Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax hat sich am Dienstagnachmittag knapp über der Marke von 12.700 Punkten behauptet.

07.08.2018 - 14:42:24

Börse in Frankfurt - Dax verteidigt Gewinn über 12.700 Punkten

Zuletzt stand Deutschlands wichtigster Börsenindex 0,84 Prozent höher auf 12.704,51 Punkten. In der Spitze hatte er bis auf 12.738 Punkte zugelegt und damit seine Verluste seit Mitte vergangener Woche vollständig wettgemacht.

Im Blick stand die Berichtssaison. Dabei nahmen die Anleger die Quartalszahlen überwiegend positiv auf. Themen wie der internationale Handelskonflikt und die US-Sanktionen gegen den Iran gerieten in den Hintergrund. Die Investoren konzentrierten sich mehr auf das Positive als auf das Negative, kommentierte Thomas Altmann, Portfoliomanager bei QC Partners.

Für den MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen ging es zuletzt um 0,31 Prozent auf 26.975,76 Punkte hoch. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,35 Prozent auf 2948,84 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,76 Prozent auf 3509,86 Punkte zu.

Aktien der Deutschen Post gewannen an der Dax-Spitze mehr als 3 Prozent. Die Kostenexplosion im Brief- und Paketgeschäft brockte dem Logistiker zwar wie erwartet einen Gewinneinbruch ein, jedoch bestätigte der Konzern die zuvor für 2018 gesenkte Prognose sowie die Ziele für 2020.

Am anderen Ende im Dax verloren die Papiere der Commerzbank als schwächster Wert 1,7 Prozent. Die Bank übertraf beim Überschuss zwar die Erwartungen am Markt, Händler bemängelten jedoch die Gewinnqualität und den vorsichtigen Ausblick.

Einen wechselhaften Verlauf erlebten die Aktien von Beiersdorf. Eine höhere Umsatzprognose half ihnen anfangs nicht. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen nach dem zuletzt guten Lauf.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 0,22 Prozent am Vortag auf 0,21 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,03 Prozent auf 141,05 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,09 Prozent auf 162,10 Punkte. Der Euro legte zu und kostete zuletzt 1,1598 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1543 (Freitag: 1,1588) US-Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 11. bis 17.08.2018 FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 11. (Boerse, 17.08.2018 - 21:33) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 17.08.2018 Goldman hebt Ziel für Siemens Healthineers an - 'Neutral' (Boerse, 17.08.2018 - 21:32) weiterlesen...

Dax verringert Minus zum Wochenende. Die Nervosität angesichts der schwelenden Türkei-Krise legte sich. Der Dax schloss mit einem kleinen Minus von 0,22 Prozent auf 12 210,55 Punkte. Auf Wochensicht verbuchte der Leitindex damit einen Verlust von 1,7 Prozent, womit seine Talfahrt nun bereits seit drei Wochen läuft. Der Euro stieg am späteren Nachmittag wieder über 1,14 US-Dollar und wurde dann mit 1,1414 Dollar gehandelt. Frankfurt/Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben ihre Sorgen weitgehend abgestreift. (Politik, 17.08.2018 - 18:52) weiterlesen...

Deutsche Anleihen gefragt. Am Markt wurden erneute Turbulenzen an den türkischen Finanzmärkten als Grund genannt. Die Lira geriet wieder unter Druck, ebenso türkische Aktien und Staatsanleihen. Im Gegenzug profitierten als sicher geltende Wertpapiere wie deutsche Staatsanleihen. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag etwas zugelegt. (Sonstige, 17.08.2018 - 18:38) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax verringert Minus zum Wochenende. Die Nervosität angesichts der schwelenden Türkei-Krise legte sich. Der Dax schloss mit einem kleinen Minus von 0,22 Prozent auf 12.210,55 Punkte. Frankfurt/Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Freitag ihre Sorgen weitgehend abgestreift. (Wirtschaft, 17.08.2018 - 18:24) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht mit kleinem Minus ins Wochenende. Die Nervosität angesichts der schwelenden Türkei-Krise legte sich. Der Dax schloss mit einem kleinen Minus von 0,22 Prozent auf 12 210,55 Punkte. Auf Wochensicht verbuchte der Leitindex damit einen Verlust von 1,7 Prozent, womit seine Talfahrt nun bereits seit drei Wochen läuft. Nur im Februar hatte er zuletzt drei Wochen am Stück nachgegeben. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Freitag kurz vor dem Wochenende ihre Sorgen weitgehend abgestreift. (Boerse, 17.08.2018 - 18:17) weiterlesen...