Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax hat heute die Marke von 13.100 Punkten verteidigt.

23.07.2020 - 15:26:07

Börse in Frankfurt - Dax über 13.100 Punkte - Quartalsberichte stützen. Eine Reihe erfreulicher Quartalsberichte aus den USA und von heimischen Unternehmen sorgte für positive Stimmung.

Der deutsche Leitindex gewann bis zum Nachmittag 0,25 Prozent auf 13.136,89 Punkte und machte damit einen Großteil seiner Vortagesverluste wett. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte am um 0,23 Prozent zu. Der MDax für mittelgroße Werte am deutschen Aktienmarkt gab indes um moderate 0,33 Prozent auf 27.301,02 Punkten nach.

Neben starken Quartalsberichten von Schwergewichten wie Microsoft und Tesla aus den USA überzeugte im Dax an diesem Tag der Autobauer Daimler. Zur Vorlage endgültiger Zahlen gab Vorstandschef Ola Källenius einen zuversichtlichen Ausblick auf 2020. Die Aktien sprangen mit plus 4,9 Prozent an die Index-Spitze. Die Papiere der Konkurrenz zogen mit nach oben. VW und BMW legten um 1,0 und 2,6 Prozent zu. Im MDax profitierte das Papier des Zulieferers Hella als Favorit mit plus 6,3 Prozent.

Im SDax sprangen die Anteilsscheine von Jungheinrich um 14 Prozent hoch und erreichten ein neues Hoch seit Mitte Dezember. Die Halbjahreszahlen sowie die Aussagen des Gabelstaplerhersteller zum Gesamtjahr überzeugten. Salzgitter, nach Halbjahreszahlen nun zuversichtlicher für das Gesamtjahr, gewannen 3,6 Prozent.

Aixtron büßten indes nach einem leicht freundlichen Start 6,0 Prozent ein. Der starke Auftragseingang im zweiten Quartal war bereits erwartet und im Kurs vorweg genommen worden. Zweitschwächster SDax-Wert war die Hypoport-Aktie mit minus 4,3 Prozent. Anleger nahmen auch hier Gewinne mit, nachdem der Finanzdienstleister allerdings mit einem geschrumpften Betriebsgewinn enttäuscht hatte.

Der Euro, der sich am Morgen noch an der Marke von 1,16 US-Dollar gehalten hatte, gab am frühen Nachmittag nach und wurde zuletzt mit 1,1564 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1578 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,49 Prozent auf minus 0,51 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,07 Prozent auf 145,51 Punkte. Der Bund-Future sank am frühen Nachmittag um 0,02 Prozent auf 176,75 Punkte.

© dpa-infocom, dpa:200723-99-894488/5

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 3.08.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 3.08.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 31 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 03.08.2020 - 20:58) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 3.08.2020 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 3.08.2020 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 03.08.2020 - 18:26) weiterlesen...

DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 3.08.2020 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 3.08.2020 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 03.08.2020 - 18:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Konjunkturdaten treiben Dax wieder kräftig nach oben. Die entsprechenden Umfragen unter Einkäufern in Unternehmen signalisierten am Montag eine konjunkturelle Erholung. Das trieb den Dax um 2,71 Prozent auf 12 646,98 Zähler nach oben, womit der deutsche Leitindex einen guten Teil der Verluste aus der Vorwoche wieder aufholen konnte. FRANKFURT - Robuste Einkaufsmanager-Indizes aus China, Europa und den USA haben Anleger zum Wochenauftakt wieder zu Aktienkäufen animiert. (Boerse, 03.08.2020 - 18:04) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Konjunkturdaten treiben Dax wieder kräftig nach oben. Der Dax legte um 2,71 Prozent auf 12.646,98 Zähler zu, womit der deutsche Leitindex einen guten Teil der Verluste aus der Vorwoche wieder aufholen konnte. Frankfurt/Main - Gute Konjunkturdaten haben den deutschen Aktienmarkt am Montag stark angetrieben. (Wirtschaft, 03.08.2020 - 18:03) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Robuste Konjunkturdaten. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum Nachmittag um 0,15 Prozent auf 177,23 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,53 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Montag nach robusten Konjunkturdaten gefallen. (Sonstige, 03.08.2020 - 17:35) weiterlesen...