Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, Dax

Frankfurt / Main - Der Dax hat sich am Mittwoch nur wenig bewegt.

15.09.2021 - 15:29:28

Börse - Dax weiter träge. Der deutsche Leitindex notierte am Nachmittag mit minus 0,11 Prozent auf 15.705,06 Punkten. Börsianer sprachen von einem unklaren Stimmungsbild an den Märkten.

An den beiden vorangegangenen Tagen hatte das Börsenbarometer zwar moderat zugelegt, war aber kaum über die Marke von 15.700 Punkten hinaus gekommen.

Der MDax der 60 mittelgroßen Börsenwerte stand zuletzt 0,58 Prozent tiefer bei 35.665,05 Punkten. Der europäische Leitindex EuroStoxx 50 verbuchte ein Minus von 0,53 Prozent bei 4169,60 Punkten.

Dabei zeigen sich die hiesigen Börsen nach Einschätzung von Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect noch «relativ stabil», denn zur Wochenmitte fachten schwache Wirtschaftsdaten aus China die schwelenden Konjunktursorgen weiter an. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt leidet im Einzelhandel und in der Industrie wieder zunehmend unter den Folgen der Corona-Pandemie.

Andererseits deuten nach Einschätzung der Experten der Commerzbank die am Vortag veröffentlichten US-Inflationsdaten daraufhin, «dass der Preisdruck nachgelassen hat», was der US-Notenbank Fed eine gewisse Flexibilität bei ihren Plänen für das Zurückfahren ihrer milliardenschweren Anleihekäufe gebe. «Allerdings nehmen auch die Wachstumssorgen zu», schrieben die Commerzbank-Experten Hao Zhou und Charlie Lay.

Im Dax setzten Fresenius Medical Care (FMC) ihre jüngste Talfahrt fort. Die Papiere des Dialysespezialisten verloren als Index-Schlusslicht 2,7 Prozent. Die Aktien der Deutschen Post stiegen als bester Wert im Dax wieder über die Marke von 60 Euro. Am Nachmittag kosteten sie noch 1,3 Prozent mehr als am Vortag. Analysten sehen noch mehr Kurspotenzial für die Papiere des Logistikers. Guido Hoymann vom Bankhaus Metzler etwa hob nun sein Kursziel von 73 auf 74 Euro an.

Gewinnmitnahmen belasteten einige angehende Aufsteiger vom MDax in den Dax: Zalando büßten 1,3 Prozent ein, Puma sogar drei Prozent und für Hellofresh ging es um 2,4 Prozent bergab.

Noch stärker setzten womöglich enttäuschte Hoffnungen einiger Investoren den Papieren des Batterieherstellers Varta zu, die 3,8 Prozent verloren. Apple hatte am Vortag bei seiner Produktvorstellung keine neuen Airpods angekündigt, für die Varta bislang als Zulieferer der Knopfzellen bekannt ist.

Der Euro wurde zuletzt mit 1,1810 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1814 Dollar festgesetzt.

Am Anleihemarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,38 Prozent am Vortag auf minus 0,40 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,08 Prozent auf 145,14 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,12 Prozent auf 171,78 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Triste Börsenwoche endet mit Verlusten. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab am Freitag um 0,48 Prozent nach auf 34 584,88 Punkte. Auf Wochensicht steht für den Dow damit ein leichter Verlust zu Buche. Im Verlauf der Woche pendelte der Index unter 35 000 Zählern auf und ab. NEW YORK - Am letzten Handelstag der Woche haben an den US-Börsen Kursverluste das Bild bestimmt. (Boerse, 17.09.2021 - 22:22) weiterlesen...

New York: Kursverluste - Großer Verfall und Fed-Sitzung voraus. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab um 0,33 Prozent nach auf 34 638 Punkte. Auf Wochensicht tritt der Dow damit auf der Stelle. Im Verlauf der Woche pendelte der Index unter 35 000 Zählern auf und ab. NEW YORK - Am letzten Handelstag der Woche haben an den US-Börsen Kursverluste das Bild bestimmt. (Boerse, 17.09.2021 - 20:02) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Moskau und Warschau melden Verluste PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben zum Wochenschluss am Freitag ein gemischtes Bild präsentiert. (Boerse, 17.09.2021 - 18:33) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Zum großen Verfall verfallen die Kurse. An diesem Termin laufen Optionen und Terminkontrakte auf einzelne Aktien und Börsenindizes aus. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 war mit Gewinnen in den Handel gegangen, konnte diese aber nicht lange halten. Am Mittag, pünktlich zum Verfall der Optionen und Futures auf den EuroStoxx 50, drehte dieser ins Minus. Am Ende stand ein Verlust von 0,94 Prozent auf 4130,84 Punkte zu Buche, das war der tiefste Stand seit vier Wochen. Auf Wochensicht verlor der Index knapp ein Prozent. PARIS/LONDON - Der sogenannte große Verfall an Europas Börsen hat die Aktienkurse am Freitag spürbar belastet. (Boerse, 17.09.2021 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Leitindex belastet von großem Verfallstag. Der heimische Leitindex ATX hatte den Handel zunächst freundlich aufgenommen, rutschte aber kurz vor Mittag ins Minus. Am Nachmittag ging es dann kontinuierlich nach unten. In der Auktion konnte der heimische Leitindex ATX zwar noch ein paar Punkte gutmachen - es blieb aber ein kräftiges Minus von 1,23 Prozent auf 3605,76 Einheiten. Der ATX Prime verlor 1,06 Prozent auf 1828,34 Zähler. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Freitag mit klaren Kursverlusten beendet. (Boerse, 17.09.2021 - 18:14) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Unsicherheit und großer Verfallstag bremsen Dax. Erneut ließ beim deutschen Leitindex nach dem Sprung über die Hürde von 15 700 Punkten schnell der Schwung wieder nach. Am Nachmittag trat der Dax mit plus 0,01 Prozent bei 15 652,58 Punkten nahezu auf der Stelle. Auf Wochensicht steuert das Börsenbarometer damit aktuell auf ein recht dünnes Kursplus zu. FRANKFURT - Nach einer durchwachsenen Börsenwoche hat sich der Dax auch am sogenannten großen Verfallstag am Freitag schwer getan. (Boerse, 17.09.2021 - 18:13) weiterlesen...