Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, MDax

Frankfurt / Main - Der Dax hat sich am Dienstagmorgen wieder der Marke von 14.000 Punkten angenähert.

19.01.2021 - 10:22:30

Börse in Frankfurt - Dax legt zu - 14 000 Punkte in Reichweite. Überwiegend gute Vorgaben aus Asien und die freundlich erwarteten US-Börsen lieferten Unterstützung für den deutschen Leitindex.

Der Dax stieg gegen Ende der ersten Handelsstunde um 0,25 Prozent auf 13.883,24 Punkte. Insgesamt blieben die Käufer wie schon am Vortag aktiv. Der MDax, der am Dienstag seinen 25. Geburtstag feierte, stieg um 0,36 Prozent auf 31.318,51 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx ging es um 0,2 Prozent nach oben. Zuvor gab es in Asien meist deutliche Gewinne. Auch der US-Leitindex Dow Jones Industrial steuerte nach dem Feiertag auf einen Start mit Kursgewinnen zu.

Die Anleger in Deutschland warten nun gespannt auf die Beratungen von Bund und Ländern über weitere Corona-Beschränkungen. Die Bürger müssen sich zumindest auf eine Fortsetzung des Lockdowns bis in den Februar einstellen. In den USA steht einen Tag vor dem Machtwechsel neben weiteren Quartalszahlen aus dem Bankensektor eine Rede der designierten US-Finanzministerin und ehemaligen US-Notenbankchefin Janet Yellen zur Konjunktur- und Währungspolitik auf der Agenda.

Beim Blick auf die deutschen Einzelwerte rückten vor allem die Papiere von S&T mit einem Kurssprung um 6,3 Prozent ins Rampenlicht. Der IT-Dienstleister sieht sich für 2020 auf Basis vorläufiger Zahlen über den erst im November erhöhten Zielen.

Bei CTS Eventim und Evotec wurden Analysten nach den zuletzt guten Kursentwicklungen vorsichtiger. Die Aktien büßten 6,3 beziehungsweise 2,9 Prozent ein. Für die Berenberg Bank ging die Kurserholung beim Konzertveranstalter und Ticketvermarkter CTS wegen der Impfstoff-Hoffnung zu schnell. Beim Biotech-Unternehmen Evotec bezeichnete die Deutsche Bank die Markterwartungen als überhöht.

Eine Übernahme will der in Corona-Zeiten von Anlegern als Gewinner gefeierte Softwarekonzern Teamviewer realisieren. Der Anbieter von Fernwartungslösungen kauft in Xaleon ein Unternehmen, das auf Lösungen zur Kundeninteraktion spezialisiert ist. Die Teamviewer-Aktien legten in einem allgemein freundlichen Branchenumfeld für Software-Titel 1,6 Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/INDEX-MONITOR: Noch eine Veränderung im SDax - SGL Carbon rückt auch auf (überflüssiges Wort im Leadsatz gestrichen) (Boerse, 06.03.2021 - 17:37) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Noch eine Veränderung im SDax - SGL Carbon rückt auch noch auf. Die Deutsche Börse korrigierte damit am Samstag ihre Pressemitteilung vom vergangenen Mittwoch, als die für März anstehenden Index-Änderungen bekanntgegeben wurden. Alle anderen Wechsel in Dax , MDax , SDax oder TecDax seien nicht betroffen. FRANKFURT - Im Kleinwertesegment SDax einen weiteren Aufsteiger, raus fällt im Gegenzug die Deutsche Beteiligungs AG . (Boerse, 06.03.2021 - 16:07) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Starker Wochenausklang nach US-Arbeitsmarktdaten. Der Leitindex Dow Jones Industrial gewann am Ende des Tages 1,85 Prozent auf 31 496,30 Punkte, womit sich auf Wochensicht ein fast ebenso hohes Plus ergibt. "Old Economy"-Aktien aus dem Energie- und Industriesektor zogen an, die jüngst wegen hoher Bewertungen unter Beschuss geratenen Technologiewerte erholten sich letztlich klar. NEW YORK - Nach einem überraschend starken US-Arbeitsmarktbericht haben die Anleger am Freitag die zwischenzeitlichen Verluste als Chance zum Kauf begriffen. (Boerse, 05.03.2021 - 22:32) weiterlesen...

Aktien New York: Nach kurzzeitiger Schwäche wieder deutliche Gewinne. Die Indizes begannen stark, drifteten schnell ins Minus ab und erholten sich anschließend ebenso rasch wieder davon. De0r Dow Jones Industrial gewann knapp zwei Stunden vor dem Börsenschluss 1,16 Prozent auf 31 283,46 Punkte. Auf Wochensicht steuert der wichtigste amerikanische Aktienindex damit auf ein Plus von 1,1 Prozent zu. NEW YORK - Konjunkturhoffnung und Zinsangst haben die US-Börsen am Freitag nach einem überraschend starken US-Arbeitsmarktbericht hin- und hergeworfen. (Boerse, 05.03.2021 - 20:07) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Öl- und Finanzwerte legen zu. Gewinnen in Prag und Budapest standen leichte Verluste in Warschau und Moskau gegenüber. Auftrieb bekamen vor allem Ölwerte im Zuge der steigenden Ölpreise sowie Finanzwerte, denen der Zinsanstieg half. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU - Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Freitag ohne klare gemeinsame Richtung geschlossen. (Boerse, 05.03.2021 - 19:31) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Steigende Zinsen belasten weiter. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,95 Prozent auf 3669,54 Punkte, womit ihm auf Wochensicht aber noch ein Plus von 0,9 Prozent gelang. PARIS/LONDON - Steigende Renditen für US-Staatsanleihen haben Europas wichtigste Börsen am Freitag weiter zugesetzt. (Boerse, 05.03.2021 - 18:32) weiterlesen...