Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Am deutschen Aktienmarkt haben die Optimisten die Oberhand.

05.09.2019 - 09:45:24

Börse in Frankfurt - Dax-Anleger greifen weiter zu. Der Dax baute seine deutlichen Vortagesgewinne aus und überwand die 50-Tage-Linie, die als Indikator für den mittelfristigen Trend gilt.

Zuletzt stieg der Leitindex um 0,65 Prozent auf 12.102,73 Punkte. Damit bewegte sich das Börsenbarometer weiter auf dem Niveau von Anfang August.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gewann 0,46 Prozent auf 25.865,22 Punkte. In Europa ging es für den EuroStoxx 50 ähnlich deutlich nach oben.

Weitere Abstimmungsschlappen für den britischen Premier Boris Johnson und seine No-Deal-Brexit-Pläne erfreuten die Investoren aktuell ebenso wie neue Gespräche im Handelsstreit zwischen den USA und China.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK 2: Dax dürfte unter anhaltender Brexit-Unsicherheit leiden (aktualisierte Fassung) (Boerse, 20.10.2019 - 18:57) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben nach. Starke Impulse gab es kurz vor dem Wochenende keine. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag um 0,17 Prozent auf 171,45 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,39 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag moderat gefallen. (Sonstige, 18.10.2019 - 18:43) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Anleger zögern vor der Brexit-Abstimmung Frankfurt/Main - Vor dem mit Spannung erwarteten Brexit-Show-down haben sich die Anleger am Freitag im Frankfurter Handel nicht weiter aus dem Fenster gelehnt. (Wirtschaft, 18.10.2019 - 18:33) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger zögern vor der Brexit-Abstimmung. Nach einer knapp zweiwöchigen Erholungsrally, die den Dax am Vortag in der Spitze über die Marke von 12 800 Punkten getrieben hatte, hielten sie zu Wochenschluss ihr Pulver trocken wegen der Zweifel, dass das Abkommen mit der EU am Samstag den Weg durch das britische Parlament findet. FRANKFURT - Vor dem mit Spannung erwarteten Brexit-Showdown haben sich die Anleger am Freitag im Frankfurter Handel nicht mehr weiter aus dem Fenster gelehnt. (Boerse, 18.10.2019 - 18:22) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Munich Re auf 'Neutral' - Ziel 215 Euro. Analyst Sami Taipalus passte in einer am Freitag vorliegenden Studie seine Gewinnschätzungen je Aktie für das Gesamtjahr wegen aktueller Marktentwicklungen, Schäden durch Naturkatastrophen und den Andeutungen zum dritten Quartal um 8 Prozent nach oben an. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Munich Re nach Eckdaten des Rückversicherers zum dritten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 215 Euro belassen. (Boerse, 18.10.2019 - 17:07) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays senkt Ziel für FMC auf 78 Euro - 'Overweight'. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für FMC vor den am 29. Oktober erwarteten Zahlen von 81 auf 78 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Er sehe weitere Abwärtsrisiken durch Änderungen am Behandlungsprogramm Esco (End Stage Renal Desease Seamless Care Organizations) in den USA, schrieb Analyst Hassan Al-Wakeel in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Unsicherheit rund um die Jahresziele der Dialysetochter von Fresenius seien aber bereits weitgehend im Aktienkurs eingepreist./ck/jsl ANALYSE-FLASH: Barclays senkt Ziel für FMC auf 78 Euro - 'Overweight' (Boerse, 18.10.2019 - 16:17) weiterlesen...