Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax hat sich am Freitag noch vor dem Sprung über die Marke von 13.000 Punkten geziert.

06.10.2017 - 11:57:23

Börse in Frankfurt - Dax scheut vor der 13000er Marke. Möglicherweise hielten Anleger vor dem US-Arbeitsmarktbericht am Nachmittag ihr Pulver trocken.

Der Leitindex handelte zuletzt 0,06 Prozent höher auf 12.975,96 Punkte. Kurz nach Handelsbeginn war er auf ein neues Rekordhoch bei 12.992,87 Punkten geklettert.

«Der Dax hat die 13.000er Marke fest im Visier», schrieb Stratege Christian Schmidt von der Helaba. Ähnlich sah es Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar: «Der Dax bleibt stabil, obwohl Gewinnmitnahmen nach dem jüngsten Kursanstieg immer attraktiver werden», merkte der Experte an. Die jüngste Kursstärke sei ein positives Zeichen. Anleger sollten sich nicht davon beirren lassen, dass vor dem Wochenende das Risiko eines Rücksetzers wieder steigen kann.

Der MDax, in dem die Aktien von 50 mittelgroßen Konzernen vertreten sind, gab um 0,04 Prozent auf 26.096,33 Punkte leicht nach. Der Technologiewerte-Index TecDax handelte 0,04 Prozent niedriger auf 2488,30 Punkte. Für den europäischen Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,26 Prozent auf 3604,15 Punkte abwärts.

Der Kurs des Euro gab zum US-Dollar nochmals leicht nach, was besonders die Exportwirtschaft der Eurozone freuen dürfte. Den wichtigsten Impuls für den Dollar dürfte am frühen Nachmittag aber der Jobbericht aus den USA liefern, der wichtig für die Zinspolitik der US-Notenbank Fed ist. Allerdings dürfte Hurrikan Harvey die Arbeitsmarktstatistik durcheinander gewirbelt haben, so dass die Bewertung der Zahlen an den Finanzmärkten schwierig werden könnte.

Bei den Einzelaktien hielten sich die Kursausschläge ebenfalls in Grenzen. Aktien von ThyssenKrupp verloren 1,1 Prozent, sie lagen damit am Ende des Dax. Die Baader Bank äußerte sich eher verhalten zu Thyssenkrupp.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 21.02.2018 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 21.02.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 21.02.2018 - 13:14) weiterlesen...

Fixgehalt - Neuer Konzernchef verordnet Deutscher Börse Neuanfang. Der seit Januar amtierende Manager will nun an etlichen Stellschrauben drehen. Theodor Weimer will die Vergangenheit schnell abhaken: 2017 sei ein schwieriges Jahr für die Deutsche Börse gewesen - doch in der Bilanz des Jahres stecke «kein Weimer drin». (Wirtschaft, 21.02.2018 - 12:51) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Ausblick der Deutschen Börse sorgt bei Anlegern für Zuversicht. Nach zögerlichem Start zogen sie am Vormittag in der Dax-Spitze bis auf 107,65 Euro an, womit sie ihren höchsten Stand seit gut zehn Jahren weiter festigten. Zuletzt betrug das Plus infolge der am Vorabend vorgelegten Geschäftszahlen noch 0,71 Prozent auf 105,90 Euro. Die Aktien waren damit unter den wenigen klaren Gewinnern im schwachen Dax . FRANKFURT - Ein optimistischer Ausblick des neuen Managements hat die Papiere der Deutschen Börse am Mittwoch auf Erfolgskurs gehalten. (Boerse, 21.02.2018 - 12:42) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu. Ebenso wie viele andere Staatspapiere aus den Euroländern legten sie im Kurs zu. Gegen Mittag stand der richtungweisende Euro-Bund-Future bei 158,73 Punkten und damit 0,22 Prozent höher als am Vortag. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um drei Basispunkte auf 0,70 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Mittwoch gefragt. (Sonstige, 21.02.2018 - 12:40) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Klare Verluste im Dax - Wall Street belastet. Damit erwiesen sich die Vortagsgewinne nach dem schwachen Wochenstart erst einmal als Strohfeuer. Frankfurt/Main - Der Dax hat deutliche Kursverluste erlitten. (Wirtschaft, 21.02.2018 - 12:24) weiterlesen...

Fixgehalt - Neuer Deutsche-Börse-Chef will keine Extra-Vergütung Frankfurt/Main - Nach den Turbulenzen um die Bezahlung des ehemaligen Deutsche-Börse-Chefs Carsten Kengeter verzichtet dessen Nachfolger auf ein umstrittenes Vergütungsprogramm. (Wirtschaft, 21.02.2018 - 12:15) weiterlesen...