Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Spanien, Italien

FRANKFURT - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Banken des Währungsraums in der Corona-Krise mit reichlich Langfristkrediten versorgt.

18.03.2021 - 12:14:26

EZB versorgt Banken mit rund 330 Milliarden Euro an Langfristkrediten. In einem speziellen Refinanzierungsgeschäft (TLTRO) besorgten sich die 425 teilnehmenden Banken insgesamt 330,5 Milliarden Euro. Das ist deutlich mehr als bei dem jüngsten Geschäft ähnlicher Art im Dezember. Damals wurden nur etwas mehr als 50 Milliarden Euro nachgefragt.

Der Zins für die Kredite mit dreijähriger Laufzeit richtet sich nach der Kreditvergabe der Banken. Reichen die Geldhäuser den Zentralbankkredit in die Wirtschaft weiter, können sie sogar die Belastungen durch den negativen Einlagenzins ("Strafzins") reduzieren. Die TLTROs sind die dritten ihrer Art. Die Konditionen wurden in der Corona-Krise nochmals günstiger ausgestaltet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EU verschärft Iran-Sanktionen wegen Menschenrechtsverletzungen. Wie der Rat der Mitgliedstaaten am Montag mitteilte, sind von den Strafmaßnahmen acht Einzelpersonen und drei Haftanstalten betroffen. Hintergrund ist die Niederschlagung von Protesten im November 2019. Dabei wurden nach EU-Angaben unbewaffnete Demonstranten und andere Zivilisten in vielen Städten des Landes getötet oder verletzt. BRÜSSEL - Die Europäische Union hat ihre Sanktionen gegen den Iran wegen Verstößen gegen grundlegende Menschenrechte noch einmal verschärft. (Wirtschaft, 12.04.2021 - 21:20) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Moderate Verluste auf hohem Niveau. Die Hoffnung auf einen von den USA ausgehenden Aufschwung der Weltwirtschaft bei gleichzeitig beherrschbarer Inflation sorgt derzeit für eine positive Grundstimmung bei den Anlegern. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Börsen haben sich am Montag trotz moderater Verluste auf ihrem hohen Niveau behauptet. (Boerse, 12.04.2021 - 18:53) weiterlesen...

Schöllhorn löst Hoke als Chef der Airbus-Rüstungssparte ab. Sein Nachfolger in München wird im Juli der Airbus-Manager Michael Schöllhorn, der seit zwei Jahren in Toulouse als Chief Operations Officer für das Tagesgeschäft beim Bau von Verkehrsflugzeugen verantwortlich ist. Das teilte Airbus am Montag zusammen mit einer ganzen Reihe weiterer Personalien mit. MÜNCHEN - Der Chef der Airbus -Rüstungssparte, Dirk Hoke, verlässt den Konzern Mitte des Jahres. (Boerse, 12.04.2021 - 18:52) weiterlesen...

Eurozone: Umsätze im Einzelhandel erholen sich stärker als erwartet. Der Umsatz der Branche sei im Monatsvergleich um 3,0 Prozent gestiegen, teilte das europäische Statistikamt Eurostat am Montag in Luxemburg mit. Analysten hatten im Schnitt nur einen Zuwachs um 1,7 Prozent erwartet. Im Januar waren die Umsätze um revidiert 5,2 (zunächst 5,9) Prozent gefallen. LUXEMBURG - Die Einzelhandelsumsätze in der Eurozone haben sich im Februar überraschend stark vom Rückschlag zum Jahresbeginn erholt. (Wirtschaft, 12.04.2021 - 17:04) weiterlesen...

Ministerien einigen sich bei Agrarreform auf Öko-Anteil. Wie das Bundeslandwirtschaftsministerium am Montag mitteilte, ist die Ressortabstimmung zu den geplanten Gesetzentwürfen abgeschlossen. An diesem Dienstag sollen die Entwürfe im Kabinett beschlossen werden. Die Ministerien wollen die Details dann vorstellen. BERLIN - Umwelt- und Agrarministerium haben sich nach monatelangem Ringen auf die künftige Verteilung der EU-Agrargelder in Deutschland geeinigt. (Boerse, 12.04.2021 - 16:10) weiterlesen...

Halloumi-Käse aus beiden Teilen Zyperns künftig in der EU geschützt. Nach jahrelanger Vorarbeit hat die EU-Kommission den auf der Mittelmeerinsel produzierten Halloumi (Griechisch) beziehungsweise Hellim (Türkisch) als "geschützte Ursprungsbezeichnung" eingetragen, wie die Brüsseler Behörde am Montag mitteilte. Somit gelten bestimmte Qualitätsansprüche. Das Produkt muss nach bestimmten Verfahren in einem bestimmten Gebiet erzeugt, verarbeitet und hergestellt worden sein. BRÜSSEL - Halloumi-Käse aus beiden Landesteilen Zyperns ist in der EU künftig besonders geschützt. (Boerse, 12.04.2021 - 14:49) weiterlesen...