Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Am deutschen Aktienmarkt ist die Erholung zur Wochenmitte wieder verpufft.

22.11.2018 - 12:23:24

Börse in Frankfurt - Wieder Verluste im Dax nach Erholung zur Wochenmitte. Der Leitindex Dax geriet am Donnerstag unter Druck und fiel bis Mittag um 0,61 Prozent auf 11.175,74 Punkte.

Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax büßte 0,59 Prozent auf 23.166,92 Punkte ein. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um rund ein halbes Prozent nach unten.

«Das gestrige Durchschnaufen war gemäß der markt- und charttechnischen Gemengelage nur ein Tropfen auf den heißen Stein», schrieb Analyst Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel. Noch vor zwei Tagen war der Dax mit knapp über 11.000 Punkten auf den tiefsten Stand seit Ende 2016 gesunken.

In den USA ist am Donnerstag Thanksgiving. Die Börsen in New York sind geschlossen und am Freitag ist der Handel verkürzt. Entsprechend bleiben die Impulse aus den Vereinigten Staaten für den deutschen Markt aus.

Stattdessen sorgten sich die Anleger wieder um Italiens Schulden, schrieb Marktanalyst David Madden vom Handelshaus CMC Markets UK. Der Konflikt zwischen der Europäischen Union und der Regierung in Rom habe sich zuletzt wieder intensiviert. Seit dem Antritt der neuen Regierung aus Lega und der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung im Frühsommer sind die Zinsen für italienische Staatsanleihen erheblich gestiegen. Hauptgrund ist ein hohes Misstrauen in den wirtschaftspolitischen Kurs der neuen Regierung, insbesondere in die auf steigender Neuverschuldung basierende Haushaltspolitik.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Dax arbeitet sich etwas weiter nach oben. Das Börsenbarometer schloss 0,21 Prozent höher bei 12 168,74 Punkten. Bereits gestern hatte sich der deutsche Leitindex dank einer Entspannung im Handelskonflikt ein wenig erholt. Der Euro-Kurs ist gestiegen: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1171 US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8952 Euro. Frankfurt/Main - Der Dax hat nach einem durchwachsenen Kursverlauf seine Vortagesgewinne ausgebaut. (Politik, 22.05.2019 - 18:50) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax arbeitet sich etwas weiter nach oben vor FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Werte hingegen bewegte sich mit plus 0,03 Prozent auf 25 582,46 Zähler kaum vom Fleck. (Boerse, 22.05.2019 - 18:17) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte am späten Nachmittag um 0,14 Prozent auf 166,76 Punkte zu. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel auf minus 0,09 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch gestiegen. (Sonstige, 22.05.2019 - 18:15) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 22.05.2019 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 22.05.2019 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.05.2019 - 18:08) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax arbeitet sich etwas weiter nach oben. Nachdem sich der deutsche Leitindex bereits am Dienstag dank einer Entspannung im Handelskonflikt ein wenig erholt hatte, schloss das Börsenbarometer nun 0,21 Prozent höher bei 12 168,74 Punkten. Frankfurt/Main - Der Dax hat nach einem durchwachsenen Kursverlauf seine Vortagesgewinne ausgebaut. (Wirtschaft, 22.05.2019 - 17:52) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Hella auf 'Overweight' - Ziel 53 Euro. Er habe die Annahmen für den Umsatz und den bereinigten operativen Gewinn (Ebit) in diesem Jahr erhöht, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Für das kommende Jahr habe er die Schätzungen für diese beiden Kennziffern dagegen reduziert. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Hella auf "Overweight" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. (Boerse, 22.05.2019 - 16:11) weiterlesen...