Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

UNICREDIT SPA, IT0005239360

FRANKFURT - Die Corona-Krise zwingt Europas Banken zu einem beschleunigten Umbau.

16.11.2020 - 15:52:01

Banken erst 2022 auf Vor-Krisen-Niveau - Zersplitterung abbauen. "Die Notwendigkeit, strukturelle Probleme anzugehen, ist jetzt dringender denn je", mahnte der Vize-Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Luis de Guindos, am Montag. Es sei "dringend erforderlich, strukturelle Schwächen im europäischen Bankensektor zu beseitigen, indem Überkapazitäten abgebaut und die Kosteneffizienz verbessert werden, um die anhaltend niedrige Profitabilität zu beheben".

nach seiner Einschätzung noch die nächsten 12 bis 15 Monate.

Die Deutsche Bank will mit ihrem dem radikalen Konzernumbau nach einer Serie von Verlustjahren wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Das lange verlustreiche Geschäft der hauseigenen Investmentbank wurde zurechtgestutzt, aus dem weltweiten Aktienhandel zog sich die Bank zurück. Bis Ende 2022 soll die Zahl der Vollzeitstellen im Konzern um etwa 18 000 auf weltweit 74 000 verringert werden. Im Heimatmarkt Deutschland will das Institut jede fünfte Filiale schließen und das Netz auf 400 Standorte schrumpfen. Der Trend zum Online-Banking wird sich aus Sicht von ING -Deutschlandchef Nick Jue auch nach der Corona-Pandemie nicht zurückdrehen lassen: "Ich glaube, das neue Normal geht nie wieder weg. Wenn man gewöhnt ist, alles digital zu machen, dann bleibt das."

Während andere Institute reihenweise Filialen schließen und Jobs abbauen, hat ING in Deutschland nie Geschäftsstellen eröffnet. Trotzdem fallen durch die Digitalisierung auch bei der Direktbank Arbeiten für einen Teil der Mitarbeiter weg. Es gelte, diese Menschen für andere Aufgaben einzusetzen, sagte Jue. So wolle die ING Deutschland Ende 2020 oder Anfang 2021 eine Beratung für Kunden auf digitalem Weg einführen.

Unterdessen beflügelte ein Milliardendeal der spanischen Großbank BBVA Spekulationen über weitere Zusammenschlüsse zwischen Geldhäusern in dem Land. Die BBVA will ihr US-Geschäft für umgerechnet knapp 10 Milliarden Euro an den amerikanischen Finanzkonzern PNC verkaufen. Damit bekäme das spanische Institut finanziellen Spielraum, um etwa ein anderes heimisches Geldhaus zu schlucken. Nach Ansicht von Analyst Benjie Creelan-Sandford von Jefferies könnte dabei die Bank Sabadell als Übernahmeziel in den Fokus rücken. Der Kurs der Sabadell-Aktie schoss zeitweise um rund ein Fünftel nach oben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Unicredit auf der 'Conviction Buy List'. Da Mustier als Grund Uneinigkeit über die Strategie genannt habe, könnte nun womöglich ein bedeutsamer Wandel folgen, schrieb Analyst Jean-Francois Neuez in einer am Dienstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Unicredit nach dem angekündigten Ausscheiden des Vorstandschefs Jean Pierre Mustier auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 12,70 Euro belassen. (Boerse, 01.12.2020 - 15:06) weiterlesen...

HVB-Mutter Unicredit braucht neuen Chef - Aktie bricht ein. Jean Pierre Mustier werde mit Ablauf seines Mandats im April 2021 die Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender beenden, teilte die italienische Bank am späten Montagabend mit. Sollte ein Nachfolger früher zur Verfügung stehen, werde Mustier bereits dann seinen Posten räumen. MAILAND - Die HVB-Mutter Unicredit muss sich einen neuen Chef suchen. (Boerse, 01.12.2020 - 11:30) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Chef-Weggang sorgt bei Unicredit-Aktionären für Unmut. Mit einem Minus von zeitweise mehr als acht Prozent im frühen Handel straften sie die Papiere ab. Damit sind die Kursgewinne der vergangenen drei Wochen dahin. Vor knapp einer Woche hatten die Anteile noch den höchsten Kurs seit Beginn des Börsencrashs Ende Februar erreicht. MAILAND - Der Abschied von Unicredit-Vorstandschef Jean Pierre Mustier hat den Aktionären der italienischen Bank am Dienstag nicht geschmeckt. (Boerse, 01.12.2020 - 09:45) weiterlesen...

HVB-Mutter Unicredit braucht neuen Chef. Jean Pierre Mustier werde mit Ablauf seines Mandats im April 2021 die Tätigkeit des Vorstandsvorsitzenden beenden, teilte die italienische Bank am späten Montagabend mit. Sollte ein Nachfolger früher zur Verfügung stehen, werde Mustier bereits dann seinen Posten räumen. MAILAND - Die HVB-Mutter Unicredit muss sich einen neuen Chef suchen. (Boerse, 30.11.2020 - 22:23) weiterlesen...

HVB-Mutter Unicredit braucht neuen Chef. Jean Pierre Mustier werde mit Ablauf seines Mandats im April 2021 die Tätigkeit des Vorstandsvorsitzenden beenden, teilte die italienische Bank am späten Montagabend mit. Sollte ein Nachfolger früher zur Verfügung stehen, werde Mustier bereits dann seinen Posten räumen. MAILAND - Die HVB-Mutter Unicredit muss sich einen neuen Chef suchen. (Boerse, 30.11.2020 - 21:31) weiterlesen...