Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Indikatoren, Spanien

FRANKFURT - Die Konjunkturstimmung unter Anlegern im Euroraum hat sich im November deutlich verbessert.

04.11.2019 - 10:31:24

Eurozone: Sentix-Konjunkturstimmung steigt deutlich. Der vom Analysehaus Sentix erhobene Konjunkturindex stieg gegenüber dem Vormonat um 12,3 Punkte auf minus 4,5 Zähler, wie Sentix am Montag in Frankfurt mitteilte. Das ist der höchste Wert sei Juni. Analysten hatten im Mittel einen deutlich geringeren Wert von minus 13,8 Punkten erwartet.

Sentix führt die Stimmungsaufhellung auf mehrere Faktoren zurück. Verwiesen wird auf die lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und die Erwartung fiskalischer Unterstützung durch höhere Staatsausgaben. Zudem werden positivere Zeichen von der chinesischen Wirtschaft und die Robustheit der US-Konjunktur als Gründe genannt.

Basis der Resultate ist eine Umfrage unter 1082 Anlegern, davon 225 institutionelle Investoren. Durchgeführt wurde die Befragung vom 31. Oktober bis zum 2. November.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Merkel kündigt Gipfel zur Fachkräfteeinwanderung an. Dabei will die Bundesregierung zusammen mit Arbeitgebern und Gewerkschaften besprechen, wie das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz schnell wirken kann, wie Merkel am Dienstag auf dem Arbeitgebertag in Berlin sagte. Das Gesetz sei eine "gute Sache", müsse nun aber auch funktionieren. BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen Gipfel zur Einwanderung von Fachkräften im Dezember angekündigt. (Wirtschaft, 12.11.2019 - 12:34) weiterlesen...

Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen verbessern sich stark. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stieg um 20,7 Punkte auf minus 2,1 Zähler, wie das Institut am Dienstag in Mannheim mitteilte. Volkswirte wurden vom Ausmaß der Verbesserung überrascht. Sie hatten nur mit einem Anstieg des Stimmungsindikators auf minus 13,0 Punkte gerechnet. MANNHEIM - Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich im November stark verbessert. (Wirtschaft, 12.11.2019 - 12:14) weiterlesen...

Arbeitsmarkt: Fachkräfte noch immer schwer gefragt. Im dritten Quartal sei die Zahl der offenen Stellen zwar um 30 000 auf 1,36 Millionen gesunken, teilte das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung bei der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg am Dienstag mit. Es seien jedoch noch immer 120 000 mehr Stellen unbesetzt als vor einem Jahr. NÜRNBERG - Der deutsche Arbeitsmarkt braucht trotz der abflauenden Konjunktur noch immer Fachkräfte. (Wirtschaft, 12.11.2019 - 12:13) weiterlesen...

Großbritannien: Arbeitslosenquote geht zurück - Beschäftigung fällt weiter. Zwar zeigt er sich weiterhin robust mit einer sehr niedrigen Arbeitslosigkeit. Doch es entstehen erste Risse in dem sonst soliden Bild. Das geht aus dem monatlichen Arbeitsmarktbericht des Statistikamts ONS vom Dienstag hervor. LONDON - Der britische Arbeitsmarkt entwickelt sich zweischneidig. (Wirtschaft, 12.11.2019 - 11:00) weiterlesen...

Britische Wirtschaft wächst wieder. Nach einem Rückgang der Wirtschaftsleistung (BIP) um 0,2 Prozent im zweiten Quartal wuchs die Wirtschaft im dritten Quartal um 0,3 Prozent, wie das Statistikamt ONS am Montag in London mitteilte. Damit hat die britische Wirtschaft eine technische Rezession mit zwei Quartalen negativen Wachstums in Folge vermieden. Analysten hatten jedoch ein etwas stärkeres Wachstum von im Schnitt 0,4 Prozent erwartet. LONDON - Die britische Wirtschaft ist wieder gewachsen. (Wirtschaft, 11.11.2019 - 10:56) weiterlesen...

Großbritannien: Industrieproduktion sinkt weiter. Die Produktion sei um 0,3 Prozent zum Vormonat gesunken, teilte das Statistikamt ONS am Montag in London mit. Volkswirte hatten einen Rückgang erwartet, aber im Schnitt nur um 0,1 Prozent. Es ist bereits der zweite Rückgang in Folge. LONDON - In Großbritannien ist die Industrieproduktion im September erneut gefallen. (Wirtschaft, 11.11.2019 - 10:44) weiterlesen...