STANDARD CHARTERED, GB0004082847

FRANKFURT - Im Wettbewerb der europäischen Finanzzentren dürfte Frankfurt nach Einschätzung der Landesbank Helaba am meisten vom britischen EU-Austritt (Brexit) profitieren.

31.08.2017 - 11:29:25

Landesbank Helaba: Frankfurt Favorit für Brexit-Banker. "Insgesamt wird der Finanzplatz Frankfurt immer häufiger als Favorit genannt, womit er sich im europäischen Standortwettbewerb klar an die Spitze gesetzt hat", konstatieren die Volkswirte der Landesbank Hessen-Thüringen in einer am Donnerstag vorgestellten Studie. Neben Frankfurt buhlen Amsterdam, Dublin, Luxemburg und Paris um umzugswillige Banken.

und Deutsche Bank derzeit Personal abbauen. "Das ist eine Riesenchance für Frankfurt, wir sollten nicht klein denken, wir sollten in der Region denken", sagte Traud in Frankfurt.

Banken benötigen für Dienstleistungen wie Einlagen- und Kreditgeschäft in der Europäischen Union rechtlich selbstständige Tochterbanken mit Sitz in einem EU-Staat. Der Beschluss zum Brexit setzt Institute in London unter Druck, sich neu zu orientieren. Bis Ende März 2019 soll der EU-Austritt Großbritanniens vollzogen sein.

Mehrere Auslandsbanken haben sich bereits für Frankfurt als Standort entschieden - etwa die vier japanischen Häuser Nomura, Daiwa Securities, Sumitomo Mitsui und die Mizuho Financial Group. Die britische Großbank Standard Chartered , die Schweizer UBS und weitere Institute stellten Weichen zur Stärkung ihres Frankfurter Standorts.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!