Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Dax, MDax

Frankfurt / Main - Der Dax hat nach einer weiteren starken Woche den Rückwärtsgang eingelegt.

14.06.2019 - 10:12:39

Börse in Frankfurt - Dax gibt nach starken Wochen etwas nach. Der deutsche Leitindex gab in den ersten Handelsminuten 0,39 Prozent auf 12.121,68 Punkte ab.

Seine Stärke verdankt der Aktienmarkt zuletzt vor allem der Erwartung einer vielleicht nochmals lockereren Geldpolitik der Notenbanken. Beim Thema Handelsstreit herrscht angespannte Ruhe vor einem Treffen von US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping auf dem G20-Gipfel Ende des Monats. Genau im Auge behalten müssen Anleger aber auch den Konflikt zwischen den USA und dem Iran. Nach dem mutmaßlichen Angriff auf zwei Öltanker im Golf von Oman am Vortag stiegen die Ölpreise weiter.

Der MDax, in dem die Aktien mittelgroßer Unternehmen vertreten sind, sank am Freitagmorgen um 0,54 Prozent auf 25.329,96 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,41 Prozent abwärts.

Besonders schwer erwischte es europaweit Technologiewerte. Der US-Halbleiterkonzern Broadcom warnte für das laufende Jahr vor schwächeren Erlösen als bisher angestrebt. Ein wesentlicher Grund für den Pessimismus sei der Handelsstreit mit China, der die Nachfrage nach Halbleitern drücke, wie aus Aussagen des Chefs Hock Tan hervorgeht. Infineon-Papiere rutschten daraufhin um 5,5 Prozent auf das Niveau von Herbst 2016 zurück. Aixtron-Anteile sanken um 4 Prozent auf den Stand von Anfang April, und Aktien von Dialog Semiconductor schwächelten mit minus 2 Prozent.

Nach einer skeptischen Studie sackten die Aktien von Rheinmetall um 5 Prozent ab, nachdem sie tags zuvor noch auf den höchsten Stand seit einem Jahr geklettert waren.

Varta-Anteile bauten derweil ihre jüngste Rally aus und schafften mit 52,30 Euro einen neuen Rekordstand. Seit Anfang Juni schossen sie insbesondere dank der erfolgreichen Kapitalerhöhung zum Kapazitätsausbau bis zu 22 Prozent nach oben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax dreht vor G20-Gipfel in die Gewinnzone. Zuletzt stand der deutsche Leitindex mit 0,58 Prozent im Plus bei 12.299,49 Punkten. Frankfurt/Main - Nach einem schwächeren Start hat sich der Dax im Handelsverlauf auch dank hoher Gewinne bei Thyssenkrupp und Adidas in die Gewinnzone vorgearbeitet. (Wirtschaft, 26.06.2019 - 12:29) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax vor G20-Gipfel etwas schwächer. Vor dem G20-Gipfel am Wochenende scheinen sich die Anleger nicht mehr aus der Deckung zu wagen. Der Dax fiel am Morgen um 0,18 Prozent auf 12 206,03 Punkte. Frankfurt/Main - Der Rücksetzer am deutschen Aktienmarkt hat sich am Mittwoch fortgesetzt. (Wirtschaft, 26.06.2019 - 10:24) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax vor G20-Gipfel etwas geschwächt. Der Dax gab am Morgen in den ersten Handelsminuten um 0,18 Prozent nach auf 12 206,03 Punkte. Frankfurt/Main - Der Rücksetzer am deutschen Aktienmarkt hat sich am Mittwoch fortgesetzt. (Wirtschaft, 26.06.2019 - 09:47) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax startet im Minus Frankfurt/Main - Nach der Zinseuphorie der vergangenen Woche gewinnen am deutschen Aktienmarkt die politischen Unsicherheiten langsam wieder die Oberhand. (Wirtschaft, 25.06.2019 - 10:16) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax nach Börsenrally etwas geschwächt. Der Dax gab zum Handelsende um 0,53 Prozent auf 12 274,57 Punkte nach. In der vergangenen Woche war der Leitindex noch auf ein Jahreshoch von 12.438 Punkten geklettert. Frankfurt/Main - Nach der jüngsten Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt zeigten Anleger zum Wochenbeginn Ermüdungserscheinungen. (Wirtschaft, 24.06.2019 - 18:01) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax wegen Trump, Daimler und Ifo geschwächt. Der Dax gab am Nachmittag um 0,46 Prozent auf 12 283,39 Punkte nach. In der vergangenen Woche war der Leitindex noch auf ein Jahreshoch von 12 438 Punkten geklettert. Frankfurt/Main - Nach der jüngsten Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt herrscht zum Wochenbeginn eher Trägheit unter den Anlegern. (Wirtschaft, 24.06.2019 - 15:26) weiterlesen...