Deutschland, Volkswirtschaft

FRANKFURT - Die deutsche Wirtschaft hat nach Einschätzung der deutschen Bundesbank im ersten Quartal deutlich an Fahrt aufgenommen.

24.04.2017 - 12:02:24

Bundesbank: Deutsche Wirtschaft hat deutlich an Fahrt aufgenommen. "Sowohl die zeitnah verfügbaren Stimmungsindikatoren als auch die bislang veröffentlichten 'harten' Wirtschaftsdaten bieten ein positives Bild", schreibt die Bundesbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.

Die Bundesbank verweist auf die kräftig gestiegene Industrieproduktion. Zudem sei die Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe "außerordentlich optimistisch". Die Aussagen der Bundesbank wurden am Montag durch das im April auf den höchsten Stand seit Juli 2011 gestiegene Ifo-Geschäftsklima untermauert.

Die lebhafte Industriekonjunktur sollte vorerst anhalten, erwartet die Bundesbank. Auch für die Bauwirtschaft zeigt sie sich zuversichtlich. "Schließlich dürfte der private Konsum aufgrund der günstigen Arbeitsmarktentwicklung und der guten Stimmung der Verbraucher als wichtige Wachstumsstütze erhalten bleiben."

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Grüne kritisieren gestiegene Rüstungsexporte. Es sei eine "Bankrotterklärung", wenn die in den Rüstungsexportrichtlinien vorgesehene Einzelfallprüfung zu mehr Ausfuhren führe, sagte der Grünen-Verteidigungsexperte Omid Nouripur am Mittwoch im ARD-"Morgenmagazin". Das passe nicht zu den "Sonntagsreden" von Außenminister Sigmar Gabriel und anderen. Es würde schon reichen, wenn sich Regierung an die Richtlinien halten würde, mahnte der Grünen-Politiker. BERLIN - Die Grünen haben die unter der vergangenen großen Koalition gestiegenen Rüstungsexporte scharf kritisiert. (Boerse, 24.01.2018 - 08:47) weiterlesen...

Deutsche Anleihen mit wenig Regung. Der richtungweisende Euro-Bund-Future verlor am Morgen geringfügig um 0,03 Prozent auf 160,77 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,57 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Mittwoch nach Handelsstart wenig verändert. (Sonstige, 24.01.2018 - 08:31) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Nach Dax-Rekord atmen die Anleger durch FRANKFURT - Nach dem Dax-Rekordhoch wird laut jüngster Indikation 0,08 Prozent schwächer erwartet. (Boerse, 24.01.2018 - 08:29) weiterlesen...

secunet Security Networks AG schließt Geschäftsjahr 2017 mit Rekordergebnis ab. secunet Security Networks AG schließt Geschäftsjahr 2017 mit Rekordergebnis ab secunet Security Networks AG schließt Geschäftsjahr 2017 mit Rekordergebnis ab (Boerse, 24.01.2018 - 08:02) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Ziel für Deutsche Euroshop auf 39 Euro - 'Buy'. Zwar sollten die Leerstandsquoten bei dem auf Einkaufszentren spezialisierten Immobilieninvestor nicht steigen, doch das Aufwärtspotenzial für Mietsteigerungen sei begrenzt, schrieb Analyst Kai Klose in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Dank einer stabilen Wertentwicklung der Unternehmensimmobilien sollte die Aktie aber ihre jüngst unterdurchschnittliche Kursentwicklung beenden. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Deutsche Euroshop von 43 auf 39 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 24.01.2018 - 07:40) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Verschnaufpause nach Rekordhoch FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 24.01.2018 - 07:37) weiterlesen...