Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Auch der jüngste US-Arbeitsmarktbericht hat den Dax nicht über die Hürde von 13 000 Punkten schieben können.

06.10.2017 - 15:16:06

Börse in Frankfurt - Auch US-Arbeitsmarkt verschafft dem Dax keinen Kick. Nach der Veröffentlichung der Zahlen kamen die Aktienkurse - nach kurzen Ausschlägen in beide Richtungen - insgesamt kaum vom Fleck.

Der deutsche Leitindex handelte zuletzt 0,09 Prozent höher bei 12 979,04 Punkten. Kurz zuvor war er auf ein Rekordhoch bei 12 993,53 Zählern geklettert und haarscharf an der 13 000er Marke gescheitert.

Der Arbeitsmarkt in den USA blieb im September mit einem Rückgang von 33 000 Stellen deutlich hinter den Erwartungen zurück. «Bei den neu geschaffenen Stellen wurde die Markterwartung zwar verfehlt. Dies kann aber auch an einem Mangel an Bewerbern liegen», schrieb Thomas Altmann von QC Partners. Die durchschnittlichen Löhne und Gehälter stiegen dagegen stärker als erwartet. Damit könnten auch die Zinserwartungen in den USA steigen.

Der MDax, in dem die Aktien von 50 mittelgroßen Unternehmen vertreten sind, gab um 0,17 Prozent auf 26 060,55 Punkte leicht nach. Der Technologiewerte-Index TecDax handelte 0,21 Prozent niedriger bei 2484,52 Punkten. Für den europäischen Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,08 Prozent auf 3610,48 Punkte abwärts.

Bei den Einzelaktien hielten sich die Ausschläge ebenfalls in Grenzen. Aktien von Thyssenkrupp verloren 1,6 Prozent, sie lagen damit am Ende des Dax. Papiere von ProSiebenSat.1 avancierten mit einem Aufschlag von 3,2 Prozent zum bisherigen Tagessieger im Dax.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 21. bis 25.05.2018 FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 21. (Boerse, 25.05.2018 - 21:47) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 25.05.2018 DZ Bank senkt Merck KGaA auf 'Halten' - Fairer Wert 92 Euro (Boerse, 25.05.2018 - 21:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 25.05.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 25.05.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 25.05.2018 - 20:38) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Politische Turbulenzen belasten nur lokal. Allerdings überwogen an den wichtigsten Handelsplätzen vergleichsweise moderate Kursabschläge, wobei es in London sogar ein wenig bergauf ging. Lediglich in Madrid und Mailand fielen die Verluste aufgrund aktueller politischer Turbulenzen deutlich aus. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Freitag ihren Abwärtstrend fortgesetzt. (Boerse, 25.05.2018 - 18:35) weiterlesen...

Dax erholt sich etwas von jüngstem Kursrutsch. Die besonnene Reaktion Nordkoreas auf die Absage des Atomgipfels durch US-Präsident Donald Trump habe die Stimmung ein wenig aufgehellt, hieß es. Der Dax schloss 0,65 Prozent höher bei 12 938,01 Punkten, nachdem er vormittags kurz die Marke von 13 000 Punkten überschritten hatte. Der Kurs des Euro gab nach: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1675 US-Dollar fest. Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach zwei Verlusttagen wieder etwas gefangen. (Politik, 25.05.2018 - 18:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich etwas von jüngstem Kursrutsch. Die besonnene Reaktion Nordkoreas auf die Absage des Atomgipfels durch US-Präsident Donald Trump habe die Stimmung ein wenig aufgehellt, hieß es. Zudem fielen aktuelle Konjunkturdaten besser als befürchtet aus. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Freitag nach zwei Verlusttagen wieder etwas gefangen. (Boerse, 25.05.2018 - 18:04) weiterlesen...