Dax, Frankfurt

Frankfurt / Main - Aktuelle geldpolitische Entscheidungen in Europa und der Türkei haben den Dax am Donnerstag weiter auf leicht steigendem Kurs gehalten.

13.09.2018 - 15:15:24

Börse in Frankfurt - Dax setzt Erholungsversuch fort: Weiter über 12.000 Punkte

Der deutsche Leitindex gewann am Nachmittag 0,55 Prozent auf 12.098,54 Punkte und setzte damit seinen am Vortag begonnenen Erholungskurs fort. Der Index der mittelgroßen Werte, der MDax, hielt sich mit plus 0,04 Prozent auf 26 428,42 Zähler stabil. Der Technologiewerte-Index TecDax sank hingegen um 0,25 Prozent auf 2892,45 Punkte. Der EuroStoxx 50 legte um 0,64 Prozent zu.

Dax-Spitzenwert war die Aktie des Halbleiterherstellers Infineon mit plus 3,3 Prozent. Damit erholte sie sich wieder etwas von ihrem mehr als fünfprozentigen Vortagesverlust. Eine vorsichtige Studie der US-Bank Goldman Sachs zum Speicherchipmarkt hatte dem Papier zur Wochenmitte zugesetzt. Die Aktie des Apple-Zulieferers Dialog Semiconductor setzte im TecDax ihre Ende Juni gestartete Erholungsbewegung mit einem Plus 5,5 Prozent fort.

Eine Kaufempfehlung der Schweizer Bank UBS verhalf den Commerzbank-Aktien zu einem Kursplus von 3,0 Prozent. Alleine schon das Ende negativer Zinsen in Europa dürfte demnach dem Finanzinstitut erhebliche Vorteile bringen.

Hoffnungssignale im Handelsstreit zwischen den USA und China beflügelten europaweit die Anteilsscheine der Autobauer. Die Papiere der deutschen Hersteller VW, BMW und Daimler erholten sich an diesem Donnerstag um bis zu 2,0 Prozent.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei 0,25 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,02 Prozent auf 140,89 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,03 Prozent auf 159,58 Punkte. Der Euro wurde nach der EZB-Zinsentscheidung zu 1,1618 US-Dollar gehandelt und damit ähnlich wie am Morgen. Am Mittwochnachmittag hatte die EZB den Referenzkurs allerdings unter 1,16 Dollar festgesetzt auf 1,1585 Dollar.

@ dpa.de