Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax hat eine Pause eingelegt.

09.08.2018 - 15:05:23

Börse in Frankfurt - Dax pausiert - Quartalszahlen bringen keine neue Richtung. Trotz zahlreicher Quartalsberichte und teils kräftiger Kursausschläge bei Einzelwerten hat der deutsche Leitindex auch am Nachmittag keine klare Richtung eingeschlagen.

Mit einem Minus von 0,07 Prozent beim Stand von 12.625,04 Punkten kam das Barometer kaum vom Fleck.

Etwas mehr Dynamik zeigten immerhin die Nebenwerte-Indizes. So gewann der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen zuletzt um 0,32 Prozent auf 26.878,45 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax legte um 0,50 Prozent auf 2941,72 Punkte zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab indes um 0,20 Prozent auf 3486,47 Punkte nach.

Adidas-Anteile sprangen mit einem Plus von fast 10 Prozent an die Dax-Spitze nach besser als erwartet ausgefallenen Zahlen für das zweite Quartal. Damit findet die verhaltene Entwicklung der vergangenen Wochen ein Ende.

Ernüchterung machte sich bei Anlegern des Pharma- und Spezialchemiekonzerns Merck KGaA breit, der einen Gewinnrückgang verkraften muss. Die Merck-Aktien verloren als schwächster Dax-Wert mehr als 3 Prozent.

Die Papiere der Deutschen Telekom sanken um 0,3 Prozent. Die Bonner wurden im zweiten Quartal vom starken Euro gebremst, erhöhten aber die Ergebnisprognose. Thyssenkrupp zeigten sich am Nachmittag mit minus 1,7 Prozent deutlich schwächer. Ein Händler sagte, die Kennziffern des Industriekonzerns lägen unter den Erwartungen. Der Fokus richte sich aber mehr auf die Veränderungen im Konzern.

Am Rentenmarkt stagnierte die Umlaufrendite bei 0,21 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,05 Prozent auf 141,15 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,14 Prozent auf 162,40 Punkte. Der Euro kostete zuletzt 1,1596 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1589 (Dienstag: 1,1602) Dollar festgesetzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Aktienmarkt geht wieder auf Talfahrt. Der deutsche Leitindex Dax sackte bis zum frühen Mittwochnachmittag um 1,09 Prozent auf 12 224,12 Punkte ab, nachdem er sich im frühen Handel noch etwas erholt hatte. Nunmehr bewegt sich das Börsenbarometer wieder auf dem Niveau von Anfang Juli. Nach neuen Strafzöllen der USA verhängte die Türkei jetzt ihrerseits Sanktionen gegen die Vereinigten Staaten. Sie heizte damit die Auseinandersetzung, die die Landeswährung Lira jüngst schwer hatte einbrechen lassen, weiter an. FRANKFURT - Die weiter schwelende Türkei-Krise und die anderen globalen Konfliktherde haben die Anleger wieder fest im Griff. (Boerse, 15.08.2018 - 15:05) weiterlesen...

ANALYSE/Scotiabank: Kursrutsch von K+S bietet Kaufgelegenheit. Der Konzern habe zwar in Deutschland und Kanada mit Produktionsproblemen zu kämpfen, diese seien aber angegangen worden, schrieb Analyst Ben Isaacson in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem sei das Thema alternder Lagerstätten in Deutschland bekannt. FRANKFURT - Der Kurseinbruch von K+S nach der Warnung vor zu hohen Erwartungen und enttäuschenden Quartalszahlen bietet nach Ansicht der Scotiabank eine Kaufgelegenheit. (Boerse, 15.08.2018 - 14:28) weiterlesen...

ANALYSE: Warburg Research stuft Symrise ab - 'Gute Nachrichten sind raus'. "Gute Nachrichten sind raus und die Erwartungen hoch", schrieb Analyst Patrick Schmidt in seiner Studie zum Hersteller von Duftstoffen und Aromen. HAMBURG - Nach dem Rekordhoch von Symrise in Folge des Quartalsberichts hat das Analysehaus Warburg Research am Mittwoch seine Kaufempfehlung gestrichen. (Boerse, 15.08.2018 - 14:28) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwächer - Umlaufrendite 0,15 Prozent. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von 0,14 Prozent am Vortag auf 0,15 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch im Kassahandel tendenziell gefallen. (Sonstige, 15.08.2018 - 14:09) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Dax und EuroStoxx weiten vor US-Daten Verluste aus. Der deutsche Leitindex fiel zuletzt um 1,10 Prozent auf 12 223,36 Punkte und der Eurostoxx büßte ebenfalls rund 1 Prozent ein. Börsianer sprachen von Nervosität vor einigen wichtigen Konjunkturdaten aus den USA. FRANKFURT/PARIS - Der Dax und der EuroStoxx 50 sind bis zum frühen Mittwochnachmittag deutlich ins Minus gerutscht. (Boerse, 15.08.2018 - 14:08) weiterlesen...

Turbulenzen - Risiken am Ölmarkt: Müssen Verbraucher bald mehr zahlen?. Doch das dürfte nur der Anfang sein. Sprit könnte für Autofahrer bald spürbar teurer werden. Aber es gibt auch Hoffnung. Iran-Sanktionen, Chaos in Venezuela, starke Weltwirtschaft: An den Finanzmärkten sind die Rohölpreise kräftig gestiegen. (Wirtschaft, 15.08.2018 - 13:59) weiterlesen...