Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Beruhigende Signale zur US-Geldpolitik haben den deutschen Aktienmarkt am Freitag gestützt.

27.08.2021 - 18:04:32

Börse in Frankfurt - Dax mit Gewinnen - US-Notenbank beruhigt die Anleger. Die wichtigsten Indizes verzeichneten damit zum Wochenschluss Gewinne.

Der Dax legte um 0,37 Prozent auf 15.851,75 Punkte zu. Im Wochenverlauf bedeutet dies ein Plus von 0,28 Prozent. Das Rekordhoch von Mitte August bei gut 16 030 Zählern bleibt in Reichweite. Der MDax stieg am Freitag um 0,48 Prozent auf 36.127,19 Punkte.

Der Vorsitzende der US-Notenbank Fed, Jerome Powell, stellte zwar eine Reduzierung der konjunkturstützenden Anleihekäufe noch in diesem Jahr in Aussicht. «Es könnte angemessen sein, in diesem Jahr mit dem Tapering zu beginnen», sagte der Fed-Chef im Rahmen der Notenbankkonferenz von Jackson Hole. Der Arbeitsmarkt habe «deutliche Fortschritte» gemacht. Ein Beginn der Rückführung des Anleihekaufprogramms aber sei kein unmittelbares Zeichen für eine baldige Zinserhöhung, stellte Powell klar. Höhere Zinsen würden Anleihen im Vergleich zu Aktien attraktiver erscheinen lassen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart Börse Stuttgart-News: Bonds weekly (Boerse, 23.09.2021 - 15:56) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax hält sich gut - Evergrande-Sorgen schwelen aber weiter Frankfurt/Main - Der Dax hat sich am Donnerstag weiter von seinem zu Wochenbeginn verzeichneten Kursrücksetzer erholt. (Wirtschaft, 23.09.2021 - 14:44) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax hält sich gut - Evergrande-Sorgen schwelen aber weiter. Am Nachmittag stand der deutsche Leitindex noch 0,74 Prozent höher auf 15 621,49 Punkte. Die jüngsten Beschlüsse der US-Notenbank Fed stützten. Weiter sensibel reagieren die Anleger jedoch auf Nachrichten zum krisengeschüttelten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Donnerstag weiter von seinem zu Wochenbeginn verzeichneten Kursrücksetzer erholt. (Boerse, 23.09.2021 - 14:38) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwach - Umlaufrendite minus 0,37 Prozent. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von minus 0,38 Prozent am Vortag auf minus 0,37 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag überwiegend gefallen. (Sonstige, 23.09.2021 - 13:49) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste. Bis zum Mittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,17 Prozent auf 171,46 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,31 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Donnerstag merklich nachgegeben. (Sonstige, 23.09.2021 - 12:44) weiterlesen...

DAX-FLASH: Erholung ebbt zunächst ab - Evergrande bleibt Sorgenfaktor. Aktuell liegt der deutsche Leitindex auf Tagessicht noch mit rund 1 Prozent im Plus bei 15 650 Punkten. Ein Medienbericht erinnerte die Anleger an das Evergrande-Problem, das am Montag für einen Kursrutsch gesorgt hatte. FRANKFURT - Nach der Erholung um 4,5 Prozent vom Wochentief bei 15 019 Punkten hat der Dax an der 50-Tage-Linie bei fast 15 700 Punkten zunächst gestoppt. (Boerse, 23.09.2021 - 12:43) weiterlesen...