalls gefragt waren die Anteilsscheine von Bayer, die 1,8 Prozent gewannen. Bei dem Pharma- und Agrarchemiekonzern machte es den Anlegern neue Hoffnung auf eine außergerichtliche Einigung, dass der nächste US-Prozess um den Unkrautvernichter Glyphosat nach Vereinbarung beider Seiten auf Anfang 2020 vertagt werden soll.

Auf der Verliererseite tauchten dagegen die Continental-Aktien mit einem Abschlag von 1,7 Prozent auf. Sie folgten so besonders ausgeprägt der europaweit gedämpften Stimmung im Autosektor, dessen europäischer Teilindex in der Branchentabelle zu den wenigen Verlierern zählte. Allgemein gefragt waren eher defensive Branchen wie etwa Telekom, Lebensmittel, Gesundheit oder Versorger.

Die Anteilsscheine von Osram sackten als MDax-Schlusslicht um 4 Prozent auf gut 39,20 Euro ab, nachdem die geplante Übernahme durch den Sensorhersteller AMS wegen einer verfehlten Annahmeschwelle geplatzt ist. Weitere Gespräche gelten nun als möglich, aber auch eine Offerte durch die zuletzt ebenfalls interessierten Finanzinvestoren Advent und Bain. Einen Störfaktor sehen Experten dann aber in der Tatsache, dass AMS durch bisherige Anteilskäufe schon zum größten Anteilseigner geworden ist.

Unter den Favoriten im Nebenwerte-Index SDax waren die Aktien von Hypoport, die um gut 5,4 Prozent in die Höhe schnellten. Das Wachstum mit dem Finanzierungsmarktplatz Europace ließ die Anleger bei den Papieren des FinTech-Unternehmens munter zugreifen.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei minus 0,59 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,02 Prozent auf 146,20 Punkte. Der Bund-Future gab leicht um 0,02 Prozent auf 174,47 Zähler nach.

Der Euro trat praktisch auf der Stelle. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,0991 US-Dollar etwas höher gehandelt. Zum Vergleich hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs am Freitag auf 1,0979 Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Holpriger Wochenstart an der Börse. Dämpfende Nachrichten aus China zum Handelskonflikt mit den USA nahmen Anlegern den Wind aus den Segeln. Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach seiner Freitagsrally zum Wochenauftakt eine Auszeit genommen. (Wirtschaft, 14.10.2019 - 14:58) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax gibt nach. Der Dax büßte in den Anfangsminuten 0,40 Prozent auf 12 461,64 Punkte ein. Frankfurt/Main - Nach den deutlichen Gewinnen vom Freitag hat der deutsche Aktienmarkt einen holprigen Wochenstart hingelegt. (Wirtschaft, 14.10.2019 - 10:17) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax bekommt durch Handelshoffnungen und SAP Aufwind. Der deutsche Leitindex zog um 2,86 Prozent auf 12.511,65 Punkte an. Frankfurt/Main - Neue Zuversicht im Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie ein Kursanstieg bei SAP haben dem Dax am Freitag Auftrieb gegeben. (Wirtschaft, 11.10.2019 - 18:21) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax im Aufwind dank SAP und Hoffnung im Handelsstreit. Bis zum Nachmittag baute der Leitindex seine Gewinne mit 12.421,41 Punkten auf deutliche 2,11 Prozent aus. Frankfurt/Main - Gewachsene Zuversicht im Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie ein Kurssprung bei SAP haben den Dax beflügelt. (Wirtschaft, 11.10.2019 - 15:15) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Zollstreit-Optimismus und SAP treiben den Dax an. In der ersten Handelsstunde rückte der Leitindex um fast ein Prozent auf 12.282,86 Punkte vor. Frankfurt/Main - Gewachsene Zuversicht im US-chinesischen Handelskonflikt und ein Kurssprung bei SAP haben dem Dax weiteren Rückenwind gebracht. (Wirtschaft, 11.10.2019 - 12:16) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Optimismus im Handelsstreit treibt den Dax weiter an. Kurz nach Börseneröffnung rückte der Leitindex um 0,81 Prozent auf 12 262,74 Punkte vor. Frankfurt/Main - Gewachsene Zuversicht im Handelskonflikt zwischen den USA und China bringt dem Dax am Freitag Rückenwind. (Wirtschaft, 11.10.2019 - 09:36) weiterlesen...