Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, Dax

Frankfurt / Main - Der Dax hat sich am Dienstag ein gutes Stück von seinem Kurseinbruch zu Wochenbeginn erholt.

20.07.2021 - 10:16:10

Börse in Frankfurt - Dax zieht nach Kurseinbruch wieder an. Der deutsche Leitindex stieg im frühen Handel um 0,96 Prozent auf 15 277,94 Punkte.

Wieder aufgeflammte massive Corona-Sorgen hatten den Dax am Montag aus seinen ruhigen Bahnen in Sichtweite des Rekordhochs von 15 810 Punkten geworfen. Mit einem Minus von mehr als zweieinhalb Prozent trübte sich das charttechnische Bild zumindest kurzfristig massiv ein.

Allerdings verwiesen die Autoren des Börsenbriefes «Bernecker-Daily» auf die relativ geringen Handelsumsätze im Dax am Montag, was die Aussagekraft des Kursrutsches aus markttechnischer Sicht einschränke. Vielmehr handele es sich bei dieser Korrektur um eine gesunde Entladung der zuvor durch Spekulationen um die Geldpolitik aufgeladenen Atmosphäre.

Der MDax legte am Dienstag um 0,69 Prozent auf 34 108,04 Punkte zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 1,1 Prozent.

Im Dax zählten die Aktien von Chemiekonzernen und Versicherern zu den größten Gewinnern. An der Index-Spitze zogen zuletzt die Papiere des Rückversicherers Munich Re um mehr als zwei Prozent an.

Unter die besten Werte im MDax mischten sich die jüngst unter Druck geratenen Anteilsscheine von ProSiebenSat.1 mit einem Plus von 1,7 Prozent. Der Medienkonzern erhöhte seine Prognose für das laufende Jahr erneut.

ProSiebenSat.1 habe ein starkes Wachstum der Werbeeinnahmen und der Erlöse verzeichnet, schrieb Analyst Daniel Kerven von der US-Bank JPMorgan. Trotz der angehobenen Jahresziele sei der Ausblick aber immer noch konservativ und reflektiere damit die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Delta-Variante. Damit gebe es aber Luft für weitere Anhebungen in der zweiten Jahreshälfte.

Die Anteilsscheine des Medizintechnik-Herstellers Carl Zeiss Meditec hatten im frühen Handel ein Rekordhoch erklommen und lagen zuletzt noch gut ein Prozent im Plus. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hatte die Papiere zum Kauf empfohlen. Das Unternehmen steuere auf ein «neues Profitabilitätsniveau» zu, schrieb Analyst Aliaksandr Halitsa.

© dpa-infocom, dpa:210720-99-445848/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Moderate Verluste - Amazon enttäuscht mit Zahlen. Zudem enttäuschte der US-Onlinehandelsgigant Amazon mit seinem Quartalsbericht. Die Daten zu den Konsumausgaben und Arbeitskosten allerdings sorgten für positive Stimmung, denn der US-Verbrauch entwickelt sich nach einem schwächeren Vormonat im Juni wieder robust. Zudem legten die Arbeitskosten im zweiten Quartal weniger deutlich zu als erwartet. NEW YORK - Nach neuen Höchstständen für den Wall-Street-Index Dow Jones Industrial und den breitgefächerten S&P 500 dürften die US-Börsen am Freitag etwas schwächer starten. (Boerse, 30.07.2021 - 15:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax tiefer - Amazon trübt Stimmung, FMC und Fresenius hinten. Am Nachmittag verlor der Leitindex noch 0,80 Prozent auf 15 516,04 Punkte. Auf Wochensicht liegt er aktuell mit rund einem Prozent im Minus. Er kommt seit Juni per saldo kaum noch voran. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag wieder den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 30.07.2021 - 14:43) weiterlesen...

WDH/WOCHENAUSBLICK: Quartalsberichte schieben den Dax womöglich nicht mehr an (Wiederholung aus technischen Gründen) (Boerse, 30.07.2021 - 13:47) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Quartalsberichte schieben den Dax womöglich nicht mehr an. Nach oben wie nach unten geht unverändert wenig. "Auf der Oberseite fehlt insgesamt die Schwungkraft, auf der Unterseite ist der Abgabedruck noch zu gering, um eine größere Korrektur einzuleiten", fasste Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba das Bild zusammen. FRANKFURT - Auch wenn es allmählich langweilig wird: Die Hängepartie des Dax auf hohem Niveau hat gute Chancen auf eine Fortsetzung in der neuen Woche. (Boerse, 30.07.2021 - 13:45) weiterlesen...

Aktien Europa: Verluste - Zahlreiche Quartalsberichte im Fokus. Im Fokus der Anleger standen zugleich zahlreiche Unternehmensberichte, die überwiegend positiv aufgenommen wurden. Außerdem gab es Daten zur Inflation und dem Bruttoinlandsprodukt einzelner Länder und der Eurozone. PARIS/LONDON - Nach zwei freundlichen Handelstagen ist es an den europäischen Börsen am Freitag erneut abwärts gegangen. (Boerse, 30.07.2021 - 12:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax verliert - FMC und Fresenius sehr schwach. Belastend wirkten zudem Verluste an den asiatischen Börsen und steigende Coronazahlen. Gute Quartalszahlen von Unternehmen wurden teils genutzt, um Gewinne einzustreichen. FRANKFURT - Der Dax brachten die Anleger ins Grübeln. (Boerse, 30.07.2021 - 12:04) weiterlesen...