Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Dax, MDax

Frankfurt / Main - Der Dax hat am Mittwoch den dritten Tag im Folge leicht nachgegeben.

18.08.2021 - 12:17:30

Börse - Dax gibt weiter nach - MDax legt etwas zu. Der deutsche Leitindex büßte bis zum Mittag 0,17 Prozent auf 15.894,49 Punkte ein.

Damit entfernte sich das Börsenbarometer weiter von der runden Marke von 16.000 Punkten, die es am Freitag erstmals übersprungen hatte.

Für den MDax aber ging es zur Wochenmitte um 0,38 Prozent auf 35.867,55 Punkte nach oben. Der Index der mittelgroßen Werte profitierte von positiven Nachrichten von einzelnen Unternehmen. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone fiel hingegen um 0,2 Prozent.

Insgesamt mahnen geopolitische Risiken nach dem abrupten Machtwechsel in Afghanistan und die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus etwas zur Vorsicht. US-Notenbankpräsident Jerome Powell hatte bei einer Rede keine weiteren Erkenntnisse zur Geldpolitik geliefert.

Europaweit waren aus Branchensicht Chemiewerte gefragt. Im MDax zogen die Aktien von Wacker Chemie um dreieinhalb Prozent an. Der Konzern erhielt einen Großauftrag für Solarsilizium aus China. Für die Anteilsscheine von Covestro ging es im Dax um ein halbes Prozent nach oben. Erfreuliche Nachrichten kamen von der Chemie-Industrie aus Deutschland. Die Branche steuert nach Angaben ihres Verbandes VCI auf ein Rekordjahr zu.

Am Dax-Ende weiteten die Vorzugsaktien von Volkswagen die Verluste aus und fielen um fast zwei Prozent. Der Abwärtstrend begann am Freitag mit der Nachricht, dass im Juli die beiden größten Märkte, China und Westeuropa, für einen herben Rückgang der Auslieferungen gesorgt hatten. Auch europaweit zählten Autowerte am Mittwoch zu den größten Verlierern.

Die in den letzten Monaten stark unter Druck geratenen Papiere der Shop Apotheke erholten sich etwas und stiegen um gut zwei Prozent. Anleger zogen dabei positive Schlüsse aus den jüngsten Geschäftszahlen des Wettbewerbers Zur Rose.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutscher Leitindex - Erste Börsenliga erweitert: Dax nun mit 40 Konzernen. Zudem gelten strengere Regeln für die Mitgliedschaft - eine Reaktion auf den Wirecard-Absturz. Der Dax-Kurszettel ist voller geworden: 40 statt 30 Unternehmen spielen nun in der ersten deutschen Börsenliga. (Wirtschaft, 20.09.2021 - 19:04) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Evergrande-Sorgen verhageln Dax 40 das Debüt Frankfurt/Main - Die Krise beim chinesischen Immobilienkonzern Evergrande hat den seit diesem Montag auf 40 Werte aufgestockten Dax zum Wochenauftakt schwer belastet. (Wirtschaft, 20.09.2021 - 18:12) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Schwaches Debüt für Dax 40 wegen China-Sorgen Frankfurt/Main - Die Sorgen um die sich zuspitzende Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande haben den seit diesem Montag auf 40 Werte aufgestockten Dax schwer belastet. (Wirtschaft, 20.09.2021 - 15:25) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Schwacher Wochenstart im erweiterten Dax. Im Sog der schwachen Vorgaben aus den USA und Hongkong ging es dabei runter auf den tiefsten Stand seit Ende Juli. Frankfurt/Main - Zum Start in seiner Neubesetzung mit 40 Mitgliedern hat der Dax am Montag deutlich nachgegeben. (Wirtschaft, 20.09.2021 - 09:43) weiterlesen...

Aktienindex - Dax-Familie wird größer: Ab Montag 40 Unternehmen In der ersten deutschen Börsenliga wird es voller: Mehr als 30 Jahre nach dem Start des Dax setzt die Deutsche Börse eine historische Erweiterung um. (Wirtschaft, 18.09.2021 - 12:36) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Schwächere Wall Street und großer Verfallstag belasten Dax. Erneut ließ beim deutschen Leitindex nach dem Sprung über die Hürde von 15 700 Punkten der Schwung nach. Frankfurt/Main - Nach einer durchwachsenen Börsenwoche hat sich der Dax auch am sogenannten großen Verfallstag schwer getan. (Wirtschaft, 17.09.2021 - 17:59) weiterlesen...