Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aktien, Spanien

FRANKFURT - Eine Studie der Europäischen Zentralbank (EZB) kommt zu einem überraschenden Ergebnis: Gut entwickelte Aktienmärkte können helfen, den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß einer Volkswirtschaft zu verringern.

27.11.2019 - 10:18:25

EZB/Studie: Weniger CO2-Emissionen dank gut entwickelter Aktienmärkte. Denn Aktienmärkte seien besser als Banken darin, Investitionen in umweltfreundliche oder "grüne" Bereiche zu lenken. Die Studie wurde am Mittwoch auf der Internetseite der EZB veröffentlicht.

Ein zentrales Ergebnis der Untersuchung lautet, dass in Volkswirtschaften, in denen die Unternehmensfinanzierung eher über den Aktienmarkt verläuft, weniger Schadstoffemissionen erzeugt würden als in solchen, in denen die Finanzierung eher über den Bankensektor erfolgt. Zwar stellen die Autoren ebenfalls fest, dass diesem Effekt eine Verlagerung von Emissionen ins Ausland gegenüberstehen könne. Allerdings sei dieser Effekt bei weitem nicht stark genug, um den mindernden Effekt entwickelter Aktienmärkte zu egalisieren.

Die Autoren erklären ihre Ergebnisse im wesentlichen mit zwei Gründen. Erstens würden innovative und energieeffiziente Unternehmen in der Regel stärker in Ländern mit entwickelten Aktienmärkten wachsen. Zweitens drohten umweltfreundlichen Unternehmen weniger Rechtsstreitigkeiten aufgrund der Verwicklung in Umweltkatastrophen. Hierauf legten Aktienanleger besonderen Wert.

Die Autoren sprechen die Empfehlung aus, dass Ländern mit stark bankbasierten Finanzsystemen und dem Ziel einer umweltfreundlichen Politik nicht nur auf neuartige Anlageformen wie Green Bonds setzen sollten. Vielmehr sollte auch die Entwicklung des Aktienmarkts vorangetrieben werden, um umweltfreundliche Innovationen zu fördern.

Darüber hinaus könnte von Banken verlangt werden, umweltbezogene Informationen über die von ihnen per Kredit finanzierten Unternehmen zu veröffentlichen. Auch "grüne" Kreditrichtlinien für die Banken seien denkbar. China etwa gehe diesen Weg.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Moderate Gewinne an der Börse vor EZB-Sitzung Frankfurt/Main - Die Dax-Anleger haben sich vor den geldpolitischen Aussagen der EZB weiter vorgewagt. (Wirtschaft, 12.12.2019 - 11:50) weiterlesen...

Aktien Europa: Leichte Zuversicht vor Briten-Wahl. Mit der Aussicht auf eine robuste Verfassung der US-Wirtschaft im kommenden Jahr zog der europäische Leitindex Eurostoxx 50 im gleichen Maße zu, in Grobritannien verzeichnete der FTSE 100 einen Zuwachs von 0,59 Prozent. PARIS/LONDON - An Europas Börsen herrscht kurz vor der Brexit-entscheidenden Unterhauswahl in Großbritannien leichte Zuversicht. (Boerse, 12.12.2019 - 11:38) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Moderate Gewinne - Nach Fed ist vor der EZB. Der Leitindex gewann zuletzt 0,21 Prozent auf 13 173,99 Punkte. Von seinem Zwischentief am Dienstag bei 12 887 Punkten hat er sich inzwischen wieder deutlich abgesetzt. FRANKFURT - Die Dax-Anleger haben sich am Donnerstag vor den mit Spannung erwarteten geldpolitischen Aussagen der EZB weiter vorgewagt. (Boerse, 12.12.2019 - 11:29) weiterlesen...

ANALYSE/HSBC: Dürr dürfte die Talsohle hinter sich haben - 'Kaufen'. Der am Markt in den vergangenen zwölf Monaten negative Trend für die Gewinnschätzungen scheine erst einmal gestoppt zu sein, schrieb Analyst Richard Schramm in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Nach der Kursschwäche infolge der Neunmonatszahlen Anfang November sei das Kurspotenzial zu seinem unveränderten Kursziel von 34 Euro größer geworden, weshalb er nun die Aktien von "Hold" auf "Buy" hochgestuft habe. LONDON - Der Anlagenbauer Dürr hat laut der britischen Investmentbank HSBC das Gröbste offenbar überstanden. (Boerse, 12.12.2019 - 11:29) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Moderate Gewinne im Dax vor EZB-Sitzung Frankfurt/Main - Die Dax-Anleger haben sich vor den mit Spannung erwarteten geldpolitischen Aussagen der EZB weiter vorgewagt. (Wirtschaft, 12.12.2019 - 10:12) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax startet leicht im Plus Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger vor geldpolitischen Aussagen der EZB weiter nach vorne gewagt. (Wirtschaft, 12.12.2019 - 09:32) weiterlesen...