Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, Börse in Frankfurt

Frankfurt / Main - Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Freitag den Kursrutsch vom Vortag zum Einstieg genutzt.

31.07.2020 - 14:54:06

Börse in Frankfurt - Dax legt zu - US-Techwerte helfen. Der Dax stieg zeitweise auf über 12 500 Punkte und gewann am Nachmittag noch 0,68 Prozent auf 12 463,77 Punkte.

Auf Wochensicht steuert der deutsche Leitindex damit aber auf einen Verlust von 2,9 Prozent zu, auf Monatssicht steht gegenwärtig ein Plus von 1,2 Prozent zu Buche.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann am Freitag ein knappes halbes Prozent. Für den MDax der mittelgroßen deutschen Werte ging es um 0,93 Prozent auf 26 509,99 Punkte hoch. Hier gab es Quartalszahlen von Gea Group, Nemetschek und ProSiebenSat.1.

Nemetschek gewannen an der Index-Spitze fast sechs Prozent. Der Bausoftware-Anbieter hatte mit seinem zweiten Quartal die Erwartungen übertroffen. Gea Group verloren zweieinhalb Prozent. Börsianer begründeten dies vor allem mit Gewinnmitnahmen nach starkem Lauf.

Die Titel von ProSiebenSat.1 sackten als MDax-Schlusslicht um mehr als 13 Prozent ab. Der TV-Konzern hatte im zweiten Quartal wegen weggebrochener Werbeeinnahmen rote Zahlen geschrieben.

An der Dax-Spitze zogen die Aktien des Triebwerkherstellers MTU nach einem neuen Ausblick auf 2020 um gut viereinhalb Prozent an. Im vorderen Feld waren auch SAP und Infineon mit einem Zuwachs von jeweils um die eineinhalb Prozent.

Technologiewerte verbuchten europaweit kräftige Gewinne und folgten damit den starken Vorgaben aus den USA, wo am Vorabend die Tech-Giganten Apple, Amazon und Facebook mit ihren Quartalszahlen beeindruckt hatten. Alle drei legten im vorbörslichen US-Handel am Freitag stark zu.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von minus 0,55 Prozent am Vortag auf minus 0,57 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,10 Prozent auf 145,85 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,11 Prozent auf 177,91 Punkte.

Der Euro kletterte vorübergehend über 1,19 US-Dollar auf den höchsten Stand seit Mai 2018. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1842 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1743 Dollar festgesetzt.

© dpa-infocom, dpa:200731-99-991603/5

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Aufgehellte Stimmung in Chinas Industrie liefert Rückenwind. Der Broker IG taxierte den Dax knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start am Montag 0,44 Prozent im Plus auf 12 367 Punkte. Laut einer Erhebung des Wirtschaftsmagazins "Caixin" hellte sich die Stimmung in der chinesischen Industrie im Juli weiter auf. Im Tagesverlauf könnten dann noch Stimmungsdaten aus der europäischen und der US-Industrie Impulse liefern. FRANKFURT - Nach dem jüngsten Rückschlag gehen die Anleger am deutschen Aktienmarkt angesichts positiver Signale aus der Wirtschaft Chinas etwas zuversichtlicher in die neue Woche. (Boerse, 03.08.2020 - 08:21) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Börsen wegen Virensorgen wohl weiter auf Konsolidierungskurs. Vor wenigen Tagen fehlten ihm nur noch weniger als 500 Punkte zu einem neuen Rekord, über den 13 000 Punkten haben die Anleger dann aber doch kalte Füße bekommen - berechtigterweise, wie einige Experten sagen. Während rund um den Globus die Infektionszahlen steigen und das Risiko neuer Lockdowns größer wird, gehen die Investoren lieber wieder auf Nummer sicher. FRANKFURT - Der Dax tritt zu Beginn des Börsenmonats August in eine schwierige Phase. (Boerse, 03.08.2020 - 05:49) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 31.07.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 31.07.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 31 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 31.07.2020 - 20:44) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 31.07.2020 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 31.07.2020 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 31.07.2020 - 18:06) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax rutscht weiter ab wegen Virussorgen. Zum Ende hin traten sie doch wieder auf die Bremse aus Angst vor dem, was weiter steigende Coronavirus-Infektionszahlen bedeuten könnten. Frankfurt/Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben den jüngsten Kursrutsch am Freitag nur phasenweise zum Einstieg genutzt. (Wirtschaft, 31.07.2020 - 18:04) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Börsen wegen Virensorgen wohl weiter auf Konsolidierungskurs. Vor wenigen Tagen fehlten ihm nur noch weniger als 500 Punkte zu einem neuen Rekord, über den 13 000 Punkten haben die Anleger dann aber doch kalte Füße bekommen - berechtigterweise, wie einige Experten sagen. Während rund um den Globus die Infektionszahlen steigen und das Risiko neuer Lockdowns größer wird, gehen die Investoren lieber wieder auf Nummer sicher. FRANKFURT - Der Dax tritt zu Beginn des Börsenmonats August in eine schwierige Phase. (Boerse, 31.07.2020 - 16:32) weiterlesen...