Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax hat sich im frühen Handel schwerfällig gezeigt.

24.10.2017 - 09:25:23

Börse in Frankfurt - Dax ist weiter lethargisch. Die Flut von Unternehmenszahlen in den kommenden Tagen sowie die am Donnerstag anstehende Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) hielten viele Anleger von Standardwerten in der Defensive, sagte ein Marktkenner.

Aktien aus der zweiten und dritten Reihe präsentierten sich hingegen freundlich. Zuletzt verlor der Dax 0,04 Prozent auf 12 998,52 Punkte, nachdem er am Vortag gerade mal so die 13 000 Punkte behauptet hatte. Lediglich in der Vorwoche war es dem deutschen Leitindex mit einem Rekordhoch von 13 094 Punkten kurz gelungen, sich deutlich von der runden Schwelle abzusetzen. Seitdem pendelt er um diese Marke.

Der MDax, in dem die Aktien mittelgroßer Konzerne vertreten sind, gewann am Dienstagmorgen 0,20 Prozent auf 26 102,35 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,53 Prozent auf 2512,65 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,06 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Minimale Verluste - Dax weiter auf Richtungssuche. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenauftakt ein Minus von 0,1 Prozent auf 13 268 Punkte. Nach einem fulminanten Jahresauftakt und einem kleineren, darauf folgenden Rückschlag tritt der Dax seit einer Woche auf der Stelle. Der EuroStoxx 50 dürfte zum Handelsstart ebenfalls leicht nachgeben. FRANKFURT - Die Richtungssuche im Dax und zum anderen die US-Börsen ihren Anteil haben dürften. (Boerse, 19.01.2018 - 08:23) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Erneuter Rücksetzer erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 19.01.2018 - 07:31) weiterlesen...

DAX-FLASH: Erneuter Rücksetzer erwartet - Wall Street mit Warnsignalen. Nach dem fulminanten Jahresauftakt und einem kleineren Rückschlag im Anschluss tritt der Dax seit einer Woche auf der Stelle. FRANKFURT - Die Richtungssuche im Dax dürfte sich am Freitag zunächst fortsetzen: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,16 Prozent tiefer auf 13 260 Punkten. (Boerse, 19.01.2018 - 07:30) weiterlesen...

Anleihe aus dem Jahr 1901 unterm Hammer - Mindestgebot 25 000 Euro. Versteigert wird eine Anleihe aus dem Jahr 1901, die von dem US-amerikanischen Großindustriellen Andrew Carnegie unterschrieben ist und auf der Welt wohl nur noch in acht Ausführungen existiert. Das Mindestgebot für diese Anleihe der United States Steel Corporation liegt dem Historischen Wertpapierhaus zufolge bei 25 000 Euro. WÜRZBURG - In Würzburg kommt eines der bedeutendsten historischen Wertpapiere unter den Hammer. (Sonstige, 19.01.2018 - 05:56) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.01.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.01.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 18.01.2018 - 20:42) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax. Als Kursstütze erwiesen sich starke Konjunkturdaten aus China - das bevölkerungsreichste Land der Welt ist ein wichtiger Absatzmarkt für die exportstarken deutschen Unternehmen. FRANKFURT - Der Dax und SDax schafften es im Handelsverlauf sogar auf Rekordstände. (Boerse, 18.01.2018 - 18:29) weiterlesen...