Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Dax, Leitindex

Frankfurt / Main - Der Dax hat seinen moderaten Gewinn vom Freitag am Montag fortgesetzt.

23.11.2020 - 15:19:26

Börse in Frankfurt - Dax verliert nach freundlichem Wochenstart an Schwung. Er notierte am Nachmittag noch 0,25 Prozent höher bei 13 170,15 Punkten. Im frühen Handel war der Leitindex sogar über die Marke von 13 300 Punkten auf den höchsten Stand seit September gestiegen.

Der MDax der 60 mittelgroßen Werte rückte am Montag um 0,23 Prozent auf 29 065,72 Zähler vor. Für den EuroStoxx 50 ging es um rund 0,3 Prozent nach oben.

Stahlwerte profitierten von Hoffnungen auf Staatsgelder und zählten zu den Favoriten. Die Papiere von Thyssenkrupp stiegen um 6,4 Prozent, jene von Salzgitter um 8,7 Prozent. Die Anteilsscheine des Stahlhändlers KlöCo legten um 4,7 Prozent auf den höchsten Stand seit mehr als anderthalb Jahren zu. Die SPD-Fraktion in Nordrhein-Westfalen fordert akute Maßnahmen der Landesregierung in Reaktion auf die sich zuspitzende Lage in der Stahlindustrie.

Corona-Verlierer wie MTU, Lufthansa und Airbus bekamen angesichts der Hoffnung auf eine schnelle Einführung eines wirksamen Corona-Impfstoffes wieder Oberwasser. Krisengewinner wie Delivery Hero, Shop Apotheke oder auch Zooplus und Hellofresh verloren dagegen.

Die BVB-Aktien setzten ihre Erholung nach einem für Borussia Dortmund positiven Fußball-Wochenende fort und stiegen um 3,0 Prozent. So konnten die Borussen dank eines Sieges über Hertha BSC Berlin den Patzer von Bayern München ausnutzen und sich bis auf einen Zähler an den Tabellenführer heranschieben. Seit dem Zwischentief bei 4,17 Euro im Oktober haben die BVB-Aktien nun schon um rund 35 Prozent zugelegt.

Der Euro notierte zuletzt bei 1,1897 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,1863 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei minus 0,58 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,03 Prozent auf 146,10 Punkte. Der Bund-Future sank am frühen Nachmittag um 0,22 Prozent auf 175,35 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Pandemie belastet Börsen auch vor Wochenende. Die nach wie vor hohen Corona-Infektionszahlen und -Todesfälle sorgen unter Anlegern für Vorsicht. Frankfurt/Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Freitag für Gewinnmitnahmen auf hohem Kursniveau entschieden. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 12:17) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Zurückhaltung an den Börsen - Pandemie belastet. Die Aussicht auf ein weiteres, billionenschweres Konjunkturpaket in den USA bewegte die Investoren nicht mehr zu neuen Käufen, denn man hatte mit diesem gerechnet. Frankfurt/Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Freitag zurückgehalten. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 10:13) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Corona belastet Börse. Auch die Aussicht auf ein weiteres, billionenschweres Konjunkturpaket in den USA scheint die Investoren nicht mehr zu Aktienkäufen zu bewegen, denn es war bereits erwartet worden. Frankfurt/Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Freitag zurückgehalten. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 09:29) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Aussicht auf US-Konjunkturhilfe treibt Dax an Frankfurt/Main - Die Aussicht auf ein großes, billionenschweres US-Konjunkturhilfspaket zur Bewältigung der Pandemie hat am Donnerstag die Aktien-Anleger bei Laune gehalten. (Wirtschaft, 14.01.2021 - 18:21) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax bewegt sich um die Marke von 14 000 Punkten. Im frühen Handel übersprang der deutsche Leitindex immer mal wieder die Marke von 14.000 Punkten. Frankfurt/Main - Konjunkturdaten aus China und eine gewisse Erleichterung mit Blick auf die deutsche Wirtschaftsentwicklung haben dem Dax am Donnerstag positive Impulse verliehen. (Wirtschaft, 14.01.2021 - 15:21) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax bleibt unter 14.000 Punkten. Anleger sind unsicher, wie lange und wie stark sich die neuerlichen Lockdowns auf die wirtschaftlichen Aktivitäten auswirken werden. Frankfurt/Main - Die Hängepartie des Dax unter 14.000 Punkten hat sich am Mittwoch fortgesetzt. (Wirtschaft, 13.01.2021 - 17:53) weiterlesen...