Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Am deutschen Aktienmarkt hat sich der Dax nach seinem Rückschlag zur Wochenmitte wieder stabilisiert.

12.04.2018 - 09:34:25

Börse in Frankfurt - Dax nach Vortagesverlust kaum verändert. Kurz nach dem Börsenbeginn zeigte sich der deutsche Leitindex mit minus 0,12 Prozent kaum verändert bei 12.279,22 Punkten.

Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, verlor 0,32 Prozent auf 25.533,17 Punkte. Der Technologieindex TecDax sank um 0,41 Prozent auf 2574,09 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 hielt sich prozentual unverändert bei 3419,72 Punkten.

Tags zuvor hatte die Zuspitzung des Syrien-Konflikts für Verunsicherung gesorgt. US-Präsident Donald Trump hatte mit Blick auf Russland über den Kurznachrichtendienst Twitter einen unmittelbar bevorstehenden Raketenangriff in Syrien angedroht. Inzwischen ruderte das Weiße Haus allerdings zurück. Die Geldpolitik der US-Notenbank dürfte aktuell keine neuen Handelsimpulse geben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Frankfurt Eröffnung: Konjunkturängste trüben Wochenstart. Die internationalen Spannungen - allen voran der Handelskonflikt zwischen den USA und China - bremsten die Kauflust am Montagmorgen. FRANKFURT - Ernüchtert haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt auf anhaltende Befürchtungen um den Zustand der Weltwirtschaft zum Auftakt der neuen Woche reagiert. (Boerse, 23.07.2018 - 10:02) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Konjunkturängste sorgen für holprigen Börsenstart Frankfurt/Main - Anhaltende Befürchtungen um den Zustand der Weltwirtschaft haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt den Wochenauftakt vermiest. (Wirtschaft, 23.07.2018 - 09:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Konjunkturängste sorgen für holprigen Wochenstart. Die internationalen Spannungen - allen voran der Handelskonflikt zwischen den USA einerseits sowie China und der Europäischen Union andererseits - bremsten die Kauflust am Montagmorgen. FRANKFURT - Anhaltende Befürchtungen um den Zustand der Weltwirtschaft haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt den Wochenauftakt vermiest. (Boerse, 23.07.2018 - 09:21) weiterlesen...

AKTIEN-FLASH: Spekulationen um mögliche China-Aufträge stützen SGL-Aktien FRANKFURT - Die Aktien der SGL Group rund 0,2 Prozent im Minus notierte. (Boerse, 23.07.2018 - 09:09) weiterlesen...

Deutsche Anleihen wenig bewegt. Am Morgen verharrte der richtungweisende Euro-Bund-Future bei 162,47 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,38 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag wenig Regung gezeigt. (Sonstige, 23.07.2018 - 08:34) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Ziel für Metro AG auf 12,20 Euro - 'Hold'. Er habe seine Erwartungen an das Osteuropa-Geschäft - ohne Russland - reduziert, begründete Analyst Dusan Milosavljevic in einer am Montag vorliegenden Studie die Zielsenkung. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für die Aktien der Metro AG vor Zahlen für das dritte Geschäftsquartal von 13,70 auf 12,20 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. (Boerse, 23.07.2018 - 08:27) weiterlesen...