Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax hat an seine Erholung vom Vortag angeknüpft.

21.11.2017 - 12:26:23

Börse in Frankfurt - Dax bleibt auf Erholungskurs. Zunächst noch zögerlich in den Handel gestartet, baute der Leitindex seine Gewinne bis zur Mittagszeit auf ein halbes Prozent und 13 123,51 Punkte aus.

Oberhalb von 13 100 Punkten erreichte er den höchsten Stand seit einer Woche. Experten werten die Bestätigung des gestrigen Trends nun als positives Zeichen.

Die Indizes in der zweiten Reihe schafften es daraufhin ebenfalls, an ihre Kursgewinne vom Vortag anzuknüpfen: Der MDax legte 0,43 Prozent auf 26 682,52 Punkte zu und der TecDax gewann 0,48 Prozent auf 2555,85 Punkte. Auch der EuroStoxx 50 arbeitete sich in klar positives Terrain vor.

Auf Unternehmensseite nahmen einige Gewinner vom Vortag auch nun wieder die Spitze im Dax ein. VW rückten nochmals um 3,30 Prozent vor, nachdem der Autobauer zu Wochenbeginn mit angehobenen Unternehmenszielen für Optimismus gesorgt hatte. Darauf folgten nun positive Analystenstimmen. Die Aktien erreichten den höchsten Stand seit dem Spätsommer 2015, als die Wolfsburger wegen des Abgasskandals in den USA erstmals in die Schlagzeilen geraten waren.

ProSiebenSat.1 knüpften mit gut 2 Prozent Plus den guten Vortag an. Experten werden bei den zuletzt eher gemiedenen Aktien von TV-Konzernen mehr und mehr optimistischer. Nun stufte JPMorgan die Papiere hoch - genauso wie jene des Konkurrenten RTL, die im MDax in ähnlichem Maße höher lagen.

Ansonsten hatte die Berichtssaison mit einigen Nebenwerten noch letzte Nachzügler zu bieten. Resultate der Restaurantkette Vapiano kamen gut an, die Papiere schossen um mehr als 9 Prozent hoch.

Im TecDax ließ die Anteilserhöhung durch einen Hedgefonds die Adva-Papiere deutlich anziehen. Sie sprangen um 14 Prozent nach oben, nachdem Teleios Capital Partners um den Investor Igor Kuzniar seine Beteiligung am Telekom- und Netzwerkausrüster weiter ausgebaut hat.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 22.02.2018 DZ Bank senkt ProSiebenSat.1 auf 'Verkaufen' (Boerse, 22.02.2018 - 21:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 22.02.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 22.02.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.02.2018 - 20:46) weiterlesen...

Dax nach Schlussspurt kaum verändert. Das Börsenbarometer hatte kurz vor Handelsschluss zwischenzeitliche Verluste von 1,5 Prozent komplett wettgemacht und war sogar in die Gewinnzone gedreht, bevor es doch 0,07 Prozent tiefer bei 12 461 Punkten schloss. Der Kurs des Euro legte zu und notierte zuletzt bei 1,2329 US-Dollar. Frankfurt/Main - Der deutsche Leitindex Dax hat sich mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet. (Politik, 22.02.2018 - 18:48) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Starke Klebstoffsparte stimmt Henkel-Anleger optimistisch (Boerse, 22.02.2018 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Späte kleine Gewinne dank starker US-Börsen. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone beendete den Handelstag 0,05 Prozent höher bei 3431,99 Punkten. Steigende Kurse an der Wall Street im frühen Handel hatten eine Erholung auch an Europa Märkten zur Folge. Eine Stunde vor Handelsschluss hatte der EuroStoxx 50 noch mehr als ein Prozent im Minus gelegen, bevor die Kursgewinne am US-Markt für Rückenwind sorgten. FRANKFURT - Europas Aktien haben am Donnerstag nur dank starker US-Börsen noch knapp im grünen Bereich geschlossen. (Boerse, 22.02.2018 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach Schlussspurt kaum verändert. Das Börsenbarometer hatte kurz vor Handelsschluss zwischenzeitliche Verluste von 1,5 Prozent komplett wettgemacht und war sogar in die Gewinnzone gedreht, bevor es doch 0,07 Prozent tiefer bei 12 461,91 Punkten schloss. Angesichts nachgebender Renditen am US-Anleihemarkt herrschte an der tonangebenden Wall Street zuletzt Optimismus vor, so dass hierzulande die Sorgen vor steigenden Zinsen in den USA etwas in den Hintergrund rückten. FRANKFURT - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet. (Boerse, 22.02.2018 - 18:09) weiterlesen...