Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax hat heute die Marke von 13.100 Punkte verteidigt.

23.07.2020 - 13:34:09

Börse in Frankfurt - Quartalsberichte stützen die Zuversicht beim Dax. Eine Reihe erfreulicher Quartalsberichte von US-Konzernen sowie von heimischen Unternehmen sorgte für positive Stimmung.

Allerdings ist angesichts der US-chinesischen Spannungen nach der von US-Präsident Donald Trump verfügten Schließung eines chinesischen Konsulats auch die Unsicherheit zurückgekehrt. Sie gesellt sich zum Streit zwischen Republikanern und Demokraten über das nächste Konjunkturpaket und den Sorgen über die hohe Zahl von Corona-Neuinfektionen in den USA.

Der deutsche Leitindex gewann bis zur Mittagszeit 0,60 Prozent auf 13.182,47 Punkte und machte damit seinen Vortagesverlust mehr als wett. Im Zuge eines anderthalbwöchigen starken Laufs hatte der Dax bis Dienstag gut sechseinhalb Prozent gewonnen und war zeitweise bis auf 13.313 Punkte geklettert. Damit hatte er erstmals seit dem Corona-Crash in diesem Jahr wieder im Plus gelegen.

«Der Deutsche Aktienindex bewegt sich in einem intakten Aufwärtstrend», konstatierte Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets. «Eine Trendwende ist nicht erkennbar. Vielmehr steigen überzeugte Käufer auch über der psychologisch wichtigen Marke von 13.000 Punkten ein und sichern den Markt so gegen größere Korrekturen ab.» Treibende Kraft dahinter sei zuvorderst die zunehmende Zahl an Erfolgsmeldungen in der Impfstoffentwicklung gegen das Coronavirus von immer mehr Unternehmen rund um den Globus. Darüber hinaus überträfen derzeit viele Unternehmen mit ihren Quartalszahlen die - wenn auch tief gesteckten - Erwartungen.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte amMittag ebenfalls um 0,60 Prozent zu. Der MDax für mittelgroße Werte am deutschen Aktienmarkt gab indes um moderate 0,11 Prozent auf 27.360,62 Punkten nach.

Neben starken Quartalsberichten von Schwergewichten wie Microsoft und Tesla aus den USA überzeugte im Dax an diesem Tag der Autobauer Daimler. Zur Vorlage endgültiger Zahlen gab Vorstandschef Ola Källenius einen zuversichtlichen Ausblick auf das Gesamtjahr und bekräftigte seine jüngsten Aussagen, noch mehr als bisher angekündigt sparen zu wollen. Die Aktien sprangen - gestützt von positiven Analystenstudien zur Aktie selbst sowie auch für den gesamten Sektor - mit plus 6,0 Prozent an die Index-Spitze. Die Papiere der Konkurrenz zogen entsprechend mit nach oben. VW und BMW, die wie Daimler am Tag zuvor noch von den Anlegern gemieden wurden, legten um 2,5 und 3,8 Prozent zu.

© dpa-infocom, dpa:200723-99-894488/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wirecard muss Dax-Familie noch im August verlassen. FRANKFURT - Die Deutsche Börse hat angesichts der Insolvenz des Dax-Mitglieds Wirecard ihr Regelwerk nach einer Konsultation von Marktteilnehmern überarbeitet. Gemäß den neuen Regeln werden insolvente Unternehmen nun mit einer Frist von zwei Handelstagen aus den Dax-Auswahlindizes (Dax, MDax, SDax und TecDax) herausgenommen, teilte die Deutsche Börse die von der Index-Tochter Stoxx Ltd. beschlossene Regeländerung am Mittwochabend mit. Sie trete zum Donnerstag, 19. August in Kraft. Wirecard muss Dax-Familie noch im August verlassen (Boerse, 12.08.2020 - 23:07) weiterlesen...

Insolvente Unternehmen werden künftig zeitnah aus Dax-Auswahlindizes entfernt. FRANKFURT - Insolvente Unternehmen werden künftig zeitnah aus den Dax-Auswahlindizes der Deutschen Börse entfernt. Nach den neuen Regeln werden deren Aktien mit einer Frist von zwei Handelstagen herausgenommen, teilte die Deutsche Börse die von der Index-Tochter Stoxx Ltd. beschlossene Regeländerung am Mittwochabend mit. Sie trete zum 19. August in Kraft. Insolvente Unternehmen werden künftig zeitnah aus Dax-Auswahlindizes entfernt (Boerse, 12.08.2020 - 22:34) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Eon-Aktien schließen trotz Prognosesenkung leicht gestärkt (Boerse, 12.08.2020 - 18:54) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax dank Wall Street erneut über 13 000 Punkte. Dabei schlossen sich die Investoren den positiven US-Börsen an. Die Hoffnungen auf den Durchbruch in den Diskussionen um ein US-Hilfspaket und die damit verbundene konjunkturelle Zuversicht hätten den deutschen Leitindex zurück über die runde Hürde gehievt, kommentierte Marktexperte Timo Emden von Emden Research. FRANKFURT - Dem Dax ist am Mittwoch nach einem zunächst recht lustlosen Handelsverlauf doch noch der Sprung über die wichtige Marke von 13 000 Punkten geglückt. (Boerse, 12.08.2020 - 18:12) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax dank Wall Street erneut über 13.000 Punkten Frankfurt/Main - Dem Dax ist am Mittwoch nach einem zunächst recht schwachen Handelsverlauf doch noch der Sprung über die Marke von 13.000 Punkten gelungen. (Wirtschaft, 12.08.2020 - 18:00) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax weiter ohne Schwung. Mit ein Grund für die Lethargie ist laut Börsianern die noch immer fehlende Einigung in der US-Politik auf ein weiteres Konjunkturprogramm in der Corona-Krise. Frankfurt/Main - Schwunglos präsentiert sich der Dax auch am Mittwochnachmittag. (Wirtschaft, 12.08.2020 - 14:46) weiterlesen...